Eine Methode, um die Welt zu vereinen

Caux Artists-Programm 2019

04/08/2019
Svitlana Gordijenko

 

Als ich 2013 zum ersten Mal am Caux Artists-Programm (CAP) teilnahm, sagte uns dessen Leiter Bev Appleton: „Seid das Beste, was ihr sein könnt. Dann können wir euch noch mehr beibringen.“ Dieses Jahr war ich zum dritten Mal dabei. Hauptgrund dafür ist, dass ich ein besserer Mensch werden möchte.

Das Caux Artists-Programm ist ein interdisziplinärer Kurs in Schauspiel, Musiktheater, Musik und Geisteswissenschaften. Er bietet die Möglichkeit, zwei Wochen lang den Künstleralltag mit täglichem Üben und Proben zu erleben, um am Ende vor einem internationalen Publikum aufzutreten. Unser Programm war sehr intensiv. Es umfasste die gemeinsame Arbeit mit Musikerinnen und Musikern aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichem kulturellem Hintergrund. Ich habe Künstlerinnen und Künstler getroffen aus den USA, Grossbritannien, Indien, Sri Lanka, Kamerun, Simbabwe, Nigeria, Armenien, dem Libanon, Deutschland... Es kommt einem so vor, als wäre die gesamte Welt auf dem Berg in Caux vertreten. Es war eine tolle Erfahrung, Menschen aus allen Ecken der Welt zu treffen, die auch etwas Wertvolles schaffen wollen.

Im Alter von 17 begann ich mit dem Singen, als ich an der Universität Journalismus studierte. Davor war ich zu schüchtern, um in der Öffentlichkeit zu singen. Heute habe ich immer noch etwas Angst vor dem Auftritt, aber ich möchte mich der Musik widmen, weil ich ihren Einfluss auf das Leben von Menschen verstehe. Weil ich früher nicht Musik studieren konnte, nutze ich jetzt jede Gelegenheit dazu.

Die Ukraine hat ein grosses ethnisches und kulturelles Erbe. Leider gibt es keine guten Einrichtungen, um Musiktheater in unserem Land zu entwickeln. Ich bin Bev Appleton daher besonders dankbar, dass er mir diesen Musikstil näher gebracht hat.

 

Bev Appleton

 

Dieses Jahr habe ich die wertvollsten Erfahrungen beim CAP gesammelt, weil ich stärker in die Aktivitäten und Workshops des Caux Forums eingebunden war. Besonders beeindruckt hat mich der Workshop von Carl Stauffer über „Kunst als Werkzeug der Friedensförderung“. Die Atemtechniken und körperlichen Übungen, die ich im Workshop „Sich selbst sein: über individuelle und gesellschaftliche Traumata hinaus“ unter Leitung von Daya Bhagwandas und Dida Guigan gelernt habe, waren sehr hilfreich für meine persönliche und musikalische Entwicklung.

Meine wichtigste Schlussfolgerung des CAP ist die Erkenntnis, dass Grenzen nur in unserem Kopf existieren und dass Kunst ein Weg ist, um die Welt zu vereinen.

 

Svitlana Gordijenko

 

 

Text: Svitlana Gordiienko, Kiew/Ukraine 

 

 

Fotos: CAUX-IofC - Paula Mariane

Featured Story
Off
Event Categories
Caux Forum Caux Artist Program

zum gleichen Thema

Irina Fedorenko CDES 2020 screenshot

Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit

Der Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit hat bei seiner ersten Online-Ausgabe mit über 15 Veranstaltungen und 450 Teilnehmenden ganze Arbeit geleistet. Fachleute diskutierten den Zusammenhang von Si...

SCreenshot keywords T4C 2020

Tools for Changemakers – Gemeinsam durch Dialog die Zukunft gestalten

Können wir wirklich zuhören? Was wäre, wenn wir alle die Macht hätten, in unseren Gemeinschaften mehr Zusammenhalt zu schaffen und sie integrativer zu machen, indem wir anfangen, einander wirklich zuz...

CL 2020 piano at the opening

Kreatives Leadership - Gemeinsam für den Wandel

Die Konferenz "Kreatives Leadership" nahm die Teilnehmenden mit auf eine sechstägige persönliche Erkundungsreise. Im Mittelpunkt stand die Frage nach dem persönlichen Umgang mit Leadership. Mehr als 1...

ELB 2020 livestream panel 2 with camera

Ethisches Leadership im Business – Leadership für eine resiliente Wirtschaft

Die Konferenz Ethisches Leadership im Business vom 25. und 26. Juni 2020 bildete den Auftakt zum ersten Caux Forum Online. Geboten wurde ein abwechslungsreiches Event mit Podiumsdiskussionen, die live...

Summer Academy 2020 screenshot participants cropped credit: Alan Channer

Sommerakademie 2020: Weitreichende Möglichkeiten für die Zukunft

Das überschwängliche Feedback der Teilnehmenden der fünftägigen Sommerakademie 2020 zu Land, Klima und Sicherheit war eine Bestätigung der schwierigen Entscheidung, den Kurs online zu durchzuführen. V...

Karina Cheah

Über die Herausforderung von Online-Dialoggruppen

Ich war noch nie in Caux. Ich hatte auch noch nie eine Dialoggruppe moderiert, weder innerhalb noch ausserhalb des Caux Forums. Als ich kurz davor stand, im Rahmen des Caux-Dialogs über Umwelt und Sic...

CDLS 2019 Chau Duncan

Das Rad für regenerative Investitionen zum Laufen bringen

Chau Tang-Duncan, Mitbegründerin und leitende Geschäftsführerin von Earthbanc, kommt seit 2010 regelmässig nach Caux. Dort lernte sie zum ersten Mal jene Rolle kennen, die sie selbst bei der Verbindun...

Tony Rinaudo

Tony Rinaudo: Für eine bessere Zukunft im Niger

Warum erhielt ein australischer Landwirt, der in den 1980er Jahren nach Afrika zog, den Spitznamen "der Waldfarmer"? Tony Rinaudo, Klimaberater von World Vision Australien, berichtete im Rahmen des di...

CDES teaser theme square DE

Land und Sicherheit in Subsahara-Afrika: Risikobewertung und Lösungssuche

Im Rahmen des Caux Forum Online 2020 organisierten die Stiftung Initiativen der Veränderung Schweiz und das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (Abteilung Menschliche Sicherheit)...

Caux Palace view night

Klima und Wirtschaft in der Welt nach COVID

Während die pandemiebedingten Sperren und Reisebeschränkungen langsam nachlassen und eine Rückkehr zum normalen Leben näher rückt, befinden wir uns in unserem Verhalten gegenüber unserer Umwelt an ein...

Nazarene Mannie

My Learning Story: Nazrene Mannie

Nazrene Mannie ist Exekutivdirektorin des Global Apprenticeship Network (GAN) und erklärt in einem Interview unserer Reihe "My Learning Experience", warum sie nach wie vor lernt. "My Learning Story" h...

Daniel Clements

Vom persönlichen Wandel zur Konferenzleitung: Daniel Clements

Ohne seinen Vater, der ihm im vergangenen Jahr die Teilnahme am Caux Peace and Leadership-Programm in Caux empfohlen hatte, hätte sich Daniel Clements vermutlich nie bei Initiativen der Veränderung (I...

COVID 19 slider DE square

Das Caux Forum geht online!

Unser Team und das internationale IofC-Netzwerk arbeiten mit vereinten Kräften daran, Ihnen das Caux Forum 2020 in einer Online-Version anzubieten und Ihnen dabei die inspirierende Atmosphäre von Caux...

COVID 19 slider DE square

COVID-19 : Das Caux Forum 2020 erhält ein neues Gesicht

Angesichts der globalen Gesundheitskrise im Zusammenhang mit dem Coronavirus sowie dessen organisatorischen und finanziellen Auswirkungen hat der Stiftungsrat von Initiativen der Veränderung Schweiz b...

Caux_Palace_Sunset

Stellenangebote für das Caux Forum 2020

IofC Schweiz sucht für das Caux Forum 2020 eine/n Speisesaalleiter/in, eine/n Kassenleiter/in, ein/n Büffetleiter/in, eine/n Leiter/in für die Zimmerzuweisung sowie eine/n Leiter/in für das Support Te...


Zum gleichen Event

Opening Ceremony 2018 audience 28 Juni 2018

Eröffnungsfeier 2018

opening ceremony 26 Juni 2019

Eröffnungsfeier

ACP 2018 Dates coming up soon

Caux Artist-Programm