Verhandlungskompetenzen für gemeinnützige und internationale Organisationen

13. - 15. September 2020

Training mit Stefan Szepesi

Im Zentrum der Führungskompetenz steht die Fähigkeit zu verhandeln. Dieses Training ist eine intensive zweitägige Schulung, die in Partnerschaft mit Negotiation and Public Service stattfindet.

Das Training vermittelt Einblicke und Fertigkeiten im Umgang mit täglichen und komplexen Herausforderungen bei Verhandlungen. Egal, ob Sie im Fundraising tätig sind, Projekte verwalten, Kommunikationsarbeit leisten oder in Fragen der Unternehmensführung bzw. Personalabteilung beraten - dieses Training ist für Sie!

Im Mittelpunkt der Schulung steht die praktische Umsetzung, unter anderem durch die Mehrparteien-Verhandlungssimulation nach Abraham Path.

Das Training basiert auf der Harvard-Schule für prinzipienorientiertes Verhandeln, die vor über drei Jahrzehnten durch Fisher und Urys Buch "Getting to Yes; Negotiating Agreement without Giving in" eingeführt wurde. Zwei Tagen lang stehen Management, Beziehungen und Prozessaspekte bei Verhandlungen im Mittelpunkt.

Dieses Programm richtet sich an Fachleute, die für gemeinnützige und internationale Organisationen arbeiten. Die kleine Gruppengrösse und der individuelle Ansatz stellen sicher, dass das Training auf die alltäglichen praktischen Bedürfnisse der Teilnehmenden zugeschnitten ist. 

 

Die Teilnehmenden lernen:

  • über ihr Bauchgefühl/ihre Intuition hinauszugehen und Struktur auf die Verhandlungsvorbereitung anzuwenden.
  • verschiedene Konfliktstile zu erkennen, einschliesslich ihres eigenen.
  • Interessen und Alternativen zu klären, sowohl die eigenen als auch die des Gegenübers.
  • Verhandlungen "am Tisch" zu strukturieren und die Kontrolle über den Prozess zu übernehmen.
  • auf Herausforderungen, die sich aus Druck, Emotionen oder Prozessthemen ergeben, zu reagieren.
  • zu prüfen, ob eine sich abzeichnende Vereinbarung auch wirklich gut ist.
  • mit einer hilfreichen "Verhandlungsbrille" Aspekte ihrer Arbeit, die ihrer Meinung nach wenig Bezug zu Verhandlungen haben, unter die Lupe zu nehmen.

Das Training gab sehr nützliche Werkzeuge an die Hand, die bei der Bewältigung von beruflichen oder persönlichen Konflikten helfen, bot praktische Übungen und genaues Feedback, die eine interessante Selbstbewertung und eine schnelle Umsetzung für spürbare Ergebnisse ermöglichen. - Maude Pittet Nazareno, IKRK

 

Discussion Caux

 

Veranstaltungsort

Das Training findet im Caux Palace, unserem Caux Konferenz- und Seminarzentrum oberhalb des Genfer Sees, statt. Dieser aussergewöhnliche Ort bietet reichlich Gelegenheit für inspirierende Gespräche, kritische Reflexion und Begegnungen mit Gleichgesinnten, die sich im Rahmen ihrer Arbeit für eine bessere Welt einsetzen.

  • Trainer: Stefan Szepesi (+1 NPS-Trainer/in bei mehr als 9 Teilnehmenden)     
  • Teilnehmerzahl: 6-12
  • Kurskosten: € 1250,-
  • Übernachtung und Verpflegung: € 445,- 

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Negotiation and Public Service logo

Organisiert in Zusammenarbeit mit Negotiation and Public Service


Zum gleichen Event

Facilitation training Nov 2019 01. - 02. Oktober 2020

Methoden der Gruppendialogleitung

Facilitation training Nov 2019 05. - 06. Oktober 2020

Methoden der Gruppendialogleitung

TIP 2019 discussion 28. - 29. Januar 2021

Organisatorischen Wandel anleiten


zum gleichen Thema

Facilitation training Nov 2019

Training in Gruppendialogleitung und partizipativer strategischer Planung

Bei IofC Schweiz glauben wir, dass Fazilitation der Schlüssel für jede Gruppe von Menschen ist, die sich zu einem Gespräch treffen, das Einzelpersonen und Organisationen dazu bewegt, sich für eine ger...

Facilitation

Wie Sie effiziente und partizipative Meetings gestalten

Glauben Sie auch, dass wir viel zu viele ineffektive Meetings ohne echte Partizipation abhalten? Ihr Meeting hat vielleicht nicht zu den gewünschten Ergebnissen geführt, Sie fühlen sich nicht eingebun...

Safe space group discussion

10 Tipps zur Schaffung eines sicheren Raumes

Ein sicherer Raum ist der Schlüssel für Dialog und Vertrauensbildung. Dennoch war ich bei vielen Veranstaltungen dabei, bei denen ich mich nicht wohl fühlte, obwohl behauptet wurde, sie seien sicher. ...

ICVA 2018

Komparative Vorzüge verstehen lernen

IofC führte am 20. März 2018 bei der Jahreskonferenz des ICVA (Internationaler Rat freier Wohlfahrtsverbände) im Internationalen Konferenzzentrum (CICG) in Genf eine interaktive Veranstaltung durch. ...