Praktische Informationen

CAUX Palace icon
 
CAUX Konferenz- und Seminarzentrum
Rue de Panorma 2 CH-1824 Caux
 
Tel.: +41 (0)21 962 91 11
Fax: +41 (0)21 962 93 55
Caux forum

cauxDas Caux Konferenz- und Seminarzentrum liegt auf 1050 Metern Höhe und bietet einen atemberaubenden Blick auf den Genfer See und die Schweizer Alpen. Das ehemalige Caux-Palace Hotel wurde 1946 dank der grosszügigen Spenden vieler Freiwilliger in Form von Zeit, Talent und Geld in eine internationale Begegnungsstätte umgewandelt und kann bis zu 450 Gäste beherbergen.

Initiativen der Veränderung Schweiz (ehemals Stiftung CAUX-Initiativen der Veränderung) ist Eigentümerin und Verwalterin des Caux Palace und organisiert jedes Jahr das Caux Forum.

Weitere Informationen über IofC Schweiz finden Sie hier.

Wir empfehlen für die Anreise nach Caux öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, da nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen. Der Bahnhof in Caux befindet sich direkt neben dem Caux Palace. Von Genf ist Caux mit dem Auto oder Zug innerhalb von 1,5 Stunden zu erreichen, von Bern in zwei Stunden. Die Züge vom Genfer Flughafen und von Bern verkehren stündlich. Genaue Fahrtzeiten und Verbindungen finden Sie unter www.rail.ch. Eine ausführliche Karte der Region finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass es in Caux keinen Geldautomaten gibt und wir kein Geld umwechseln können. Die nächsten Geldautomaten und Wechselstuben befinden sich in Montreux.

Im Dorf Caux gibt es keine Geschäfte. Sie können jedoch im Caux Palace Souvenirs, Toilettenartikel, Snacks und Getränke erstehen.

Junge Menschen sind für die Zukunft von Caux von grosser Bedeutung. Während der Konferenzen steht ein beaufsichtigter Ort zum Spielen kostenlos zur Verfügung. Sollten Sie Kinder unter 18 Monate haben, kontaktieren Sie uns bitte,  damit wir uns darauf einstellen können.

Für Eltern mit Kleinkindern und Babys steht eine Küche rund um die Uhr zur Verfügung, um Essen vorbereiten und aufbewahren zu können.

Im Sommer können diverse Veranstaltungen, Treffen, Programme und Weiterbildungen zeitglich mit dem Forum stattfinden. Dadurch kann das Haus effizient genutzt werden und gleichzeitig können sehr vielfältige Menschen in Caux aufeinander treffen.

Ein besonderes Merkmal der Konferenzen von Caux ist das Leben in der Gemeinschaft. Die Teilnehmenden werden eingeladen, sich einer sogenannten Community-Gruppe von 12 bis 20 Personen anzuschliessen. Diese Gruppen sind einerseits interaktive Diskussionsgruppen, bilden aber auch Teams, die sich an den praktischen Aufgaben des Konferenzzentrums beteiligen und jedem die Möglichkeit geben, voneinander zu lernen.

Es kann in Caux recht kalt werden. Wir empfehlen daher, auch im Sommer warme Kleidung, gute Schuhe zum Wandern und geschlossene Schuhe für Aktivitäten in den Community-Gruppen mitzubringen. Es gibt keine offizielle Bekleidungsvorschriften, aber wir möchten Sie bitten, sich so zu kleiden, dass die multikulturelle Herkunft unserer Teilnehmenden respektiert wird.

Eine öffentliche Waschküche zum Waschen, Trocknen und Bügeln ihrer Kleidung steht zur Verfügung

Das Konferenzzentrum ist eine rauch- und alkoholfreie Zone, um Erwachsenen und Kindern aller Kulturen einen sicheren Ort zu bieten. Es gibt Raucherzonen ausserhalb der Gebäude. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass das Rauchen auf dem Balkon aus Sicherheitsgründen nicht gestattet ist.

Die wundervolle Lage hoch über dem Genfer See ist ideal zum Nachdenken und Insichgehen. Das Konferenzprogramm umfasst Freiräume für individuelle Zeiten der Reflexion, kulturelle Aktivitäten oder sportliche Betätigung. Im Sommer können Sie Tennis, Fussball und Tischtennis spielen, wandern oder Besichtigungen machen. Alle Teilnehmenden des Caux Forums erhalten eine „Riviera Card“, mit der sie kostenlos nach Montreux und Vevey fahren können sowieRabatte für den Zug auf den Rocher-de-Naye und diverse Museen und Aktivitäten erhalten.

Das Programm bietet manchmal die Möglichkeit, künstlerische Talente einzubringen, Klaviere stehen vor Ort zur Verfügung.

Bitte achten Sie auf eine entsprechende Krankenversicherung bei Ihrer Reise nach Caux, da das Schweizer Gesundheitssystem teuer ist.

Die meisten Events und Konferenzen bieten Simultanübersetzung in Englisch, Deutsch und Französisch. Je nach Bedarf kann unter Umständen auch eine Übersetzung in andere Sprachen angeboten werden.

Wir bieten ausgewogene Gerichte an, die sich meist an europäischen Traditionen orientieren. Wir bevorzugen saisonale Produkte und nachhaltige Herstellung. Das Frühstück und die Mahlzeiten werden zu bestimmten Zeiten als Buffet angeboten. Traditionell gibt es im Caux-Konferenzzentrum während der Sommerkonferenzen keinen Alkohol. Zu den Mahlzeiten gibt es frisches Bergquellwasser, Kaffee oder Tee. Darüber hinaus gibt es vor Ort ein Bistro, in dem heisse und kalte Getränke sowie eine Auswahl an Snacks erstanden werden können.

Bitte beachten Sie, dass aus Gründen der Lebensmittelsicherheit und Gesundheit keine Kühl- und Lagermöglichkeiten für persönliche Lebensmittel bestehen. Wir bitten Sie, keine verderblichen Lebensmittel auf die Zimmer zu nehmen.

Die Gerichte sind  entweder vegetarisch oder bieten eine vegetarische und vegane Alternative. Das Küchenteam bemüht sich, übliche Ernährungseinschränkungen aus gesundheitlichen Gründen zu berücksichtigen. Wir können gluten- und laktosefreie Gerichte bieten. Fettreduzierte Mahlzeiten werden nicht zubereitet, aber Sie können sich das Essen am Buffet entsprechend zusammenstellen. Um unterschiedliche Religionen willkommen zu heissen, bieten wir Gerichte ohne Schweinefleisch. Sollten Sie halales Fleisch benötigen, geben Sie uns bitte Bescheid.

Bitte informieren Sie uns vorab über Ihre Ernährungseinschränkungen und geben diese bei der Anmeldung mit an. Zu spät oder vor Ort geäusserte Wünsche können leider nicht immer berücksichtigt werden.

Journalistinnen und Journalisten, Bloggerinnen und Blogger, Organisationen, Institutaitonen und Einzelpersonen, die über die Events des Caux Forums berichten möchten, sind beim Caux Forum herzlich willkommen. Je nachdem, welcher Kategorie Sie angehören, möchten wir Sie bitten, die folgenden Anforderungen, Richtlinien und Bedingungen zu berücksichtigen.

Alle Anfragen für eine Berichterstattung über das Caux Forum sowie Interviews mit Teilnehmenden, Referentinnen und Referenten gehen an :media@cauxforum.org

Weitere Informationen zur Medienpolitik und Berichterstattung finden Sie hier.

Helfen Sie uns, unseren CO2-Fussabdruck zu verringern!

In den letzten Jahren setzte Initiativen der Veränderung Schweiz (IofC) verschiedene Massnahmen um, um den ökologischen Fussabdruck zu reduzieren und Nachhaltigkeit zu fördern.

  • 2016 wurde eine mit Holz betriebene Heizung im Caux Palace installiert. So konnten sowohl unsere direkten als auch indirekten Co2-Emissionen, die ansonsten durch den Transport von Heizöl entstanden wären, reduziert werden.
  • Stifte, Notizblöcke, Wasserflaschen, Beutel und andere offizielle Artikel des Caux Forums werden aus nachhaltigen Materialien hergestellt.
  • Seit 2016 werden alle Werbematerialien von IofC Schweiz auf FSC-zertifiziertem Papier (Forest Stewardship Council ) oder Recyclingpapier gedruckt. Damit gewährleisten wir, dass unser Papier aus verantwortlich verwalteten Quellen stammt.
  • Zudem gleichen wir den ökologischen Fussabdruck des Caux Forums aus, indem wir mit Worldview Impact zusammenarbeiten und 2000 Bäume in Indien pflanzen. Wenn auch Sie die Emissionen Ihrer Reise ausgleichen möchten, können Sie gerne an der Rezeption nach weiteren Informationen fragen.

 

So können Sie uns unterstützen:

  • Schalten Sie das Licht aus, wenn Sie das Zimmer verlassen.
  • Entfernen Sie das Ladegerät aus der Steckdose, sobald Ihr Gerät geladen ist. Lassen das Ladegerät nicht über Nacht an die Steckdose angeschlossen.
  • Sparen Sie Wasser, indem Sie es während des Zähneputzens oder Händewaschens abstellen.
  • Vermeiden Sie unnötiges Waschen von Handtüchern und Bettlaken, indem Sie den Empfehlungen folgen.
  • Nutzen Sie die Treppe statt des Aufzugs: das spart Strom und hält fit.
  • Lassen Sie bitte das Fenster nicht länger als zehn Minuten geöffnet, wenn die Heizung läuft.
  • Vermeiden Sie Lebensmittelabfälle, indem Sie nur so viel Essen vom Buffet nehmen, wie Sie auch wirklich essen. Geben Sie bitte vorab Bescheid, falls Sie ausser Haus essen sollten.
  • Vermeiden Sie Plastikmüll, indem Sie Ihre Trinkflasche mit Leitungswasser nachfüllen. Beim Leitungswasser im Haus handelt es sich um Trinkwasser aus unserer eigenen Bergquelle.