Gemeinsam durch Dialog die Zukunft gestalten

17. - 19. Juli 2020

In den letzten Jahren sind in Europa und der übrigen Welt zunehmend populistischer Bewegungen entstanden, die sich das anhaltende Misstrauen zwischen einzelnen Menschen, Gemeinschaften und Ländern zunutze machen. Rechtsextreme Bewegungen sind deutlicher bemerkbar beworden, die islamische Radikalisierung ist für viele Grund zur Sorge und Ausbrüche von Antisemitismus oder Islamophobie sind stärker präsent. Ungelöste historische Traumata und Ungerechtigkeiten haben alte Konflikte und Spannungen wieder aufleben lassen. Die Welt scheint stärker fragmentiert und polarisiert zu sein, als dies noch vor einigen Jahrzehnten der Fall war.

Die unerwarteten und plötzlichen Ereignisse der globalen Pandemie haben eine Zeitlang alles andere auf Eis gelegt und die Menschheit dazu gedrängt, die meisten Aspekte unseres Lebens und unserer Arbeit neu zu überdenken und rasch anzupassen. Es gibt viele Stimmen, die sagen, die Welt werde nie mehr dieselbe sein. Wer kann sagen, wie die Welt nach einer Pandemie aussehen wird, welche Herausforderungen und Chancen vor uns liegen? Werden die alten Trends der Fragmentierung eine noch stärkere spaltende Rolle spielen? Oder wird die Menschheit phantasievollere Wege finden, um zum Nutzen aller gemeinsame Schritte nach vorne zu gehen?

Wir glauben, dass Einzelpersonen, Organisationen und Netzwerke einen positiven Einfluss darauf haben können, wie die Zukunft gestaltet wird. Wir alle werden gebraucht, um Vertrauen und sozialen Zusammenhalt aufzubauen. Dialog kann ein wirksames Instrument sein, um einzelne Menschen und Gemeinschaften einander näher zu bringen und Verständnis, gegenseitigen Respekt und Akzeptanz zu fördern. Er kann Vorurteile und Missverständnisse ausräumen und bei der Heilung historischer Verletzungen und Traumata helfen.

Dazu brauchen wir Praktikerinnen und Praktiker, die über ein tiefes Verständnis von Dialog als einem wirkungsvollen Instrument verfügen und das Selbstvertrauen und die Fähigkeiten besitzen, ihn in ihrer Arbeit an der Basis, in ihren Gemeinschaften, Organisationen und Netzwerken einzusetzen.

 

Tools for Changemakers 2019

Was das Online-Event bietet

Tools for Changemakers - Gemeinsam durch Dialog die Zukunft gestalten ist eine dreitägige Online-Veranstaltung mit dem Ziel, Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund zusammenzubringen, die mit Leidenschaft dazu beitragen wollen, dass ihre Gemeinschaften zu Orten des Zusammenhalts und der Integration werden, in denen die Stimme jedes Mitglieds berücksichtigt wird.

Unser Ziel ist es, Praktikerinnen und Praktiker aller Altersgruppen und Hintergründe (Ausbilderinnen und Ausbilder, Moderatorinnen und Moderatoren, Aktivistinnen und Aktivisten, Gemeindearbeiterinnen und -arbeiter, Pädagoginnen und Pädagogen usw.) zusammenzubringen, die in den Bereichen Friedensförderung, Gemeinschaftsaufbau, Vertrauensbildung und Bildung tätig sind, sowie alle anderen, die glauben, dass sie etwas bewirken können, wo immer sie sind und was immer ihre Arbeit ist.

 

Bitte beachten Sie, dass dieses Online-Event auf Englisch stattfindet. Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier.

referentinnen und referenten

Iryna Brunova-Kalisetska
Forscherin, Ausbilderin, Dialogfacilitatorin
Freiberuflerin
Ukraine
Iryna Brunova-Kalisetska stammt aus der Ukraine und ist Forscherin, Ausbilderin und Dialogfacilitatorin.
Rob Corcoran
Trainingsberater
Initiatives of Change International
USA
Rob Corcoran ist Trainingsberater für Initiatives of Change International und lebt in den USA.
Janine Farah
Studentin
Studien für Friedens- und Konfliktforschung
Australien
  Janine Farah ist 23 Jahre alt und lebt in Australien. Sie ist Studentin der Friedens- und Konfliktforschung.
Matthew Freeman
Trainer, Facilitator
Dialectix Consulting
USA
Matthew Freeman ist Trainer und Facilitator und lebt in den USA.
Simon Keyes
Professor für Versöhnung und Friedensförderung
Universität Winchester
Grossbritannien
Simon Keyes ist Professor für Versöhnung und Friedensförderung an der Universität Winchester.
Angela Staravoytova
Dialogfacilitatorin, Trainerin für effektive Kommunikation.
Network of Dialogue Facilitators
Ukraine
Angela Starovoytova stammt aus der Ukraine. Sie ist Dialogfacilitatorin und Trainerin für effektive Kommunikation.  
Ebony Walden
Trainerin, Facilitatorin, Stadtplanerin, Community-Facilitatorin
Ebony Walden Consulting
USA
Ebony Walden ist amerikanische Trainerin, Facilitatorin, Stadtplanerin und Community-Facilitatorin

Zum gleichen Event

YAP groups Termin demnächst verfügbar

Young Ambassadors-Programm (YAP)

T4C 05. - 16. Juli 2020

Learning to be a Peacemaker


zum gleichen Thema

Sezan Eyrich

"[Grenzen] sind eigentlich ziemlich zerbrechlich - sie basieren lediglich auf der Vorstellung, dass wir zu uns selbst und anderen keine Nähe aufbauen können."

2018 verbrachte Sezan Eyrich ein Semester in Warschau, studierte Politikwissenschaft und suchte nach einem bequemen Weg, politische Fragen zu diskutieren. Als ihr eine Freundin das Young Ambassadors-P...

YAP 2019 congratulations

Frischer Wind im Young-Ambassadors-Programm

Dieses Jahr kamen in Caux beim Young-Ambassadors-Programm (YAP) 39 junge Menschen aus ganz Europa für vier intensive Trainingstage zusammen, um zu lernen, wie man Veränderungen im persönlichen Umfeld ...

Armenian-Kurdish-Turkish Dialogue 2019

Liebe erfordert mehr Mut als Hass

Der armenisch-kurdisch-türkische Dialog fand 2019 im Rahmen der Konferenz Tools for Changemakers statt und brachte Menschen armenischer, kurdischer und türkischer Herkunft zusammen, um sensiblen Theme...

LPM 2019

Die Entfremdung zwischen jungen europäischen Musliminnen und Muslimen überwinden

Wie kann die von vielen jungen Musliminnen und Muslimen wahrgenommene Entfremdung überwunden werden? Imam Ajmal Masroor glaubt, diese Entfremdung rühre von dem inneren Konflikt her, der durch das Gefü...

Jens Wilhelmsen

Jens Wilhelmsen: IofC-Werte als Werkzeug für Veränderung

Nachdem er gegen die deutsche Besatzung seiner Heimat Norwegen gekämpft hatte, arbeitete Jens Wilhelmsen mit Initiativen der Veränderung (IofC) in Deutschland und Japan. Mehr als 70 Jahren lang engagi...

Marc Isserles

Der Beitrag von Geschichten zu Heilung und Aussöhnung

Marc Isserles bewegende One-Man-Show „Rettet die Kinder“ entfaltet ihre besondere Wirkung, wenn man entdeckt, dass seine Grosseltern 1945 als jüdische Flüchtlinge im Caux Palace Zuflucht fanden. Das S...

Tools for Changemakers 2019

Neues Vertrauen in Europa schaffen: Ein Überblick

Die erste Konferenz „Tools for Changemakers“ des Caux Forums fand vom 14.-18. Juli 2019 statt. Sie bildete eine Weiterführung der Konferenz „Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt“ und war der B...

AEUB 2018

Netzwerke für ein inklusives Europa schaffen

Eine Grundschullehrerin aus Weissrussland sitzt mit einem ehemaligen Neonazi aus Schweden, der sich mittlerweile gegen Extremismus bei Jugendlichen einsetzt, am Mittagstisch. „Was können wir als Elter...

AEUB 2018

Die Rolle von Journalistinnen und Journalisten im Krieg

Welche Rolle spielen Journalistinnen und Journalisten in einem Land, das sich im Kriegszustand befindet? Weil viele seiner Landsleute denken, Journalistinnen und Journalisten sollten für Informationen...

LMP

Junge europäische Musliminne und Muslime als Friedensschaffende

Junge Menschen muslimischer und nichtmuslimischer Abstammung aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Spanien, Schweden, der Schweiz, der Türkei und Grossbritannien nahmen im J...

AEUB opening ceremony

Den Menschen hinter extremistischen Meinungen sehen

Der Austausch persönlicher Erfahrungen, das sogenannte Storytelling, ist ein zentraler Teil des Caux Forums, das jeden Sommer stattfindet. Eine der dramatischsten Geschichten, die dieses Jahr erzählt ...

YAP 2017 group participants

Auf Entdeckungsreise in Caux

Ornella Nana aus Irland ist 22 Jahre alt und nahm 2017 am Young Ambassadors-Programm des Caux Forum-Events « Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt » teil. ...

CATS 2018 view evening balcony tower

An unserem Selbstverständnis neu angeknüpft

Als wir eingeladen wurden, im Rahmen des Caux Forums 2018 bei der Konferenz Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt aufzutreten, hätten wir uns nie träumen lassen, welche Veränderungen diese Erfa...


organizing team

Diana Damsa

Diana Damsa

Leitung & Management - Tools for Changemakers
Diana Topan

Diana Topan

Kommunikationsleiterin
Neil Oliver

Neil Oliver

Konferenzdesign
Jane Wuth

Jane Wuth

Konferenzdesign
Shamail Haydar

Shamail Haydar

Konferenzdesign / Tech Host
Aleksandra Kielek

Aleksandra Kielek

Violeta Frimu

Violeta Frimu-Patel

Konferenzdesign / Facilitation
Simona Torotcoi

Simona Torotcoi

Bhav Patel

Bhavesh Patel

Caux Design Team
Sezan Eyrich

Sezan Eyrich

YAP Koordination
Patrycja Pociecha

Patrycja Pociecha

YAP Content Design / Trainerin
Rob Lancaster

Rob Lancaster

YAP Content Design / Trainer
Timo Pfender

Timo Pfender

YAP Koordination Follow-up
Apolline Foedit

Apolline Foedit

Reporterin

vergangene Konferenzen


partnerorganisationen