Wir sind solidarisch

Erklärung von IofC Schweiz

03/03/2022
Ukraine map (credit: Canva)
 

Wir verurteilen aufs Schärfste die gegenwärtigen einseitigen militärischen Angriffe in der Ukraine, die Leben kosten und zerstören und das aktuelle Völkerrecht verletzen.
 
Wir sind solidarisch mit allen, die sich Frieden wünschen, und fordern die Wiederaufnahme des Dialogs und das Ende der militärischen Interventionen.
 
Wir stehen Seite an Seite mit unseren Netzwerken in der Ukraine und in Russland, die sich auf ihrer Ebene bemühen, unter diesen schrecklichen Umständen einen Wandel herbeizuführen.

 
________________________________________________________________________________
 
 
Der Internationale Rat von Initiativen der Veränderung International hat ebenfalls eine Erklärung zur Lage in der Ukraine veröffentlicht, in der er der Hoffnung Ausdruck verleiht, die Ukraine könne "eine Brücke der Verständigung und Zusammenarbeit werden". Lesen Sie die vollständige Erklärung hier.
 
 
 
Bild: Canva
 
Featured Story
Off
Event Categories
Caux Refuge Project

zum gleichen Thema

Marina Raffin, photo: A. Slyvinska

„Wenn es nicht eh schon meine Arbeit wäre, würde ich sie wahrscheinlich trotzdem machen.”

Maria Raffin stammt ursprünglich aus Moldawien, lebt aber seit 17 Jahren in der Schweiz und zwei davon im Dorf Caux. Als Nachbarin des Caux Palace hatte sie sich schnell bereit erklärt, das Caux Refug...

Oxsana at the Caux Refuge (photo Anastasia Slyvinska)

Eine Familie zwischen der Ukraine, Deutschland und der Schweiz

Nach drei Monaten Krieg in der Ukraine denkt Oksana Stelmakh, eine Krankenschwester aus Charkiw, darüber nach, wie sich die aktuelle Situation auf ihre Familie auswirkt, die nun über drei Länder verst...

Nadia Donos (credit: Sophia Donos)

"Die Ukraine und unsere Kinder erwartet eine grosse Zukunft!"

Bevor der Krieg in der Ukraine ausbrach, arbeitete Nadia Donos in ihrem Traumberuf als Lehrerin für ukrainische Sprache und Literatur. Heute lebt sie in der Caux Refuge und arbeitet weiterhin online....

Anatolii and Tetiana Ukraine interview 2

"Wir hatten unglaubliches Glück!"

Über eine Woche lang lebten Anatolii, Tetiana und ihre drei Söhne ohne Strom, Heizung und Wasser bei eisigen Temperaturen in dem Dorf Horenka in der Nähe von Kiew. Nach einer langen Reise durch die Uk...

Alena and Olena interview Caux Refuge

"Das Licht wird die Dunkelheit besiegen"

Entdecken Sie den ersten Artikel einer Interview-Reihe der ukrainischen Journalistin Anastasia Slyvinska mit Menschen, die vom Krieg betroffen sind und in unserem Konferenzzentrum in Caux eine vorüber...

Caux Refuge project square DE

Flüchtlinge und Asylbewerbende in Caux

Als Reaktion auf den Krieg in Osteuropa hat Initiativen der Veränderung Schweiz beschlossen, in der Villa Maria (neben dem Caux Palace) Platz für bis zu 30 Personen zu schaffen, die in den letzten Tag...