Seit jenem verhängnisvollen Tag im Februar 2022 ist ein Jahr vergangen und die Ukrainerinnen und Ukrainer der Caux Refuge sind weitergezogen. Wir wünschen ihnen alles Gute für diesen neuen Lebensabschnitt und sind dankbar, dass wir ihnen in dieser…
Wir freuen uns, Sie am 18. Juli 2023 bei der Eröffnungszeremonie des Caux Forums 2023 begrüssen zu dürfen. Die Veranstaltung findet in Caux statt und bietet eine Podiumsdiskussion über die wichtigsten Herausforderungen für Vertrauensbildung in der…
Wie kann es gelingen, das Vertrauen in unsere politischen Systeme wiederherzustellen? Und was können die Bürgerinnen und Bürger tun, um diesen Trend umzukehren und die Demokratie in ihren jeweiligen Ländern zu stärken? Machen Sie mit und kommen Sie…
Die Veranstaltung "Wunden der Vergangenheit heilen" im Rahmen des Caux Forums befasst sich auf persönlicher, nationaler und internationaler Ebene mit grundlegenden Ursachen zerrütteter Beziehungen durch nicht geheilte Wunden der Vergangenheit.
Ekaterina Gross arbeitet seit April 2022 als Liaison Officer im Caux Refuge-Projekt und teilt sich die Stelle mit einer Kollegin. Hier reflektiert sie über ihre Aufgabe, bei der es darum geht, die Bewohnerinnen und Bewohner der Caux Refuge in ihrem…
Maria Raffin stammt ursprünglich aus Moldawien, lebt aber seit 17 Jahren in der Schweiz und zwei davon im Dorf Caux. Als Nachbarin des Caux Palace hatte sie sich schnell bereit erklärt, das Caux Refuge-Projekt zu unterstützen und den Menschen zu…
Nach drei Monaten Krieg in der Ukraine denkt Oksana Stelmakh, eine Krankenschwester aus Charkiw, darüber nach, wie sich die aktuelle Situation auf ihre Familie auswirkt, die nun über drei Länder verstreut ist. Seit ihrer Ankunft in Caux Anfang April…
Bevor der Krieg in der Ukraine ausbrach, arbeitete Nadia Donos in ihrem Traumberuf als Lehrerin für ukrainische Sprache und Literatur. Heute lebt sie in der Caux Refuge und arbeitet weiterhin online.
Über eine Woche lang lebten Anatolii, Tetiana und ihre drei Söhne ohne Strom, Heizung und Wasser bei eisigen Temperaturen in dem Dorf Horenka in der Nähe von Kiew. Nach einer langen Reise durch die Ukraine und die EU kamen sie nun in Caux zur Ruhe.
Als die indonesische Jurastudentin Agustina Zahrotul Jannah bei Google auf das Young Abassadors Programme (YAP) stiess, war sie aufgeregt und enttäuscht zugleich: aufgeregt, weil sie hoffte, dass es ihr die Fähigkeiten vermitteln würde, sich mit so…
Subscribe to Trustbuilding