"Wir wurden in die Geschichte katapultiert", sagte Manasseh Moerane, der gemeinsam mit zwei Freunden das Theaterstück "Freiheit" schrieb. Das Stück wurde von 30.000 Menschen in ganz Europa gesehen und die Nachfrage war so gross, dass beschlossen…
Als die nordirische Gewerkschaftlerin Saidie Patterson 1954 im Konferenzzentrum in Caux eine Ansprache hielt, war es ihr wichtig zu betonen, dass die Moralische Aufrüstung (heute Initiativen der Veränderung) ihren Kampfgeist nicht geschwächt hatte…
1953 spielte sich das Leben des jungen tunesischen Nationalisten Mohamed Masmoudi teilweise im Untergrund ab. Um in die Schweiz zu gelangen, musste er mehr oder weniger über die Grenze geschmuggelt werden. Durch seine Zeit in Caux verlor er seinen…
Als Elsbeth Spoerry 1946 dabei mithalf, den heruntergekommenen Caux Palace für die ersten Konferenzen zu säubern, konnte sie kaum ahnen, dass sie sechs Jahre später dort heiraten würde – mit über 1.000 Konferenzteilnehmenden als Gästen.
“Er sah eher wie ein Barmann hinter seiner Theke an der nächsten Strassenecke aus", schrieb der Schweizer Jean-Jacques Odier über sein erstes Treffen mit Maurice Mercier in den Büros des französischen Textilarbeiterverbands "Force Ouvrière". "Aber…
Als die vierundsechzig Japanerinnen und Japaner 1950 in Caux ankamen, wehte die japanische Fahne vor dem Konferenzzentrum von Initiativen der Veränderung. Es war ein bewegender Moment, denn in Japan, das damals nach wie vor von den Amerikanern…
Max Bladeck trat in den 1920er Jahren als junger Bergarbeiter der Kommunistischen Partei in Deutschland. Er blieb der Partei während der Hitlerjahre treu, als Zehntausende von Kommunisten inhaftiert wurden oder ihr Leben verloren. Als er 1949 in…
Deutschland lag in Trümmern. Europa lag in Trümmern. Millionen Menschen waren getötet worden, Millionen weitere verwundet und vertrieben worden. Es gab auch geistige Trümmer, tiefe kollektive Traumata, die dringend der Heilung bedurften. Im Sommer…
“Damals hätte selbst ein Hund ein Stück Brot aus der Hand eines Deutschen abgelehnt", erinnert sich Peter Petersen, einer von 150 Deutschen, denen die Alliierten 1947 erlaubten, nach Caux zu kommen. Sie gehörten zu den ersten Deutschen, die ihr Land…
"Ich spürte das zutiefst, denn ich gab den Reichen die Schuld, dass es vielen Menschen so schlecht ging. Es wollte mir einfach nicht in den Kopf, dass einige alles haben können, was sie wollen, ohne auch nur einen Finger zu rühren, und andere sich…
Subscribe to 75 stories