75 Jahre der Geschichten

Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums von Initiativen der Veränderung in Caux reflektiert Yara Zgheib aus dem Libanon über diesen besonderen Ort in den Schweizer Alpen, der das Leben vieler Menschen aus aller Welt verändert hat:

dona

Yara Zgheib round black&white

"Ich stieg mit einem schweren blauen Koffer aus dem Bergzug; Ich war wütend und müde und trauerte. Ich war 21 und hatte so viel verloren. Ich hatte weder zu Mittag gegessen noch viel geschlafen. Ich hatte keine Erwartungen. Ein Fremder brachte mich in einen leeren Speisesaal und bot mir ein Sandwich an.

Ich befand mich zwischen dem Blau von See und Himmel. Ich verbrachte den Rest des Monats damit, Hunderten von Menschen Mahlzeiten zu servieren. Ich habe auch mit Rebellen, Musikern, Studenten, Aktivisten, Kaffeebohnenbauern, Priestern, Scheichs und einem ehemaligen Vizepräsidenten ihres Landes gegessen. Ich faltete Leinen, wusch Teller. Zum ersten Mal in meinem Leben war ich still.

Aber meine Geschichte ist nichts Besonderes oder meine. Es gehört zu diesem Konferenzzentrum. Es ist 75 Jahre lang und enthält Hunderttausende von Zugfahrten, Spaziergängen, Gesprächen, Tees, Gesprächen und ruhigen Momenten riesiger Transformation."

 

Lesen Sie Yaras Geschichte hier

 


1989: Michel Orphelin - Theater des Herzens

Als im Frühjahr 1946 die erste kleine Gruppe von Schweizern das verfallene Hotel in Caux besuchte, das zum Konferenzzentrum der Initiativen der Veränderung (IofC) werden sollte, stellten sie fest, das...
MEHR DAZU HIER
1989: Michel Orphelin - Theater des Herzens

1988: Joe Hakim und Marie Chaftari: "Ich bin kein Opfer”

Der Sommer 1988 in Caux begann mit einem Mittelmeerdialog, an dem Menschen aus der ganzen Region teilnahmen, gefolgt von einem 10-tägigen Trainingskurs für junge Leute. Eine der grössten Gruppen, die ...
MEHR DAZU HIER
1988: Joe Hakim und Marie Chaftari: "Ich bin kein Opfer”

1987: Mutter Park Chung Soo - "Eine neue Tür begann sich zu öffnen"

Mutter Park Chung Soo, eine buddhistische Nonne aus Won, wurde als "Mutter Teresa von Südkorea" bezeichnet. Sie war bereits in der humanitären Arbeit in Korea tätig, als sie 1987 nach Caux kam, aber e...
MEHR DAZU HIER
1987: Mutter Park Chung Soo - "Eine neue Tür begann sich zu öffnen"

1986 - Arbeitswoche: Ein Facelift für den Caux Palace

Als die Planungen für die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen des Konferenzzentrums von Initiativen der Veränderung in Caux begannen, fing Eliane Stallybrass an zu träumen. Im Jahr 1946 hatten di...
MEHR DAZU HIER
1986 - Arbeitswoche: Ein Facelift für den Caux Palace

1985: Renée Pan - Die Last der Rache ablegen

Renée Pan, eine der vielen kambodschanischen Flüchtlinge in den USA, kam 1985 nach Caux, um Vergebung zu lernen.
MEHR DAZU HIER
1985: Renée Pan - Die Last der Rache ablegen

1984: Amie Zysset - Das grosse Abenteuer

Amie Zysset war das Herz und die Seele der internationalen Familienkonferenzen, die von 1978 bis in die 1980er Jahre in Caux stattfanden. Sie starb am letzten Tag der Konferenz 1984 im Alter von nur 6...
MEHR DAZU HIER
1984: Amie Zysset - Das grosse Abenteuer

1983: Folker und Monica Mittag – Die perfekte Übersetzung

Die Hochzeit von Folker und Monica Mittag im April 1983 war das Ergebnis einer Begegnung in Caux, "die unser Leben für immer verändert hat". Folker war ein deutscher Geschäftsmann, Monica eine Schweiz...
MEHR DAZU HIER
1983: Folker und Monica Mittag – Die perfekte Übersetzung

1982: Paul Tournier – Medizin des Menschen

Andrew Stallybrass schreibt über eine seiner prägendsten Erinnerungen aus über 50 Jahren Caux-Konferenzen, als er 1982 in einer Dolmetscherkabine über der Grossen Halle in Caux sass und einen Abend i...
MEHR DAZU HIER
1982: Paul Tournier – Medizin des Menschen

1981: Stanley Kinga und Agnes Hofmeyr - "Ich spürte in meinem Innersten, dass ich es ihr sagen musste“

Als Agnes Hofmeyr 1981 in Caux mit ihrem Landsmann Stanley Kinga beim Abendessen sass, ahnte sie nicht, was für eine Bombe er gleich platzen lassen würde.
MEHR DAZU HIER
1981: Stanley Kinga und Agnes Hofmeyr - "Ich spürte in meinem Innersten, dass ich es ihr sagen musste“

1980: Su Riddell - Ein neuer Start ins Leben

Im Juli 1980 wurde in Caux die Ein-Mann-Show “Un Soleil en Pleine Nuit“ über den Heiligen Franziskus uraufgeführt. Die Hauptrolle spielte der französische Pantomime Michel Orphelin. Das Stück wurde vo...
MEHR DAZU HIER
1980: Su Riddell - Ein neuer Start ins Leben

1978: Heinz und Gisela Krieg – Zum Beispiel Deutschland

Unter den 450 Personen, die an der Winterkonferenz 1978/1979 in Caux teilnahmen, befand sich eine grosse Gruppe aus Deutschland. Sie war dort, um ein ungewöhnliches Theaterstück, Zum Beispiel Deutschl...
MEHR DAZU HIER
1978: Heinz und Gisela Krieg – Zum Beispiel Deutschland

1977: Alec Smith and Arthur Kanodereka – „Jetzt ist er mein Bruder.“

Zwei Kollegen, die 1977 aus Rhodesien (heute Simbabwe) nach Caux kamen, hätten unterschiedlicher nicht sein können. Der eine war Alec Smith, der abtrünnige Sohn des weissen Premierministers Ian Smith,...
MEHR DAZU HIER
1977: Alec Smith and Arthur Kanodereka – „Jetzt ist er mein Bruder.“
1 - 13 of 44