Nick Foster wird Co-Generaldirektor von IofC Schweiz

09/02/2021
Nick Foster

 

Nick Foster bislang Direktor des Caux Forums, wird gemeinsam mit Stephanie Buri die Rolle des Co-Direktors von IofC Schweiz übernehmen.
Nach neun Jahren bei Initiativen der Veränderung (IofC) und einem Jahr als Co-Direktor von IofC Schweiz verlässt Rainer Gude die Organisation, um Executive Coordinator der Geneva Peacebuilding Platform zu werden.

Nick Foster
Nick Foster

"Wir sind traurig, Rainer gehen zu sehen, wünschen ihm aber alles Gute und danken ihm für alles, was er für IofC Schweiz geleistet hat", sagt Christine Beerli, Präsidentin von IofC Schweiz . "Wir freuen uns, dass Nick die Rolle des Co-Direktors übernimmt und damit das Modell der Co-Leitung fortsetzt, das sich in diesen Zeiten der Unsicherheit und des ständigen Wandels als perfekte Lösung erwiesen hat."

Rainer arbeitete bei IofC International zunächst als Projektmanagers, zeichnete anschliessend bei IofC Schweiz für Partnerschaften verantwortlich und übernahm im letzten Jahr die Stelle des Co-Generaldirektors.

"Man verlässt IofC nie wirklich", sagt er. "Die Werte und die Arbeit im Einsatz für eine bessere Welt, indem man bei sich selbst beginnt, sind etwas, das man in jedem Beruf leben kann. In meiner neuen Position werde ich viel von dem umsetzen, was ich in den letzten Jahren getan habe - versuchen, Menschen bei ihrer Arbeit für den Frieden zu verbinden, auszurüsten und hoffentlich auch zu inspirieren."

Rainer Gude
Rainer Gude

Stephanie und Rainer wurden Co-Direktorin und Co-Direktor in einer Zeit, die für die Organisation und, als die Pandemie um sich griff, für die Welt kritisch war.

"2020 war so viel komplexer, als ich oder irgendjemand sich hätte vorstellen können", sagt Rainer. "Ich habe so viel gelernt, aber vor allem bin ich dankbar für all die bereichernden Begegnungen, die mir diese Arbeit beschert hat. Mein herzlicher Dank geht an unser Team, das in diesem schwierigen Jahr alles gegeben hat, an den Vorstand von IofC Schweiz, an das erweiterte IofC-Netzwerk und an unsere Partnerorganisationen. Sie können davon ausgehen, mich in Caux oder bei anderen IofC-Veranstaltungen wiederzusehen. Ich werde weiterhin ein IofC-Botschafter sein, wo immer ich auch hingehe."

"Ich bin dankbar für alles, was wir gemeinsam mit Rainer in diesem historischen Jahr gelernt haben. Rainer ist der geborene Brückenbauer, und ich freue mich über die Chance, die seine neue Ernennung nicht nur ihm, sondern auch dem internationalen Genf, zu dem auch IofC gehört, bietet. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Nick, unserem Team und dem Stiftungsrat in diesem besonderen Jahr, in dem IofC Schweiz 75 Jahre alt wird", sagt Stephanie.

Nick ist seit 2012 Direktor des Caux Forums bei IofC Schweiz. Nach seinem Studium der Kunstpädagogik und Psychologie lebte er in vielen Teilen der Welt und arbeitete in den Bereichen Bildung, Produktion, Unternehmensberatung und im Non-Profit-Sektor. IofC lernte er in den 1980er Jahren kennen, zuerst durch "Making Britain a Home" und dann durch Foundations For Freedom in Osteuropa und Russland. Er engagiert sich leidenschaftlich für eine bessere Welt, bringt ein umfassendes Wissen des IofC-Netzwerkes mit und sieht sich der Umsetzung der Werte von IofC in seinem Leben und seiner Arbeit verpflichtet.

"Ich hoffe, dass ich die Verbindung und das Engagement, das Rainer, Stephanie und der Stiftungsrat in einem schwierigen Übergangsjahr vorgelebt haben, aufrechterhalten kann", so Nick. "Wir haben im letzten Jahr festgestellt, dass Online-Aktivitäten reichhaltig, tiefgründig und gemeinschaftsbildend sein können, obwohl wir das Gefühl des Dienens und der informellen Verbindung vermisst haben, das lange mit den Erfahrungen in Caux verknüpft war. Es gibt so vieles, was wir von dem Neuen, das wir nach wie vor lernen, umsetzen können. Die Welt verändert sich rasend schnell und es geht darum, Antworten zu finden und nicht nur zu reagieren.

Die "Cauxmmunity" hat uns gegenseitig und die Stiftung im Laufe dieses schwierigen Jahres enorm gestärkt. Ich freue mich darauf, unser Netzwerk und Caux auch angesichts verbleibender Unsicherheiten weiterhin zu unterstützen und unsere bestehenden Partnerschaften zum Aufbau von Vertrauen über die Gräben der Welt hinweg zu stärken. Dieses Jahr ist der 75. Jahrestag der IofC-Aktivitäten in Caux, und ich glaube, dass Caux und die gesamte IofC-Gemeinschaft eine Quelle der Hoffnung und Unterstützung für die Welt sein können."

Wir wünschen Nick alles Gute in seiner neuen Rolle und freuen uns auf seine Co-Leitung!

 

 

Featured Story
Off
Event Categories
IofC Switzerland

Diese Geschichte ist Teil unserer Serie "75 Jahre Geschichten" über Einzelpersonen, die durch Caux eine neue Richtung und Inspiration gefunden haben, eine für jedes Jahr von 1946 bis 2021. Wenn Sie eine für diese Serie geeignete Geschichte kennen, geben Sie Ihre Ideen bitte per E-Mail an weiter John Bond or Yara Zhgeib.