07. Juni - 11. Juli 2021

Schicken Sie Ihr Video bis zum 11. Juli ein

 

Nehmen Sie an einem lustigen und künstlerischen Projekt des norwegischen Künstlers Sveinung Nygaard teil, indem Sie Ihre Origami-Boote in Szene setzen. Filmen Sie Ihre eigene Geschichte, falten Sie sie zu einem Origami-Boot und... lassen Sie es schwimmen!

Alle bis zum 11. Juli eingereichten Filme werden zusammengeschnitten, um die Vielfalt von Initiativen der Veränderung zu repräsentieren. Die Musik für das finale Video ist ein eigens von Sveinung Nygaard geschriebenes Stück und wird am 1. August zum Tag der Dankbarkeit als Anspielung auf das Wassermotiv, das die IofC-Künstlerinnen und Künstler zur Feier von 75 Jahre der Begegnungen gewählt haben, gespielt.

Bringen Sie Ihr inneres Kind zum Vorschein und machen Sie mit bei diesem einfachen und lustigen Projekt!

 
 

Und so geht's!

1. Filmen Sie, wie Sie Ihre eigene Geschichte schreiben.

 

Float your boat 1

 

2. Falten Sie die Geschichte in ein Boot und...

 

Float your boat 2

 

Float your boat 3

 

3. Lassen Sie es auf dem Wasser treiben.

 
Float your boat 6
 
 

Tipps & Tricks

Die Bilder unten dienen als Anleitung und Inspiration, wie Sie Ihren Film machen könnten:

  • Es wäre toll, Ihr Gesicht auf einigen der Aufnahmen und etwas von Ihrer Umgebung zu sehen, damit wir wissen, wo Sie sich befinden.
  • Verwenden Sie recycelbares Material und lassen Sie das Papier nicht im Wasser liegen, wenn Sie fertig sind.
  • Filmen Sie nicht zu weit weg von dem, was Sie zeigen wollen.
  • Das Filmen am frühen Morgen oder bei Sonnenuntergang sorgt für schöne Bilder

 

Float your boat 7
Float your boat 8

 

Technische Aspekte

  • Filmen Sie wenn möglich in HD 1920 1080 P.
  • Die meisten Kompressionsformate funktionieren.
  • Nehmen Sie Ton auf.
  • Stellen Sie die Kamera oder das Telefon auf ein Stativ oder machen Sie es anderweitig stabil und unbeweglich.

 

Senden Sie Ihr Video an Sveinung Nygaard und benutzen Sie Wetransfer.

Einsendeschluss: 11. Juli 2021!

 

SCHICKEN SIE UNS IHR VIDEO

 

____________________________________________________________________

 

Über den Künstler

 

Sveinung Nygaard

Sveinung Nygaard stammt aus Norwegen und arbeitet als professioneller Komponist. Er hat Musik für die Handball-Weltmeisterschaft in Katar und die TV-Serie "Free in Dubai" komponiert und sein eigenes Musikprojekt namens FLYT gegründet. Sveinung möchte mit Musik Geschichten erzählen und Menschen verbinden. Er rief 2020 eine Künstlergruppe namens 'The Bards’ ins Leben, die sich darauf konzentriert, mit ihrer Musik das Engagement zum Schutz der Umwelt und insbesondere gegen den Klimawandel zu unterstützen.

 

 

Photos: Sveinung Nygaard


Alle Events zum Thema

Source and Inspiration square 29. Mai 2021

Quelle der Inspiration

Words and Music banner square 02. Juli - 02. Juni 2021

Sprache und Musik

Day of Gratitude with crest square 01. August 2021

Tag der Dankbarkeit


zum gleichen Thema

Ramez Salame credit: Inner Change

1968: Ramez Salame – ‘I gave away my gun’

Ramez Salamé was a 21-year-old law student from Beirut, Lebanon, when he took part in a leadership training course for young people in Caux – a precursor of the scores of similar programmes which have...

Source and inspiration no date

Water: Source and inspiration through the arts

56 participants from all over the world joined Source and Inspiration, the inaugural event of the Caux 75 arts programme on 29 May. The event offered a varied selection from artists connected with Cau...

Teame Mebrahtu photo: John Bond

1967: Teame Mebrahtu – ‘It’s immaterial where I live’

Teame Mebrahtu came to Caux in 1967, five years after his homeland of Eritrea was annexed by Ethiopia. The liberation struggle – which was to continue for three decades – was gaining momentum. Resentm...

Buth Diu (photo Arthur Strong)

1966: Buth Diu – Not who is right but what is right

In 1966, a senior Sudanese politician, Buth Diu, presented the London headquarters of Moral Re-Armament (now Initiatives of Change) with spears and a hippotamus leather shield, as a token of his desir...

Robert Carmichael and Indian

1965: Robert Carmichael - Industrie, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt

Im Jahr 1965 wurde in Rom das erste frei ausgehandelte Abkommen zwischen Industrie- und Entwicklungsländern über den Preis eines Rohstoffs unterzeichnet. Dieses bahnbrechende Abkommen war zu einem gro...

Muriel Smith

1963: Muriel Smith – Eine Stimme für Heilung zwischen den Rassen

In der Nähe der Kaffeebar im Caux Palace steht ein Flügel. Er ist ein Geschenk der amerikanischen Mezzosopranin Muriel Smith. Sie war in den 1960er Jahren ein vertrautes Gesicht bei den Konferenzen in...

Walking Buffalo portrait

1962: Häuptling Walking Buffalo – Mutter Erde respektieren und schützen

1962 wurde in Caux erstmals ein Dokumentarfilm über eine bemerkenswerte, fast 100.000 Kilometer lange Reise gezeigt. Zwei Jahre zuvor hatten Häuptling Walking Buffalo von der Nakoda (Stoney) Nation un...

Daw Nyein Tha (from Joyful revolutionary) square

1964: Daw Nyein Tha – "Wenn ich mit dem Finger auf meinen Nachbarn zeige"

In den 60-iger Jahren wusste man nie, wen man in den Küchen von Caux treffen würde. Die Küche, in der die Gerichte für die asiatischen Gäste zubereitet wurden, wurde von einer kleinen burmesischen Fra...

Patrick Colquhoun

1961 - Patrick Colquhoun: "Diese Woche hat mein Leben verändert"

"Artikel über die Moralische Aufrüstung (MRA, jetzt Initiativen der Veränderung), die mir ein Freund in den vergangenen drei Jahren geschickt hatte, landeten immer im Papierkorb", schrieb Patrick Colq...

Marcel Grandy and Archbishop Makarios

1960 - Cyprus: "Die Hoffnung stirbt nie"

Seit 1946 gibt es nur wenige Probleme in der Welt, die nicht ein gewisses Echo in den Konferenzen und Begegnungen in Caux gefunden haben. Im Jahr 1960 erlangte Zypern nach mehreren Jahren teils gewalt...

Lennart Segerstrale

1959 – Lennart Segerstråle: "Kunst muss dem Bösen gefährlich sein"

Im Jahr 1959 wurde eine riesige Freske an der Wand des Speisesaals des Caux-Palace enthüllt. Sein Schöpfer, der finnische Künstler Lennart Segerstråle, wählte das universelle Bild des Wassers, um sein...

Caux school 4

1958 - Angela Elliott: Schule in Caux

Angela Cook (später Elliott) kam 1958 im Alter von vier Jahren nach Caux. Sie verbrachte die nächsten fünf Jahre dort, während ihre Eltern mit der MRA in Deutschland, Asien und den USA arbeiteten. Sie...

Jessie Bond 1945

1957 - Jessie Bond: "Ich sah seine Grösse"

Jessie Bond hatte Mühe, mit vier Kindern und den häufigen Wutausbrüchen ihres Mannes zurechtzukommen. Sie dachte ernsthaft daran, ihn zu verlassen, als sie in die Schweiz fuhren, um den Sommer in Caux...

Freedom scene square

1955 - Freiheit: "Könnten Sie ein Theaterstück schreiben?"

"Wir wurden in die Geschichte katapultiert", sagte Manasseh Moerane, der gemeinsam mit zwei Freunden das Theaterstück "Freiheit" schrieb. Das Stück wurde von 30.000 Menschen in ganz Europa gesehen und...

Zeller family black and white

1956 – Die Zellers: Eine Familie engagiert sich für Caux

„Mit grosser Freude hatten wir uns entschlossen, unser Haus zu verkaufen und das Geld nach Caux zu geben“, erzählte Anneli der Konferenz am 29. Juli 1956. „Der Mann, dem wir es verkauften, war so beei...