Auf Entdeckungsreise in Caux

Von Ornella Nana, Young Ambassadors-Programm 2017

04/05/2018

 

Ornella Nana aus Irland ist 22 Jahre alt und nahm 2017 am Young Ambassadors-Programm des Caux Forum-Events « Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt » teil.

Als ich mich für das Young Ambassadors-Programm (YAP) bewarb, wusste ich nicht so recht, was mich erwartete. Ich stellte mir vor, es würde wie alle anderen Jugendtreffen sein, an denen ich schon teilgenommen hatte – eine Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und mit jungen Menschen aus aller Welt über wichtige Themen zu diskutieren. Aber YAP ist so viel mehr als nur der Versuch, globale Herausforderungen zu lösen und tolle Beziehungen zu anderen jungen Menschen aufzubauen.

Was mir besonders auffiel, war die tiefe Verbindung mit Menschen, deren Geschichten ich sonst nie gehört hätte. Leute hatten Zeit und Raum, frei und ohne Angst, veurteilt oder missverstanden zu werden, ihre Geschichte zu erzählen. Wir hörten ihre Sicht der Dinge, ihre persönliche Erfahrungen und wie sie sich fühlten.

Dies hat mich verändert. Es hat mir geholfen zu sehen, dass wir alle etwas gemeinsam haben, egal wie unterschiedlich unsere Geschichte, unsere Herkunft und unsere Erfahrungen auch sein mögen : Verletzungen, Angst, Enttäuschungen, Vergebung, Verletzlichkeit und sogar Erfolge. All dies sind Faktoren, die uns als Menschen vereinen.

Indem ich die Geschichte anderer Menschen verstand, wurde ich mutiger, meiner eigenen tapfer und ohne Angst vor Versagen ins Auge zu blicken. Ich wurde inspiriert, mir selbst treu zu bleiben und machte mir bewusst, dass ich überall und in allen Phasen meines Lebens etwas bewirken kann. Ich habe gelernt, dass wir uns alle tief im Innern, trotz verschiedener Realitäten und Einstellungen, dieses Gefühls der Verletztlichkeit sind. Und durch dieses Verletztlichkeit finden wir zu unserer grössten Stärke.

Caux war eine einzige grosse Entdeckungsreise ! Man wusste nie, mit wem man frühstücken oder wer  beim Mittag- oder Abendessen neben einem sitzen würde. Die Atmosphâre war so friedvoll und freundlich. Man konnte sich mit älteren Menschen eingehend über ihre Lebenserfahrungen unterhalten oder erstaunliche Geschichten von Gleichaltrigen hören, die bei ihrer Arbeit so viel Mut gezeigt hatten. Am wichtigsten war, dass man selbst andere Menschen durch die eigene Lebensgeschichte und durch die blossen Anwesenheit inspirieren konnte

Eine der erstaunlichsten Gewohnheiten, die ich in Caux eingübt habe, war eine Zeit der Stille am Morgen, um über meinen Tag und mein Leben nachzudenken und mich von einem neuen Tag inspirieren zu lassen, an dem alles noch offen ist. Das Programm hat mich darauf vorbereitet zu führen und hat mich gelehrt, dass Leadership und wahrer Einfluss von innen kommen. Ich habe begonnen zu verstehen, dass jedes Gespräch, das ich führte, wichtig war, weil ich dadurch nicht nur etwas über die andere Person erfuhr, sondern auch etwas davon preisgab, wer ich selbst bin, wo ich stehe und was ich verändern kann.

Ich erkannte, dass es egal ist, wie unbedeutend ich bin. Wenn ich wirklich beginne, in meinem Leben etwas positiv zu verändern, kann dies etwas bewirken. Wenn ich mehr Menschen zum Lächeln bringen möchte. muss ich zuerst selbst lächlen. Wenn ich mehr Frieden möchte, muss ich zuerst mit mir selbst und mit anderen im Frieden leben. Man hat nicht immer Einfluss darauf, wie sich Situationen entwickeln. Aber wenn man beschliesst, sein Leben so gut wie möglich zu leben, kann das mehr Menschen beeinflussen, als man sich vorstellen kann.

Ich bin dankbar dafür, dass es einen Ort in der Welt gibt, wo Menschen neugierig sein dürfen, um etwas über sich selbst und andere zu erfahren und um inneren Frieden zu erfahren.

 

Featured Story
On

zum gleichen Thema

Zero waste square for social media

Ein achtsamer Lebensstil ohne Müll

Wie wurde Sofia Syodorenko Teil der Zero-Waste-Bewegung und was bedeutet sie ihr? Sie ist Vorsitzende von Foundations for Freedom und Vertreterin der Zero Waste Alliance Ukraine. Während des Caux-Dial...

YAP goes online

Das Young Ambassadors Programme geht online

Das Young Ambassadors Programme (YAP) ging diesen Sommer zum ersten Mal online, nachdem es sechs Jahre lang kontinuierlich gewachsen und weiterentwickelt worden war und 2020 eine Denkpause eingelegt h...

Patrick Magee 600x600

‘Wo Trauer beginnt – Brücken schlagen nach der Bombe von Brighton’: Ein Live-Interview mit Patrick Magee

Am 25. August 2021 fand die zweite Veranstaltung der Reihe „Stories for Changemakers“ statt, ein Interview mit Patrick Magee, der 1984 eine Bombe im Grand Hotel in Brighton platzierte, die fünf Mensch...

Summer Academy 2021 screenshot square

Ein Netzwerk zur Schaffung einer sicheren und nachhaltigen Zukunft

Die Sommerakademie über Klima, Land und Sicherheit 2021 brachte 29 Teilnehmende aus 20 Ländern zusammen. Von Ägypten und dem Senegal bis zu den Vereinigten Staaten und Thailand öffneten sich in der le...

Salima Mahamoudou 21 July 2021 FDFA workshop CDES 2021

Eine Welt in Gefahr neu gestalten

Der Caux Dialog über Umwelt und Sicherheit (CDES) 2021 fand vom 20. bis 30. Juli zum zweiten Mal in Folge online statt und umfasste drei offene Plenarsitzungen und sieben Workshops. Die diesjährigen D...

CL 2021 Hope square

Eine Reise von der Unsicherheit zur Chance

Die Konferenz Kreatives Leadership 2021 nahm die Teilnehmenden mit auf eine sechstägige Reise zum Thema „Von der Unsicherheit zur Chance“. Zwischen dem 25. und 31. Juli 2021 führten rund 150 Online-Te...

FDFA Baobabcowherd-1 Noah Elhardt through WikiCommons square with logos

Ein Weg zu Frieden und Wohlstand in West- und Zentralafrika

Im Rahmen ihrer Partnerschaft organisierten Initiativen der Veränderung Schweiz (IofC) und die Abteilung Frieden und Menschenrechte des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA...

LPM report 2021 square

Friedensschaffende auf dem Weg

„Ich bin sehr froh, dass ich an dem Kurs ‚Learning to be a Peacemaker’ teilgenommen habe – wir haben die wahren Farben des Islam kennengelernt", schreibt die 18-jährige Abiturientin Nma Dahir aus Erbi...

Choir Musical Stories

Musical Stories aus Caux

"Was für eine wunderbare Präsentation aus Geschichten und Musik", kommentierte ein Teilnehmer der einzigen Präsenz-Veranstaltung des diesjährigen Caux Forum Online, die auf Einaldung am 1. August 202...

Books for changemakers

Books for Changemakers

Ein zweimonatlich stattfindender Buchklub in englischer Sprache, der Sie und andere Changemaker unterstützen soll. Tauchen Sie ein in wichtige und inspirierende Ressourcen und Ideen, tauschen Sie sich...

ICBE 2021 square white background

Zielsetzung nachhaltiger Unternehmen jenseits des Profits

„Unternehmen brauchen eine Zielsetzung, die über Profit hinausgeht", so Sunil Mathur, Geschäftsführer und Chief Executive von Siemens Indien und Südasien. „Die Ziele der Unternehmen sind entscheidend“...

Stephanie Buri and Nick Foster Opening Ceremony Caux Forum 2021

Eröffnung des Caux Forum Online 2021: Schweizer Friedensperspektiven

Das Caux Forum Online 2021 wurde am 5. Juli mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Schweizer Friedensperspektiven – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ eröffnet, um das 75-jährige Bestehen des Konfe...

Dhanasree Jayaram CDES 2020

Zusammenhänge zwischen Umwelt und Sicherheit aufdecken

Ernährungssicherheit sei ein Schlüssel zum Verständnis des komplexen Zusammenhangs zwischen Klima und Sicherheit, erklärt Dhanasree Jayaram, Assistenzprofessorin für Geopolitik und Internationale Bezi...

Shrouk Gamal

"Ein besserer Mensch"

"Die Konferenz hat mir gezeigt, wie sehr ich es liebe, mit Menschen in Kontakt zu kommen. Die Mitglieder unserer Dialoggruppe haben mir Fragen gestellt, die mir vorher noch nie gestellt wurden. Das ha...

ZimbaWomen credit: ZimbaWomen

Befähigung von Frauen zum Markteintritt

Die Mitbegründerin von Zimba Women, Peace Kuteesa, setzt sich leidenschaftlich dafür ein, Frauen Instrumente und Ressourcen an die Hand zu geben, um ihnen einen Platz in der Wirtschaft zu sichern und ...