Das Rad für regenerative Investitionen zum Laufen bringen

Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit 2020

22/07/2020
CDLS 2019 Chau Duncan

Von Karina Cheah

 

Chau Tang-Duncan, Mitbegründerin und leitende Geschäftsführerin von Earthbanc, kommt seit 2010 regelmässig nach Caux. Dort lernte sie zum ersten Mal jene Rolle kennen, die sie selbst bei der Verbindung von Menschen und Planet spielen könnte. Das Konzept von Earthbanc (damals "Goodbanc" genannt) stellte sie erstmals beim Caux-Dialog über Land und Sicherheit 2019 vor. "Es geht darum, etwas für die Erde zu tun, und nicht darum, Gutes zu vollbringen", erklärt sie. Earthbanc versucht, das gesamte finanzielle Ökosystem umzugestalten, um regenerative Investitionen zu unterstützen.

Der zweite Mitbegründer von Earthbanc, Tom Duncan, nahm 2007 am Caux Scholars-Programm in Caux teil und half anschliessend bei der Gründung einer Umwelt- und Wirtschaftsgruppe, Vorläufer des Caux-Dialogs über Land und Sicherheit (CDLS). 2013, 2018 und 2019 brachte er beim Caux-Dialog Menschen mit einer gemeinsamen Vision zusammen, die einen systemischen Wandel herbeiführen wollen. Chau erklärt, dass die Teammitglieder von Earthbanc in der Privatwirtschaft und für Regierungen arbeiten, jedoch ausserdem an der Basis tätig sind, so dass sie die Kluft zwischen beiden Welten überbrücken können. Earthbanc arbeitet mit einer breiten Koalition von Gruppen zusammen, wie beispielsweise Initiatives of Change (IofC), Initiatives for Land, Lives, Peace (ILLP) und CDLS. Mit dabei sind Jennifer Helgelson, Gründungsmitglied der CDLS, die die Verbindung von IofC zur Klimakonferenz der Vereinten Nationen gewährleistet, Rishabh Khanna von ILLP, Irina Fedorenko, Geschäftsführerin des Caux-Dialogs über Umwelt und Sicherheit (CDES), und Alan Channer, Mitorganisator der Sommerakademie zu Land, Sicherheit und Klima.

Das Earthbanc-Team bringt Konzepte und Ideen sowie einen dialogbasierten Ansatz, der den Kern von Initiativen der Veränderung bildet, auf den Tisch und glaubt fest an die Fähigkeit von Earthbanc, das Finanzsystem so umzugestalten, dass es für alle Menschen gerechter und effizienter wird. "Alle Akteurinnen und Akteure können zusammenarbeiten, um den Kapitalfluss von den grossen zu den kleinen Institutionen zu unterstützen, um diesen anschliessend beim Wachstum zu helfen, so dass Kapital wiederverwertet und nach vorne ausgezahlt werden kann", erklärt Chau.

Seit dem Caux-Dialog 2019 hat das Team von Earthbanc mit seinen Partnerorganisatonen einen Dialog über den Ausgleich von Kohlenstoff und regenerativen Finanzierungsinstrumente, wie z.B. grüne und blaue Anleihen (Anleihen, die zur Finanzierung umweltfreundlicher Projekte verwendet werden) initiiert. Das Team arbeitet derzeit an der Einführung einer digitalen Plattform und Software, um sie breiter verfügbar zu machen. Sollte dies Erfolg haben, müssten die regenerativen Finanzierungsmechanismen von Earthbanc mit einem Sinneswandel einhergehen, damit Investitionen in den Umweltschutz als Nutzen und nicht als Kosten gesehen werden. "Wir müssen unsere Denkweise vom "Risiko" zum "Nutzen" oder einer "Investition ändern"," sagt Chau. "Jeder investiert dann in Veränderungen und deren Auswirkungen und wir alle profitieren davon".

Zusammen mit der Schaffung "gesünderer Lebensgrundlagen für Wohlstand" zur Schaffung von Stabilität in Regionen nach Konflikten, in denen Land knapp oder begehrt ist, bildet diese Prinzip den Kern von Earthbanc. Es ist daher kein Zufall, dass das Konzept zum ersten Mal beim Caux-Dialog über Land und Sicherheit vorgestellt wurde, wo sich kritischen Fragen überschneiden. Angetrieben wurde die Initiative von Entscheidungsträgerinnen und -trägern, die sich von ihrer Zeit in Caux inspirieren liessen und gemeinsam einen Systemwandel voranzutreiben möchten, ohne dabei ein völlig neues Finanzsystem zu schaffen. "Wir erfinden das Rad nicht neu", so Chau, "Wir machen es effizienter und vernetzter".

Chau Tang-Duncan sprach im Rahmen des Caux-Dialogs über Umwelt und Sicherheit 2020 bei einem Livestream-Panel zum Thema "Klimafinanzierung: Katalysator für ganzheitliche Lösungen". Sie können die Podiumsdiskussion hier im Replay sehen.

 

________________________________________________________________________________________________________

 

 

Karina Cheah

Karina Cheah ist Studentin der Colgate University (Hamilton/USA) und arbeitet derzeit als Kommunikationspraktikatin für Initiativen der Veränderung Schweiz und den Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit. Sie strebt einen Bachelor of Arts in Internationalen Beziehungen mit den Nebenfächern Französisch und Kreatives Schreiben an und plant, alle drei Bereiche in ihrer Postgraduiertenausbildung fortzusetzen. Zu ihren akademischen Interessengebieten gehören die Schnittmenge zwischen Aussen- und Innenpolitik sowie die Politik Südostasiens. Zusätzlich zu ihrer Arbeit mit Initiativen der Veränderung Schweiz ist sie dabei, eine Sammlung von Kurzgeschichten mit dem Titel "This Side of the Veil" fertigzustellen, die im Juli 2020 käuflich erworben werden kann.

 

 

 

Featured Story
On

zum gleichen Thema

Irina Fedorenko CDES 2020 screenshot

Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit

Der Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit hat bei seiner ersten Online-Ausgabe mit über 15 Veranstaltungen und 450 Teilnehmenden ganze Arbeit geleistet. Fachleute diskutierten den Zusammenhang von Si...

SCreenshot keywords T4C 2020

Tools for Changemakers – Gemeinsam durch Dialog die Zukunft gestalten

Können wir wirklich zuhören? Was wäre, wenn wir alle die Macht hätten, in unseren Gemeinschaften mehr Zusammenhalt zu schaffen und sie integrativer zu machen, indem wir anfangen, einander wirklich zuz...

CL 2020 piano at the opening

Kreatives Leadership - Gemeinsam für den Wandel

Die Konferenz "Kreatives Leadership" nahm die Teilnehmenden mit auf eine sechstägige persönliche Erkundungsreise. Im Mittelpunkt stand die Frage nach dem persönlichen Umgang mit Leadership. Mehr als 1...

ELB 2020 livestream panel 2 with camera

Ethisches Leadership im Business – Leadership für eine resiliente Wirtschaft

Die Konferenz Ethisches Leadership im Business vom 25. und 26. Juni 2020 bildete den Auftakt zum ersten Caux Forum Online. Geboten wurde ein abwechslungsreiches Event mit Podiumsdiskussionen, die live...

Summer Academy 2020 screenshot participants cropped credit: Alan Channer

Sommerakademie 2020: Weitreichende Möglichkeiten für die Zukunft

Das überschwängliche Feedback der Teilnehmenden der fünftägigen Sommerakademie 2020 zu Land, Klima und Sicherheit war eine Bestätigung der schwierigen Entscheidung, den Kurs online zu durchzuführen. V...

Karina Cheah

Über die Herausforderung von Online-Dialoggruppen

Ich war noch nie in Caux. Ich hatte auch noch nie eine Dialoggruppe moderiert, weder innerhalb noch ausserhalb des Caux Forums. Als ich kurz davor stand, im Rahmen des Caux-Dialogs über Umwelt und Sic...

Tony Rinaudo

Tony Rinaudo: Für eine bessere Zukunft im Niger

Warum erhielt ein australischer Landwirt, der in den 1980er Jahren nach Afrika zog, den Spitznamen "der Waldfarmer"? Tony Rinaudo, Klimaberater von World Vision Australien, berichtete im Rahmen des di...

CDES teaser theme square DE

Land und Sicherheit in Subsahara-Afrika: Risikobewertung und Lösungssuche

Im Rahmen des Caux Forum Online 2020 organisierten die Stiftung Initiativen der Veränderung Schweiz und das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (Abteilung Menschliche Sicherheit)...

Rebecca Freitag yellow raincoat , credit: Kristoffer Schwetje

Der Zukunft eine Stimme geben

Lesen Sie unser Interview mit der Berlinerin Rebecca Freitag (28), deutsche UN-Jugenddelegierte für Nachhaltige Entwicklung 2017-19....

Visier Sanyu discussion Caux

Der Garten der Heilung von Nagaland

Dr. Visier Sanyü schläft oft in seinem Baumhaus. Es ist ein Merkmal des 12 Hektar grossen Gartens der Heilung, den er im nordindischen Medziphema angelegt hat. Sanyü ist pensionierter Professor für Ge...

Caux Palace view night

Klima und Wirtschaft in der Welt nach COVID

Während die pandemiebedingten Sperren und Reisebeschränkungen langsam nachlassen und eine Rückkehr zum normalen Leben näher rückt, befinden wir uns in unserem Verhalten gegenüber unserer Umwelt an ein...

Nazarene Mannie

My Learning Story: Nazrene Mannie

Nazrene Mannie ist Exekutivdirektorin des Global Apprenticeship Network (GAN) und erklärt in einem Interview unserer Reihe "My Learning Experience", warum sie nach wie vor lernt. "My Learning Story" h...

Daniel Clements

Vom persönlichen Wandel zur Konferenzleitung: Daniel Clements

Ohne seinen Vater, der ihm im vergangenen Jahr die Teilnahme am Caux Peace and Leadership-Programm in Caux empfohlen hatte, hätte sich Daniel Clements vermutlich nie bei Initiativen der Veränderung (I...

COVID 19 slider DE square

Das Caux Forum geht online!

Unser Team und das internationale IofC-Netzwerk arbeiten mit vereinten Kräften daran, Ihnen das Caux Forum 2020 in einer Online-Version anzubieten und Ihnen dabei die inspirierende Atmosphäre von Caux...