Vertrauen aufbauen, Barrieren überwinden: Chance auf eine neue Zukunft

01. - 04. Juli 2020

5. - 19. Juli 2020: Workshops und Community

Klimawandel, Entwaldung und Überweidung lassen weite Landstriche in den Trockengebieten Afrikas und Asiens erosieren und unproduktiv werden. Gewaltsame Konflikte und Migration sind häufig die Folge, was die Umsetzung von Massnahmen zur Eindämmung des Klimawandels oder deren Anpassung erschwert. In den schlimmsten Fällen entstehen unregierbare Gebiete, die nichtstaatliche, bewaffnete Gruppen, wie Boko Haram und Al Shabaab, unterstützen.

Glücklicherweise ist nicht alles verloren. Es gibt immer mehr Anzeichen dafür, dass der Teufelskreis von Landerosion, Konflikten und Fragilität durchbrochen werden kann. Durch die Integration der Renaturierung von Land in eine gemeindebasierte Friedensförderung kann ein Prozess entstehen, der sowohl zur ökologischen als auch sozialen Erholung führt.

Der Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit hatte zum Ziel, eine Diskussion zu diesem Thema anzuregen und nach Wegen zu suchen, wie die Wiederherstellung von Land und Frieden in Gang gesetzt werden könnte. Dieses Jahr konzentrierte sich der CDES auf den Austausch von Wissen und bewährten Praktiken. Bei Workshops und Podiumsdiskussionen konnten sich die Teilnehmenden über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Frieden und Umwelt informieren, hatten aber auch Gelegenheit, ihre eigenen Initiativen vorzustellen und Gleichgesinnte zu treffen.

Die erste Online-Version des Caux-Dialogs über Umwelt und Sicherheit bot vier Podiumsdiskussionen, von denen drei auf unserer Website und auf Facebook per Livestream übertragen wurden, sowie 12 Workshops, praktisches Lernen und eine Klangmeditation.

 

 

CDES 2020 numbers DE

 

Danksagungen

Wir sind unseren Partnerorganisationen und allen dankbar, die gespendet und uns damit geholfen haben, diese Konferenz möglich und für diejenigen zugänglich zu machen, die sie am meisten brauchen.

Wenn Sie uns in unseren Bemühungen um eine Bewusstseinsbildung und Aufklärung über Landdegradation und Sicherheit unterstützen möchten, können Sie hier spenden.

 

Wie geht es weiter?

Die Gespräche werden in monatlichen Online-Diskussionsrunden fortgeführt. Wir hoffen, dass Initiativen und Zusammenarbeit daraus hervorgehen werden und freuen uns darauf, mehr darüber zu erfahren.

 

Referentinnen, Referenten & Faciliatorinnen und Faciliatoren

  • Mitglieder des Genfer Zentrums für Sicherheitspolitik (GCSP)
  • Mitglieder von Initiativen für Land, Leben und Frieden (ILLP) Leitungsgruppe
  • Ranjit Barthakur, Gründer & Präsident, und Saurav Malhotra, Mitbegründer & Designer der Balipara Foundation
  • BetaEarth Ventures Lab Team
  • Louise Brown, Klimafinanzexpertin, Namibia
  • Oli Brown, Associate Fellow, Chatham House (The Royal Institute of International Affairs) und  GCSP
  • Kaleigh Carlson, Umweltspezialistin, The Graduate Institute, Genf
  • Dr. Humberto Delgado Rosa, Direktor für Naturkapital bei der Generaldirektion für Umwelt der Europäischen Kommission
  • Stéphane Delogne, Gründer und Leiter des landwirtschaftlichen Betriebs für Highland d'Ardennes in den belgischen Ardennen
  • Archana Dubey, Künstlerin, IC Centre for Governance, und Landeskoordinatorin, Ecoskillarts, Indien
  • Chau Duncan, Chief Operating Officer, Earthbanc, Australien
  • Dr. Papa Faye, Executivsekretär des Aktionszentrum für Entwicklung und Forschung, Senegal
  • Josef Garvi, Gründer und Geschäftsleiter, Sahara Sahel Foods
  • Dr. Thomas Gauthier, Professor für Strategie, Emlyon Business School, Frankreich
  • Larry Gbevlo-Lartey, Geschäftsführer des Forschungszentrum für menschliche Sicherheit von Ghana, ehemaliger Hoher Vertreter für die Terrorismusbekämpfung (AU)
  • Dr. Raphaëla le Gouvello, Experin für marines Küstenzonenmanagement, Fischerei und von Aquakultur abhängigen Gebiete, Nachhaltigkeit, blaues Wachstum
  • IofC Barden-Kreis, koordiniert von Sven Snygaard, ILLP-Leitungsgruppe
  • Dr. Dhanasree Jayaram, Assistenzprofessor, Manipal Academy of Higher Education, Indien
  • Dr. Himanshu Kulkarni, Executivdirektor, Advanced Centre for Water Resources Development and Management (ACWADAM), Indien
  • Olivia Lazard, Forschungsmitarbeiterin am Umwelt- und Entwicklungszentrum für Ressourcen, Frankreich
  • Maxi Louis, Direktorin der Namibian Association of Community-Based Natural Resource Management Support Organizations (NASCO)
  • Bengt Mattson, Politikleiter, Swedish Association of Pharmaceutical Industry
  • James Nikitine, Marineforscher, Berater, Filmemacher, Geschäftsführer Manaia Productions und Blue Cradle
  • Mukhtar Ogle, Exekutivbüro des Präsidenten, Sekretär für strategische Initiativen im Büro des Präsidenten, Republik Kenia
  • Dr. Guillermo Ortuño Crespo, Forscher, Stockholm Resilience Centre, Youth Focal Point for the UN Ocean Decade of Ocean Science for Sustainable Development
  • Cecilia de Pedro, Leiterin für Nachhaltigkeit, Apotek Hjärtat
  • Gareth Phillips, Manager, Klima und Umweltfinanzabteilung, Afrikanische Entwicklungsbank
  • P. Niroop Reddy, Rechtsanwalt für Umweltfragen, Berater bei EnvirohealthMatters
  • Tony Rinaudo AM, Klimaaktionsberater, World Vision Australien
  • Oumar B Samake, Anthropologe und Programmkoordinator bei des malischen Vereins für nachhaltige Entwicklung(AMEDD)
  • Dr. Mahamadou Savadogo, Berater über gewalttätigen Extremismus in der Sahelzonel, Burkina Faso
  • Nicolai Schaaf, Programmleiter, Swedish Water House, SIWI (Stockholm International Water Institute)
  • Neal Spackman, Gründer und Geschäftsleiter von Regenerative Resources Co, USA
  • Oumar Sylla, geschäftsführender Direktor des Regionalbüros für Afrika im UN-Programm für menschliche Siedlungen (UN-Habitat)
  • Dr. Bishnu Raj Upreti, Berater des Nepalesischen Zentrums für zeitgenössische Forschung
  • Torsten Thiele, Meeresfinanz- und Leitungsexperte, Gründer, Global Ocean Trust
  • Nathalie Tops, Regional Resilience and Livelihoods-Koordinatirn beim Dänischen Flüchtlingsrat
  • Abasse Tougiani, Forscher, Institut Nationale de la Recherche Agronomique du Niger (INRAN), Niger
  • Wim Zwijnberg, Projekt für humanitäre Abrüstung bei PAX for Peace

 

 

 

 

 

Der Dialog, an dem ich diese Woche teilgenommen habe, ist insofern aussergewöhnlich, da er Menschen einen erholsamen, sicheren und neutralen Ort bietet, um den wahren Fragen so auf den Grund zu gehen, dass die Welt verändert wird.

Gina Pattison, Entwicklungsdirektorin, Commonland

Ich habe das Event sehr genossen und aus den gemeinsamen Gesprächen mit vielen anderen Teilnehmenden – jüngeren wie älteren – viel gelernt.

Martin Lees, ehemaliger Generalsekretär des Club of Rome und Mitglied der von Gorbatschow initiierten High-Level Task Force on Climate Change

Uns wurden Organisationen vorgestellt, denen die Lokalbevölkerung vertraut. Diese sind automatisch wichtige Partner bei der Einführung von Technologien, die unserer Ansicht nach ein hohes Potential aufweisen. Sie sind das verbindende Element zwischen dem, was wir derzeit aufbauen, und dem, was wir erreichen möchten: breitflächige Wiederaufforstung.

Matthew Ritchie, Vertreter von BioCarbon Engineering


zum gleichen Thema

Irina Fedorenko CDES 2020 screenshot

Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit

Der Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit hat bei seiner ersten Online-Ausgabe mit über 15 Veranstaltungen und 450 Teilnehmenden ganze Arbeit geleistet. Fachleute diskutierten den Zusammenhang von Si...

Summer Academy 2020 screenshot participants cropped credit: Alan Channer

Sommerakademie 2020: Weitreichende Möglichkeiten für die Zukunft

Das überschwängliche Feedback der Teilnehmenden der fünftägigen Sommerakademie 2020 zu Land, Klima und Sicherheit war eine Bestätigung der schwierigen Entscheidung, den Kurs online zu durchzuführen. V...

Karina Cheah

Über die Herausforderung von Online-Dialoggruppen

Ich war noch nie in Caux. Ich hatte auch noch nie eine Dialoggruppe moderiert, weder innerhalb noch ausserhalb des Caux Forums. Als ich kurz davor stand, im Rahmen des Caux-Dialogs über Umwelt und Sic...

CDLS 2019 Chau Duncan

Das Rad für regenerative Investitionen zum Laufen bringen

Chau Tang-Duncan, Mitbegründerin und leitende Geschäftsführerin von Earthbanc, kommt seit 2010 regelmässig nach Caux. Dort lernte sie zum ersten Mal jene Rolle kennen, die sie selbst bei der Verbindun...

Tony Rinaudo

Tony Rinaudo: Für eine bessere Zukunft im Niger

Warum erhielt ein australischer Landwirt, der in den 1980er Jahren nach Afrika zog, den Spitznamen "der Waldfarmer"? Tony Rinaudo, Klimaberater von World Vision Australien, berichtete im Rahmen des di...

CDES teaser theme square DE

Land und Sicherheit in Subsahara-Afrika: Risikobewertung und Lösungssuche

Im Rahmen des Caux Forum Online 2020 organisierten die Stiftung Initiativen der Veränderung Schweiz und das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (Abteilung Menschliche Sicherheit)...

Visier Sanyu discussion Caux

Der Garten der Heilung von Nagaland

Dr. Visier Sanyü schläft oft in seinem Baumhaus. Es ist ein Merkmal des 12 Hektar grossen Gartens der Heilung, den er im nordindischen Medziphema angelegt hat. Sanyü ist pensionierter Professor für Ge...

Caux Palace view night

Klima und Wirtschaft in der Welt nach COVID

Während die pandemiebedingten Sperren und Reisebeschränkungen langsam nachlassen und eine Rückkehr zum normalen Leben näher rückt, befinden wir uns in unserem Verhalten gegenüber unserer Umwelt an ein...

Alan Channer Bremen prize

Dr. Alan Channer für den Internationalen Bremer Friedenspreis 2019 nominiert

Dr. Alan Channer, von Beginn an Mitorganisator des Caux-Dialogs über Land und Sicherheit ist, wurde mit dem 2. Preis des diesjährigen Internationalen Bremer Friedenspreises ausgezeichnet....

Bo Sprotte Kafod

Rettung eines heiligen Waldes

Bo Sprotte Kafod meldete sich im Jahr 2019, um als freiwilliger Mitarbeiter bei der Organisation des Caux-Dialogs Land und Sicherheit (CDLS) mitzuhelfen. Er hatte sich dazu entschieden, nachdem er im ...

Oliver Gardiner

Renaturierung filmen

Oliver Gardiner reist als Ein-Mann-Filmteam in abgelegene Regionen dieser Welt, um die Geschichten von Menschen zu erzählen, die sich mit dem komplexen Themenkreis Ernährung, Landwirtschaft und Landnu...

Nhat Vhuong

Wassergewinnung aus der Luft

Der Webmarketing-Berater und Sozialunternehmer Nhat Vhuong widmet sich leidenschaftlich der Bekämpfung der Wasserknappheit. Als vietnamesischer Flüchtling, der in der Schweiz aufgewachsen ist, arbeite...

CDLS 2019 Tom Duncan

Gemeinden bei der Renaturierung von Mangroven stärken

Tom Duncan ist Geschäftsführer von Earthbanc und seine Leidenschaft gilt Problemlösungen und einem strategischen Systemdenken, vor allem in den Bereichen einer regenerativen Ökonomie sowie der Finanzö...

Aibanshngain Swer CDLS 2019

Die Wasserressourcen von Meghalaya schützen

Mehrere Milliarden Menschen sind vom Wasser abhängig, das in den Bergen Meghalayas im Nordosten Indiens entspringt. Aibanshngain Swer, der in diesem indischen Staat für die Wasserversorgung mitverantw...

CDLS 2019 Chau Duncan

Überbrückung finanzieller Spaltungen

Chau Tang Duncan verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Banken, Handel und Wirtschaftsdiplomatie. Letztere zielt darauf ab, benachteiligten Bevölkerungsgruppen den Zugang zu Finanzd...


organizing team

Anna Brach

Anna Brach

Leiterin der Abteilung Menschliche Sicherheit
Louise Brown

Louise Brown

Spezialistin für Klimafinanzierung
Alan Channer

Alan Channer

Spezialist für Friedensförderung, Umwelt und Kommunikation
Karina Cheah

Karina Cheah

Kursassistentin
Irina Fedorenko

Irina Fedorenko

Leitung & Management - Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit
Rishab Khanna

Rishab Khanna

Hauptverantwortlicher für Impaktfragen
Thierry Randon

Thierry Randon

Leitender Kurs- und Veranstaltungskoordinator

#CauxForum

vergangene Konferenzen


partnerorganisationen