Finde deinen eigenen Führungsstil, um die Welt zu verändern

Von Elodie Malbois

08/02/2021
CL Maria Romero Project Colombia hut

 

Die Teilnahme am ehemaligen Caux Interns Programme (heute als Caux Peace and Leadership-Programm (CPLP)  bekannt) im Jahr 2016 inspirierte Maria Paula Garcia Romero aus Kolumbien zur Gründung einer Bibliothek in einer abgelegenen Gemeinde in Kolumbien.

"Bevor ich nach Caux kam, dachte ich immer, mein Leben sei normal und in Ordnung", sagt Maria Paula Garcia Romero aus Bogota ( Kolumbien). "Caux hat die Monotonie durchbrochen. Mir wurde klar, dass ich mich engagieren und etwas in der Welt bewirken kann."

Als sie nach Hause zurückkehrte, wusste sie, dass sie handeln wollte. Langsam entstand die Idee, in La Guajira, einer isolierten Gemeinde im Norden Kolumbiens, eine Bibliothek zu bauen, um den Menschen dort den Zugang zu Bildung zu erleichtern. Sie setzte dabei um, was sie in Caux über kreatives Leadership gelernt hatte, bei dem es nicht darum geht, Macht über andere zu haben, sondern sich mit Menschen zu vernetzen, sie und ihre Ideen zu respektieren und ihre Stärken zu nutzen. Sie gestaltete das Projekt gemeinsam mit der lokalen Gemeinde und stellte so sicher, dass deren Werte und Kultur respektiert wurden und sie das Projekt selbständig durchführen konnten. Sie bezog ausserdem ihren Freundeskreis und ihre Familie mit ein.  

 

CL Maria Romero Project Colombia hut inside

 

Mittlerweile sind es etwa 35 Personen, die bei dem Projekt mithelfen. Alle bringen dabei ihre Stärken mit ein und übernehmen dadurch eine spezifische Verantwortung. Bevor das Projekt begann, waren mehr als 60 % der Kinder Analphabetinnen und Analphabeten. Drei Jahre später können nun alle Kinder der Gemeinde lesen und schreiben, sowohl in Spanisch als auch in ihrer eigenen Sprache, Wayuunaiki. Das Projekt hat eine Reihe von Büchern mit Geschichten geschaffen, die von den Kindern in beiden Sprachen geschrieben und bearbeitet wurden. Der Zauber dieser Geschichten besteht darin, dass sie die Kultur der Kinder vermitteln und ihre Sichtweise auf das Leben verändern. Maria hofft, das Projekt in anderen Gemeinden wiederholen zu können. 

Du musst das Leadership-Modell finden, das zu dir und der Situation passt. Du musst es an deinen Qualitäten ausrichten.

Wenn man etwas verändern will, so Maria, sei der erste Schritt, herauszufinden, was die Menschen am meisten brauchen. Daraus ergäbe sich dann das Ziel. Anschliessend müsse ein realistischer Plan entwickelt werden: Was möchte ich tun? Wie werde ich die Menschen einbeziehen? Woher bekomme ich Ressourcen zur Durchführung des Projekts?

Dafür benötige man Unterstützung und müsse daher Menschen finden, die über Stärken verfügen, die man selbst nicht hat und das Projekt gemeinsam mit ihnen und den Menschen vor Ort entwickeln. Sie erklärt: "Hab keine Angst, ein Projekt zu beginnen. Stelle dir dieses Projekt als Brücke von Möglichkeiten vor, damit die Menschen, auf die man einwirkt, selbst zu Changemakern werden."

Am wichtigsten sei es, ein eigenes Leadership-Modell zu schaffen, da wir alle unterschiedlich sind. Wenn man lediglich ein anderes Führungsmodell kopiere, werde dies nicht funktionieren. "Du musst das Leadership-Modell finden, das zu dir und der Situation passt. Du musst es an deinen Qualitäten ausrichten", so Maria. Abschliessend sagt sie: "Sei bei deiner Arbeit konsequent und halte Verpflichtungen ein".

 

 

 

Fotos: Maria Paula Garcia Romero

Video: Biblioteca Suuralairua - Comunidad Wayuú

Featured Story
Off

zum gleichen Thema

Valentina CPLP Talks 6

"Wie spreche ich über Frieden?"

"Wie spreche ich in einem Land, in dem scheinbar die grösste Ungleichheit Südamerikas herrscht, über Frieden? Wie kann man soziale und nachhaltige Entwicklung in einem Land schaffen, in dem seit über ...

Manuela Garay 2021

"Ich konnte sehen, dass mein Beitrag wertvoll war!"

Manuela Garay aus Kanada war 2017 Teil des Caux Peace and Leadership Programms und reflektiert über die Auswirkungen, die diese Teilnahme auf ihr Leben hatte....

Hani Abou Fadel

"Es sind Geschichten, die uns Menschen ausmachen!"

"Diese aussergewöhnliche Konferenz hat mich dazu gebracht, ehrgeiziger, intellektuell ehrlicher und konsequenter zu sein", sagte Hani Abou Fadel aus dem Libanon nach seiner Teilnahme an der Konferenz ...

We love from Packages

We Love From: Das Leben anderer Menschen verändern

„Ich hätte nie gedacht, dass man mit einem Blatt Papier, einem Bleistift und ein bisschen Zeit und Mühe wirklich etwas im Leben eines anderen Menschen bewirken kann." - Georgina Flores und Lorena Mier...

Harmen van Dijk

Persönliche Weiterentwicklung leicht gemacht: "Fangen Sie einfach irgendwo an!"

Why would a diplomat throw in his career and give up a prestigious job to do something completely different? Find out what made Harmen van Dijk leave the Dutch diplomatic service to pursue a new dream...

Maria del Pilar, credit: Maria del Pilar

Marias Kampf gegen Selbstmorde in Manizales

Vor zwei Jahren ging Maria del Pilar mit ihrer Freundin Laura, der "lustigsten Person", die sie kannte, tanzen. Zwei Wochen später beging Laura Selbstmord. Maria konnte nicht verstehen, warum eine so ...

Alles, was ich denken konnte, war: "Bin ich in Sicherheit?

"Ich wünschte, die Welt hätte mehr sichere Räume für Frauen und für Männer, um gemeinsam eine sichere Gesellschaft aufzubauen.", sagt Temantungwa Ndlangamandla in ihrem Artikel über Geschlechterdynami...

Men, Paula Mariane 2019.jpg

Ein Gespräch zwischen Männern über Geschlechterdynamik und Sicherheit

Wie können wir alle dazu beitragen, damit sich alle in unserer Gesellschaft sicher fühlen? Das Team der CPLP Talks lud zu einem Dialog ein, in dem Männer darüber befragt wurden, wie wir alle dazu beit...

CPLP Tino

" Ich fühle mich langsam wohl in meiner Haut."

"Ich betrachte mich jetzt im Spiegel anders. Ich fühle mich langsam wohl in meiner Haut." - Tinotenda Dean Nyota aus Simbabwe nahm 2018 am Caux Peace and Leadership-Programm (CPLP) teil. Er studierte ...

CPLP Charlotte Rémié

Das Beste aus beiden Kulturen

"Mir wurde klar, dass es keine Last ist, zwei Kulturen zu haben, sondern ein Reichtum, und dass ich das Glück habe, das Beste von beiden auszuwählen." - Charlotte Rémié entdeckte Initiativen der Verän...

Abeda Nasrat CPLP

"Afghanistan gab mir Wurzeln, Dänemark verlieh mir Flügel"

Abeda Nasrat kam im Alter von zwei Jahren als Flüchtling aus Afghanistan nach Dänemark. Sie studiert jetzt Jura an der Universität Kopenhagen und arbeitet als studentische Hilfskraft am Dänischen Ins...

Sebastian Hasse CPLP

Kultur, Herkunft und Freiheit

"Die Begegnung mit Menschen, die andere kulturelle Wurzeln besitzen als ich selbst, hat mich immer wieder herausgefordert und oft auch überfordert. Aber es sind genau diese Begegnungen, die mich immer...

Harshani Bathwadana Sri Lanka

Hoffnung weitergeben erfordert Mut

Harshani Bathwadana aus Sri Lanka war Teilnehmerin des Caux Peace and Leadership-Programms. Sie beschreibt, wie sie den Mut fand, um Tausenden von Mädchen durch Bildung Hoffnung zu geben....

Redempta CPLP Talks 1

Mädchen das Studium ermöglichen

"Eine mitfühlende Geste hat nach wie vor grossen Einfluss auf mein Leben." - Redempta Muibu aus Nakuru aus Kenia beschreibt, wie die Teilnahme am Caux Peace and Leadership-Programm im Jahr 2015 sie da...