Bekämpfung des Klimawandels in Mali

Caux-Dialog über Land und Sicherheit

11/09/2019
Hartmut Behrend Mali

 

Die Teilnahme am Caux-Dialog über Land und Sicherheit (CDLS) 2014 ermutigte den deutschen Klimatologen Hartmut Behrend, aus der Blase des gut gemeinten internationalen Aktivismus auszusteigen und in Mali vor Ort zu arbeiten.

Hartmut Behrend nahm damals am Caux Forum teil, um über den Zusammenhang zwischen einer Anpassung an den Klimawandel und Konfliktlösungen zu sprechen. Bis dahin hatte er als Mitglied einer internationalen Gemeinschaft von Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftlern und Aktivistinnen und Aktivisten auf der Makroebene gearbeitet. Inzwischen leitet er zwei Grossprojekte in Mali für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, die Anpassung an den Klimawandel als Teil des Engagements Malis für das Pariser Klimaabkommen 2016 in die regionale und lokale Planung zu integrieren.

Mali ist in Bezug auf die Auswirkungen des Klimawandels auf die Sicherheit ein Krisengebiet. Das grösste Sicherheitsproblem des Landes ist der Konflikt zwischen Viehhirtinnen, Viehhirten und sesshaften Landwirtinnen und Landwirten, der eng mit der Belastung der Ressourcen verbunden ist und durch Klimawandel und Bodendegradation entsteht.

Behrend begann mit der Kartierung  der Schwachpunkte der Landmasse Malis, um herauszufinden, welche Gemeinden am stärksten vom Klimawandel bedroht sind, wobei er Bevölkerungsdichte und Lebensstil berücksichtigte. Es zeigte sich, dass diejenigen, die in den Überschneidungszonen zwischen sesshafter Landwirtschaft und Viehzucht lebten, am verwundbarsten waren. Damit wurde bekräftigt, was Behrend in Caux erörtert hatte: die durch den Klimawandel verursachte Verletzlichkeit stellt eine unmittelbare Sicherheitsbedrohung dar.

 

Hartmut Behrend

 

Die Kartierung ermöglichte es Hartmut Behrend und seinem Team, Regierung und Geldgebern eine Strategie vorzulegen, die darauf abzielt, die zur Bekämpfung des Klimawandels verfügbaren Mittel in jenen Bereichen einzusetzen, in denen die Sicherheitsbedrohung am grössten ist.

Im ländlichen Mali setzt sich Behrend für die Förderung der Agroforstwirtschaft und einer nachhaltigen Landwirtschaft ein – bewährte Antworten auf den Klimawandel, die Hartmut Behrend und Patrick Worms vom World Agroforestry Centre in Caux diskutiert hatten. Er informiert die internationale Gemeinschaft über die Auswirkungen dieser Massnahmen in Mali und schlägt Lösungen vor, die gemeinsam mit den Gemeinden erarbeitet wurden, wie z.B. der Bau von Steinmauern entlang von Feldern, um Regenwasserabfluss und Bodenerosion zu verhindern. Ausserdem erarbeitete er Pläne, wie Dörfer mit kleinen Stromerzeugern ausgestattet werden können, um das Fällen von Bäumen zur Gewinnung von Brennholz zu verhindern.

Hartmut Behrend ist davon überzeugt, dass der Caux-Dialog über Land und Sicherheit (CDLS) die Vermittlung und Gestaltung seines Arbeitsansatzes in Mali in bedeutendem Masse beeinflusst hat. Er meint ausserdem, dass er so sehr damit beschäftigt sei, seine Erkenntnisse aus Caux umzusetzen, dass er kaum Zeit habe, dorthin zurückzukehren. Er habe sich das kurzfristige Ziel gesetzt, die Klimafinanzierung solle mehr und mehr den ländlichen Gebieten Malis zugute kommen und das Land Mali solle sich selbst bei der Umsetzung des Pariser Abkommens verbessern. Diese Ziele werden im Wesentlichen durch Caux-Dialog bestimmt, der die Bedeutung einer Dezentralisierung und die Notwendigkeit betont, lokale Konflikte anzugehen, um regionale Lösungen und einen langfristig nachhaltigen Ansatz für nationale Lösungen zu finden.

Featured Story
Off
Event Categories
Caux Forum

zum gleichen Thema

Christine Beerlie square big

My Learning Experience: Christine Beerli

Lesen Sie das Interview mit Christine Beerli, Präsidentin von IofC Schweiz, in unserer Serie "My Learning Experience". Die Interview-Reihe sieht sich als weltweite Lernerfahrung, die Menschen auf der ...

COVID 19 slider DE square

COVID-19 : Das Caux Forum 2020 erhält ein neues Gesicht

Angesichts der globalen Gesundheitskrise im Zusammenhang mit dem Coronavirus sowie dessen organisatorischen und finanziellen Auswirkungen hat der Stiftungsrat von Initiativen der Veränderung Schweiz b...

Jowan Oesterlund big

My Learning Experience: Jowan Oesterlund

Entdecken Sie das Interview mit Jowan Oesterlund, Gründer und Geschäftsführer von Biohax International in unserer Serie "My Learning Experience". Die Interview-Reihe sieht sich als weltweite Lernerfah...

Bram Jonker long

My Learning Story: Bram Jonker

Unsere Reihe "My Learning Story" bietet eine globale Lernerfahrung, die Menschen auf der ganzen Welt verbindet. Entdecken Sie unser Interview mit Bram Jonker, Innovationsmanager bei Deloitte/Niederlan...

Caux_Palace_Sunset

Stellenangebote für das Caux Forum 2020

IofC Schweiz sucht für das Caux Forum 2020 eine/n Speisesaalleiter/in, eine/n Kassenleiter/in, ein/n Büffetleiter/in, eine/n Leiter/in für die Zimmerzuweisung sowie eine/n Leiter/in für das Support Te...

Open House Day group with kids

Prakitkum: Tag der offenen Tür & Project Support (40%)

IofC Schweiz sucht eine Praktikantin oder einen Praktikanten, die oder der den Tag der offenen Tür am 5. Juli 2020 leitet. Die Praktikantin oder der Praktikant wird auch die Projekte von IofC im Berei...

Caux Palace, credit: Paula Mariane

3 Stellenangebote: Assistent/in Rezeption / Technischer Dienst / Speisesaal

Sie möchten an einem inspirierenden Ort mit Menschen aus der ganzen Welt zusammenarbeiten? IofC Schweiz sucht für das diesjährige Caux Forum in Caux/Schweiz eine Assistentin/einen Assistenten am Empfa...

Biliana Vassileva

My Learning Story: Biliana Vassileva:

Entdecken Sie das Interview mit Biliana Vassileva, Coach für soziale Innovation, in unserer Serie "My Learning Story". Die Interview-Reihe sieht sich als weltweite Lernerfahrung, die Menschen auf der ...

Rainer Gude

My Learning Story: Rainer Gude

Entdecken Sie das Interview mit Rainer Gude, Manager für strategische Partnerschaften bei Initiativen der Veränderung Schweiz, in unserer Serie "My Learning Experience". Die Interview-Reihe sieht sich...

Michael Akampa

Investitionen für Menschen nutzbar machen

The Caux Dialogue on Land and Security (CDLS) in 2017 was a ‘turning point’ for sustainable investment professional, Micheál Akampa, who Der Caux Dialog Land und Sicherheit (CDLS) 2017 war ein Wende...

CDLS 2019 Tom Duncan

Gemeinden bei der Renaturierung von Mangroven stärken

Tom Duncans Leidenschaft gilt Problemlösungen und einem strategischen Systemdenken, vor allem in den Bereichen einer regenerativen Ökonomie sowie der Finanzökologie und -technologie, die der Wiederher...

Nhat Vhuong

Wassergewinnung aus der Luft

Der Webmarketing-Berater und Sozialunternehmer Nhat Vhuong widmet sich leidenschaftlich der Bekämpfung der Wasserknappheit. Als vietnamesischer Flüchtling, der in der Schweiz aufgewachsen ist, arbeite...

Meghalaya CDLS 2019 Conrad Sangma

Meghalaya als Beispiel einer nachhaltigen Entwicklung

„Unser Ziel in Meghalaya ist es, durch die Einbeziehung und Verantwortlichkeit der Menschen vor Ort eine grüne Wirtschaft zu schaffen“, erklärte Conrad Sangma, Ministerpräsident des Bundesstaats Meg...

CDLS 2019 Chau Duncan

Überbrückung finanzieller Spaltungen

Chau Tang Duncan verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Banken, Handel und Wirtschaftsdiplomatie. Letztere zielt darauf ab, benachteiligten Bevölkerungsgruppen den Zugang zu Finanzd...

Aibanshngain Swer CDLS 2019

Die Wasserressourcen von Meghalaya schützen

Mehrere Milliarden Menschen sind vom Wasser abhängig, das in den Bergen Meghalayas im Nordosten Indiens entspringt. Aibanshngain Swer, der in diesem indischen Staat für die Wasserversorgung mitverantw...


Zum gleichen Event

Opening Ceremony 2018 audience 28 Juni 2018

Eröffnungsfeier 2018

opening ceremony 26 Juni 2019

Eröffnungsfeier