Integrierte Ansätze der Prävention

08-12 Juli 2019

Bitte beachten Sie, dass dieses Event nun vorbei ist. Sie möchten mehr über TIP 2019 wissen?

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

Gewaltbereiter Extremismus ist eines der dringlichsten Probleme unserer Zeit weltweit. Normalerweise setzen Regierungen hierbei militärische Mittel ein oder nutzen Sicherheitsansätze, was zu Angst und einer weiteren Verschlimmerung der Situation führen kann.

Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden ist ein Dreijahresprojekt (2017-2019) und geht als Teil des Caux Forums im Umgang mit einem gewaltbereiten Extremismus über sicherheitszentrierte Ansätze hinaus. Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden nutzt die Perspektive der Friedensförderung und schafft durch Techniken der Konflikttransformation einen Raum, um menschzentrierte Ansätze im Umgang mit diesem Phänomen zu diskutieren.

 

Unser Event 2019

Die Bedeutung der Prävention eines gewaltsamen Extremismus ist klar: Sie rettet Leben. Um diese globale Herausforderung an ihren Wurzeln anzugehen, wie beispielsweise systemische Ausgrenzung und mangelnde Möglichkeiten für manche Menschen, ist eine verstärkte Resilienz von Gemeinschaften erforderlich. Dies kann durch kreative und gewaltfreie Antworten auf Konflikte und Krisen erlernt werden. Ein weiterer Ansatz ist die Unterstützung von Menschen, die sich von der Gesellschaft aufgegeben fühlen, beim Aufbau ihrer Identität sowie einer Stärkung von Sinn und Gemeinschaft.

Zu diesem Zweck diskutiert Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden (8. - 12. Juli 2019) Wege zu einer grösseren Resilienz für Gemeinschaften und Friedensschaffende. Schwerpunkt hierbei sind die drei Prinzipien der Prävention: Integration, Nachhaltigkeit und Kontextspefizität.

 

Machen Sie mit bei Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden 2019!

  • Lassen Sie sich durch Kunst-, Theater- und Musiktechniken inspirieren. 
  • Bilden Sie sich bei Workshops über Community-Resilienz, Traumaheilung und integrative Prävention weiter
  • lernen Sie dank dem Austausch von Erfahrungen, generationsübergreifenden Dialogen und einem multikulturellen Ansatz neue Menschen kennen.

 

 

An wen wendet sich Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden 2019?

Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden ist ein gemeinsamer Raum, in dem das Fachwissen einer internationalen Gemeinschaft auf die kontextgebundenen Kenntnisse von Menschen vor Ort und von Friedensschaffenden trifft. Die Konferenz wendet sich an:

  • Friedensschaffende aller Bereiche
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Lokaler und nationale Behörden
  • Community-Leiterinnen und Leiter
  • Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft
  • Bürgerinnen und Bürger im Einsatz für einen nachhaltigen Frieden

 

Workshops

Bei Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden können die Teilnehmenden einen aus 3 parallel stattfindenen interaktiven Workshops aussuchen.

Schwerpunkte der Workshops:

  1. Tiefenprävention
  2. Resilienzverstärkung
  3. Schutz von Friedensschaffenden

 

Länder im Fokus

Die Veranstaltungen zu bestimmten Ländern bieten einen tiefen Einblick in ein bestimmtes Land, seine soziale Dynamik und den Umgang mit Extremismus.

 

TIP Community Time: Inspirieren| Verbinden| Nachdenken

Zusätzlich bietet TIP 2019 einstündige, parallel stattfindende Veranstaltungen zu:

  • Friedensförderung in der Praxis
  • Storytelling: Friedensschaffende in Aktion

 

Weitere Informationen zu den Workshops, Ländern im Fokus und der TIP Community Time Session finden Sie in englischer Sprache hier.
 

I. Präventionskurse

Kursleiter: Hassan Ndugwa, Extremely Together - Kofi Annan-Stiftung

 

Kursleiter: Peace Generations: Miftahul Huda, Nenden Mutiara und Irfan Amalee

 

II. Resilienzstärkung

Kursleitung: Neuro Network: Daya Bhagwandas und Dida Guigan

Kursleitung: IofC UK: Amina Khalid und Micheline Ngongo

Kursleitung: Community Trustbuilding Fellows-IofC USA: Elaine Williams und Kelly Carter Merrill

 

Kursleitung: Lisa-Raine Hunt

III. Schutz von Friedensschaffenden

Leitung: Community Trustbuilding Fellows-IofC USA: Abigail Lash Ballew und Joshua Ballew

 

Länder im Fokus

Mit:

  • Felix Schimansky-Geier
  • Iryna Brunova-Kalisetska
  • Tatiana Kyselova

Mit:

  • Sunny Mawiong, IofC Indien
  • Penuo Hiekha, IofC Indien

 

Mit:

  • Rajendra Senchurey
  • Chiranjibi Bhandari

 

Mit:

  • Irfan Amalee
  • Miftahul Huda

 

Mit:

  • Alyaa Ibrahim
  • Fatimah Al-Bahadly

 

TIP Community Time: Inspirieren| Verbinden | Nachdenken

Leitung: Peace Elicits mit den Freunden von Caux und IofC Schweiz - Jannik Gresbrand, Ram Bhagat und Brigitt Altweg

 

Mit:

  • Hasan Davis (USA)
  • Hassan Nduwa (Uganda)

 

Unsere Reise: 2017 - 2019

Möchten Sie mehr über Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden und unsere Geschichte seit 2017 erfahren?

Sie können unseren Bericht hier kostenlos herunterladen.

 

Dieses Event bietet eine wertvolle und wichtige Plattform, wo Praktikerinnen und Praktiker, Teilnehmende und Fachleute Wissen und Informationen im Umgang mit wichtigen Fragen zu Gewalt, Extremismus und Radikalisierung im Kontext der aktuellen weltweiten Krise austauschen.

Michelline Safi Ngongo, Stadträtin Islington, Grossbritannien

Wenn wir gewaltbereitem Extremismus aus der Sicht der Friedensförderung begegnen wollen, müssen wir die Frage der sozialen Gerechtigkeit ansprechen, die oft ignoriert wird. Wir müssen uns vom Sicherheitsparadigma wegbewegen und religionsübergreifende Dialoge und andere Mechanismen nutzen, um Frieden zu schaffen.

Mohamed Abu-Nimer, leitender Berater des KAICII-Dialogzentrums

Bei Vertrauen geht es darum, menschlicher zu werden, Beziehungen aufzubauen und Interaktionen zu fördern, um gegenseitige Mythen aufzulösen.

Superintendent David Smart, National Counterterrorism Policing HQ und Landeskoordinator für Prävention, Grossbritannien

referentinnen und referenten

Ram Bhagat
Erzieher, Kunstinnovator und Friedensstifter
USA
Ram Bhagat ist internationaler Trainer für Konfliktresolution, Traumaheilung und restorative Justiz. Er ist der Leiter für Schulkultur und Klimastrategie an den öffentlichen Schulen der Stadt Richmond, Mitbegründer von Drums No Guns und der Visionär hinter dem Richmond Youth Peace Project.
Hasan Davis
Künstler, Autor und nationaler Leiter der US Juvenile Justice Reform
USA
Hasan Davis ist Experte für Jugendjustiz und arbeitet auf lokaler, staatlicher und nationaler Ebene, u.a. bei der Rockefeller Foundation. Er ist Schriftsteller und Künstler bei Theateraufführungen, die sich mit dem Beitrag von Menschen afrikanischer Abstammung zur amerikanischen Geschichte befassen.
Melinda Holmes
Programmleiterin des International Civil Society Action Network (ICAN) für die Women's Alliance for Security Leadership (WASL)
USA
Die Women’s Alliance for Security Leadership (WASL) ist eine Plattform für Frauennetzwerke, Praktikerinnen und Organisationen und befasst sich mit dem Umgang mit Extremismus und Frieden. Melinda Holmes ist Friedensspezialistin, Schriftstellerin und Strategin mit dem Schwerpunkt Gender und politische Gewalt.
Lisa-Raine Hunt
Community-Koordinatorin gegen Extremismus
Grossbritannien
Weiterlesen Mehr ausblenden
Lisa-Raine Hunt ist Community-Koordinatorin und schlägt Brücken zwischen lokalen Behörden und der Zentralregierung. Sie leitet Programme in London, die helfen, den Kontext von Extremismus zu begreifen und darzustellen. Sie ist Mitglied der Sondergruppe gegen Extremismus (CIGCE), wo sie die Veränderungen des Extremismus in Grossbritannien überwacht und bewährte Präventionspraktiken mit den Behörden austauscht.
Daniel Hyslop
Direktor für Beratungsteams für Politik, Lernen und internationale Friedensförderung (IPAT) bei Interpeace
Australien
Daniel Hyslop ist verantwortlich für Lern- und Politikprogramme bei Interpeace. Ziel seiner Arbeit sind der Aufbau von Kenntnissen für effektive Friedenspraktiken.        
Guissou Jahangiri
Geschäftsführerin von Open Asia/Armanshahr Foundation
Iran / Frankreich
Guissou Jahangiri ist eine Pionierin im Kampf für Menschen- und Frauenrechte sowie Kulturaktivistin. Sie arbeitete fünf Jahre lang für die UNO in Tadschikistan, gründete einen Verlag für Menschenrechte und ist derzeit Geschäftsführerin von Open Asia / Armanshahr Foundation und Vizepräsidentin der Internationalen Föderation für Menschenrechte (FIDH).
Khalid Koser
Geschäftsführer des Global Community Engagement and Resilience Fund (GCERF)
Grossbritannien
Dr. Khalid Koser ist Gründer und Geschäftsführer des Global Community Engagement and Resilience Fund, einer öffentlich-privaten Partnerschaft, die sich mit der Prävention von gewaltbereitem Extremismus befasst. Er ist Professor für Konflikt, Frieden und Sicherheit an der Universität Maastricht und Vorsitzender des WEF Global Future Council on Migration.
Rodolfo Manuel Domínguez Márquez
Rechtsanwalt mit Fachgebiet Gewalt gegen Frauen
Mexiko
Rodolfo Manuel Domínguez Márquez ist Koordinator des Vereins für Justiz, Menschenrechte und Gender. Der Verein arbeitet eng mit dem National Citizens' Femicide Observatory zusammen und ist Gründungsmitglied der Women's Alliance for Security Leadership (WASL).
Ghada Rifai
Mitbegründerin von Mobaderoon-Active Citizens in Syria
Syrien
Mobaderoon–Active Citizens of Syria ist ein Netzwerk mit über 4000 Mitgliedern, das sich für die Entwicklung und Trainingsprogramme für ein aktives Bürgertum, den Aufbau von Gemeinschaft, das Schlagen von Brücken und Frieden einsetzt. Ghada Rifai arbeitet seit 2001 in der Städteentwicklung und erhielt den Livia Foundation Award in Anerkennung ihrer Friedensarbeit.  
Christina Foerch Saab
Mitbegründerin von Fighters for Peace
Libanon
Christina Foerch Saab hat Politik und Spanisch studiert, zog 2000 von Berlin nach Beirut und ist Filmemacherin, Journalistin und Beraterin von NGOs. Sie ist ausserdem Mitbegründerin der NGO "Fighters for Peace".
Emilie Tankora
Programmspezialistin des Mercy Corps für soziale Kohesion
Frankreich/Niger
Emilie Tankora arbeitet seit zehn Jahren als Programmspezialistin des Mercy Corps für Friedensprogramme und -initiativen im Niger. Sie ist ausgebildete Mediatorin und war zuvor für die NGO EIRENE in der Sahelzone tätig.

facilitators

Suchith Abeyewickreme
Trainer für relgions- und kulturübergreifende Bildung und Frieden
Sri Lanka
Suchith Abeyewickreme ist internationaler Trainer für relgions- und kulturübergreifende Bildung und Frieden und stammt aus Sri Lanka.
Brigitt Altwegg
Programmleiterin Vertrauensbildung IofC Schweiz
Schweiz
Weiterlesen Mehr ausblenden
Brigitt Altwegg ist Programmleiterin für Vertrauensbildung und seit Juli 2012 Teil des Teams von IofC Schweiz. Sie hat einen Master in Internationale Beziehungen vom Graduate Institute Geneva und einen Master in Friedens-und Konfliktstudien von der Europäischen Friedensuniversität. Bevor sie zu IofC Schweiz stiess, arbeitete sie als Direktionsassistentin bei der Menschenrechtsorganisation TRIAL International. Sie ist nebenbei auch als Kletterlehrerin mit eidgenössischem Fachausweis tätig.
Irfan Amalee
Experte für kreative Medien für die Friedenserziehung
Indonesien
Irfan Amalee ist Experte für kreative Medien für die Friedenserziehung und hat über 50 Bücher veröffentlicht.
Ferdalouis Bagga
Politanalytiker für Afrika
US-Kommission für internationale Religionsfreiheit (USCIRF)
Ferdaouis Bagga ist Politanalytiker für Afrika der US-Kommission für internationale Religionsfreiheit (USCIRF).
Abigail Lash Ballew
Sozialarbeiterin und Mitglied von
Initiativen der Veränderung USA
Abigail Lash Ballew ist Sozialarbeiterin und Mitglied von IofC USA.
Joshua Ballew
Conflict Resolution Practitioner und Dialogberater
USA
Joshua Ballew ist gerichtlich bestimmter Mediator, Conflict Resolution Practitioner und Dialogberater. Er stammt aus Macau und lebt mit seiner Frau Abigail in den USA.
Daya Bhagwandas
Neuropädagogin, Yoga-Lehrerin, Logopädin, Vorstandsmitglied IofC Australien
Australien
Daya Bhagwandas ist Neuropädagogin, Yoga-Lehrerin, Logopädin und Vorstandsmitglied von Initiativen der Veränderung Australien.
Chiranjibi Bhandari
Assistenzprofessor
Tribhuvan University Nepal
Chiranjibi Bhandari ist erfahrener Erzieher und Friedensarbeiter. Er stammt aus Nepal und arbeitet derzeit als Assistenzprofessor in der Abteilung für Konflikte, Frieden und Frieden der Tribhuvan University als Assistenzprofessor.
Iryna Brunova-Kalistska
Geschäftsführerin
Integrations- und Entwicklungszentrum für Information und Forschung NGO
Dr. Iryna Brunova-Kalisetska ist Expertin für Prävention, Transformation und Aussöhnung bei identitätsbegründeten Konflikten. Sie ist Geschäftsführerin des Integrations- und Entwicklungszentrum für Information und Forschung NGO.
Miftahul Huda
Leiter des Programms für Vertrauensbildung IofC Indonesien
Indonesien
Miftahul Huda ist Leiter des Programms für Vertrauensbildung bei IofC Indonesien.
Dida Guigan
Stimme / Stimmbildung / Geisteswissenschaften
Libanon / Schweiz
Dida Guigan stammt aus dem Libanon und lebt derzeit in der Schweiz. Sie ist Komponistin, Sängerin, Liedermacherin und Musikerin.
Geschäftsführer der Foundation for Peace Professionals
Nigeria
Abdulrazaq O. Hamzat ist Geschäftsführer der Foundation for Peace Professionals und stammt aus Nigeria.
Idayat Hassan
Programmleiterin, Zentrum für Demokratie und Entwicklung West Afrika
Nigeria
Idayat Hassan ist Programmleiterin am Zentrum für Demokratie und Entwicklung West Afrika in Nigeria.
Penuo Hiekha
Teammitglied
Initiativen der Veränderung (IofC) Indien
Penuo Hiekha ist zutiefst von einem sozialen Wandel durch persönliche Veränderung überzeugt. Sie ist Mitbegründerin der Community-Hub ACT in Nagaland.
Miftahul Huda
Leiter des Programms für Vertrauensbildung IofC Indonesien
Indonesien
Miftahul Huda ist Leiter des Programms für Vertrauensbildung bei IofC Indonesien.
Felix Schimansky-Geier
Landeskoordinator des Zivildienstprogramms, KURVE
Deutschland/Ukraine
Felix Schimansky-Geier ist Landeskoordinator des Zivildienstprogramms und arbeitet mit ukrainischen Zivilorganisationen und sozialen Bewegungen mit dem Schwerpunkt Ostukraine (Donbas) zusammen.  
Mar Introini
Bloggerin und Politanalytikerin
Spanien
Mar Introini ist Bloggerin und Politanalytikerin aus Spanien.
Amina Khalid
Gründerin von Peace Begins at Home
Grossbritannien
Amina Khalid ist die Gründerin von Peace Begins at Home (Frieden beginnt zuhause).
Nenden Mutiara Ulfa
Programmleiterin Initiativen der Veränderung Indonesien
Indonesien
Nenden Mutiara Ulfa ist Programmleiterin Initiativen der Veränderung Indonesien.
Sunny Donkupar Mawiong
Teammitglied Initiativen der Veränderung Indien
Indien
Weiterlesen Mehr ausblenden
Sunny Donkupar Mawiong stammt aus dem Nordosten Indiens und war als Student Vizepräsident der North East Community Organisation Pune und der Meghalaya Youth Association Pune, die sich für die Rechte nordostindischer Studierender in Pune einsetzen. Sunny kam 2013 mit IocC in Kontakt, absolvierte in Asia Plateau ein Praktikum und arbeitet seit 2016 vollzeitlich für IofC. Er leitet inzwischen ein Outreachteam und erhofft sich, Gemeinschaften in Nordostindien zusammenzuführen. Für diese Vision haben er und seine Teamkolleginnen und -kollegen einen Fünfjahresplan ausgearbeitet.
Kelly Carter Merrill
Professorin und Pädagogin
USA
Kelly Carter Merrill ist Professorin für Kommunikation an der Universität Richmond in den USA.
Zulaika Nanfuka
Programmspezialistin und Friedenstrainerin
Vereinigung muslimischer Studentinnen und Studenten von Uganda
Zulaika Nanfuka ist Programmspezialistin und Friedenstrainerin. Sie ist Mitglied von Extremely Together in Uganda.
Hassan Ndugwa
Mitbegründer und Programmleiter
Uganda Muslim Youth Development Forum
Hassan Ndugwa ist Mitbegründer und Programmleiter des Uganda Muslim Youth Development Forum.
Michelline Safi Ngongo
Erzieherin, Menschenrechtsaktivistin und Gründerin von
LIGHT Project Pro International
Michelline Safi Ngongo stammt ursprünglich aus der Demokratischen Republik Kongo. Sie lebt inzwischen in Islington (Grossbritannien) und ist Erzieherin, Menschenrechtsaktivistin und Gründerin von LIGHT Project Pro International.
Anna Lena Schiller
Grafikdesignerin
Deutschland
Anna Lena Schiller ist Grafikdesignerin und stammt aus Deutschland.
Felix Schimansky-Geier
Landeskoordinator des Zivildienstprogramms, KURVE
Deutschland/Ukraine
Felix Schimansky-Geier ist Landeskoordinator des Zivildienstprogramms und arbeitet mit ukrainischen Zivilorganisationen und sozialen Bewegungen mit dem Schwerpunkt Ostukraine (Donbas) zusammen.  
Véronique Sikora
Professorin Fachhochschule für Ingenierswesen und Management Yverdon-les-Bains
Scnweiz
Véroniqiue Sikora stammt aus der Schweis und ist Professorin an der Fachhochschule für Ingenierswesen und Management Yverdon-les-Bains.
Alliou Traoré
Programmmanager Friedensförderung beim Mercy Corps
Mali
Alliou Traoré ist Programmmanager für Friedensförderung beim Mercy Corps und stammt aus Mali.
Nenden Mutiara Ulfa
Programmleiterin Initiativen der Veränderung Indonesien
Indonesien
Nenden Mutiara Ulfa ist Programmleiterin Initiativen der Veränderung Indonesien.
Elaine Williams
Leitende Community-Organisatorin
Thriving Cities Group
Elaine Williams stammt aus Richmond (Virigina) und interessiert sich leidenschaftlich für soziale Gerechtigkeit. Sie ist leitende Community-Organisatorin für die Thriving Cities Group.

zum gleichen Thema

Hasan Davis and son

Hoffnung weitergeben: Vater und Sohn

Hasan Davis ist selbsternannter „Hoffnungsgeber“, der sein Leben dem Zweck verschrieben hat, Jugendlichen in den USA und aller Welt Sinn, Vertrauen und Entschlossenheit zu vermitteln. Sein Sohn Malcol...

Emilie Tankora

Mercy Corps: Kapazitätsaufbau für lokale Gemeinschaften

Es ist der 12. Juli 2019 und damit der Abschluss der Konferenz Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden. Während das Event sich vorab mit der Prävention von gewaltsamem Extremismus, Resilienz in Gesell...

TIP 2019

Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden 2019

Die Bedeutung einer Zusammenarbeit mit lokalen Gruppen und der Schaffung eines kreativen und inklusiven Frieden stand im Mittelpunkt der dritten und letzten Konferenz der Reihe „Auf dem Weg zu einem i...

Interreligiöser Dialog als Werkzeug für Frieden

Während eines zweitägigen Workshops im Rahmen der Konferenz Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden erläuterte Moise „Mike“ Waltner, Programmleiter des International Fellows-Programms am International...

TIP 2018

Gender-Perspektiven bei der Friedensförderung: Extremisten inklusiv und umfassend ansprechen

Im Rahmen von Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden 2018 schulte Melinda Holmes, Senior-Beraterin und Programmleiterin des International Civil Society Action Network (ICAN), bei einem dreitägigen Wo...

TIP 2018 Highlights

Entdecken Sie die Höhepunkte von Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden 2018!

Die Höhepunkte von Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden 2018 im video...

Towards an Inclusive Peace

„Es war noch nie so entscheidend wie jetzt, eine inklusivere Gesellschaft zu schaffen.“

Der letzte Tag von Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden widmete sich den Herausforderungen der Reintegration und Deradikalisierung. Amina Khalid, Leiterin des Programms "Sustainable Communities" un...

T4C

Gemeinschaften für nachhaltigen Frieden stark machen

Gewaltsamer Extremismus betrifft Gemeinschaften weltweit. Diejenigen, die gewaltsame extremistische Handlungen begangen haben, müssen wieder in ihre Gemeinschaft integriert werden. Aus diesem Grunde b...


gebühren

BASIC ZWEIERZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF CHF 340 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1060
BASIC EINZELZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF CHF 420 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1140
STANDARD ZWEIERZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF 380 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1100
STANDARD EINZELZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF 500 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1220
PREMIUM ZWEIERZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF 580 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1300
PREMIUM EINZELZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF CHF 700 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1420

* Preise pro Person pro Übernachtung mit Vollpension. Anmeldegebühr CHF 50 pro Person.

Im Preis nicht inbegriffen ist die obligatorische Kurtaxe : CHF 2.00 pro Person pro Übernachtung (frei für Kinder bis 15 Jahren)

Klicken Sie hier für weitere Informationen zu unseren Preisen, möglichen Stipendien und unseren Zimmerangeboten.   


organisationsteam

Eliana Jimeno

Eliana Jimeno

Leitung & Management - Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden
Prerna Rathi

Prerna Rathi

Ismaila Ceesay

Ismaila Ceesay

Angel de la Flor

Angel de la Flor

Shannon Heesacker McClain

Shannon Heesacker McClain

Amos Izerimana

Amos Izerimana

Marienne Tene Makoudem

Marienne Tene Makoudem

Angela Miller McGraw

Angela Miller McGraw

Victor T. Nyanhete

Victor T. Nyanhete

Rajendra Senchurey

Rajendra Senchurey

Pranay Shakya

Pranay Shakya

Indee Thottawatage

Indee Thotawattage


#CauxForum #CauxTIP #inclusivepeace

partnerorganisationen

zurück

Programm

 

Laden Sie hier die Kurzform des Programms 2019 herunter (in englischer Sprache).

Laden Sie hier die ausführliche Version des Programms 2019  herunter (in englischer Sprache).

Programmänderungen vorbehalten.

programme

Montag, 08 Juli

14:15 - 15:45

Ankunft & Anmeldung

15:45 - 16:15

Tee

16:30 - 17:30

Eröffnung

17:30 - 18:30

Hauptansprache

18:30 - 19:30

Abendessen

20:15 - 21:30

Einführung in die "Caux-Erfahrung"

Dienstag, 09 Juli

7:30 - 8:00

Zeit der Stille

8:00 - 8:45

Frühstück

9:15 - 9:30

Einführung in den Tag

9:30 - 11:00

Podiumsdiskussion 1

11:00 - 11:15

Pause

11:15 - 12:30

Inspirieren/Ausbilden/Verbinden/Nachdenken

12:30 - 13:15

Mittagessen

14:15 - 15:45

Workshops: Einführung

15:45 - 16:15

Tee

16:30 - 17:30

Workout Sessions

17:30 - 18:15

Workshops

18:30 - 19:30

Abendessen

20:15 - 21:30

Abendprogramm: Party Soirée

Mittwoch, 10 Juli

7:30 - 8:00

Zeit der Stille

8:00 - 8:45

Frühstück

-

9:15 - 9:30

Einführung in den Tag

9:30 - 11:00

Podiumsdiskussion 2

11:00 - 11:15

Pause

11:15 - 12:30

Inspirieren/Ausbilden/Verbinden/Nachdenken

12:30 - 13:15

Mittagessen

14:15 - 15:45

Länderfokus 1

15:45 - 16:15

Tee

16:30 - 18:15

Workshops

18:30 - 19:30

Abendessen

20:15 - 21:30

Abendprogramm: Zeit zur freien Verfügung

Donnerstag, 11 Juli

7:30 - 8:00

Zeit der Stille

8:00 - 8:45

Frühstück

9:15 - 9:30

Einführung in den Tag

9:30 - 11:00

Podiumsdiskussion 3

11:00 - 11:15

Pause

11:15 - 12:30

Inspirieren/Ausbilden/Verbinden/Nachdenken

12:30 - 13:15

Mittagessen

14:15 - 15:45

Länderfokus 2

15:45 - 16:15

Tee

16:30 - 18:15

Workshops

18:30 - 19:30

Abendessen

20:15 - 21:30

Abendprogramm: Abschlusskonzert Caux Artist-Programm

-

Freitag, 12 Juli

7:30 - 8:00

Zeit der Stille

8:00 - 8:45

Frühstück

9:15 - 9:30

Einführung in den Tag

- 11:00

Podiumsdiskussion 4

11:00 - 12:30

Abschlussveranstaltung