Iman Al Ghafari: Das Individuum als Ausgangspunkt in Syrien

CDLS-Erfolgsgeschichten

08/05/2019
Iman Al Ghafari

Iman Al Ghafaris Karriere dreht sich seit lange darum, in Syrien Frieden zu stiften. Sie engagiert sich bereits seit einigen Jahren bei Initiativen der Veränderung und leitet mit Unterstützung von IofC Kanada und IofC Libanon die Creators of Peace-Friedenskreise in ihrem Heimatland Syrien. Sie lebt in Damaskus, wo sie als Lehrerin arbeitet.

Iman hat lange darüber nachgedacht, wie Creators of Peace in Syrien tätig werden könnte. 2018 nahm sie am Caux-Dialog über Land und Sicherheit (CDLS) teil. Der Fokus auf dem Zusammenhang zwischen Frieden und Renaturierung inspirierte sie.

Als sie den Rednerinnen und Rednern beim CDLS zuhörte, erinnerte sie sich an eine Frage, die sie sich schon länger stellte: „Warum lässt Gott Kriege und Naturkatastrophen zu?“ Ihre Antwort darauf: Damit wir nach einer Lösung suchen. Denn Imam glaubt, dass wir daran wachsen, wenn wir nach Lösungen suchen, dazulernen und Gottes Schöpfung erkennen.

Sie verliess Caux voller Enthusiasmus und Hoffnung und konnte dies an Frauen in Syrien weitergeben, die ihre Friedenskreise besuchten. In diesem Rahmen können Frau zusammenkommen und ihre politischen Differenzen aussen vor lassen. Die Teilnehmerinnen treffen sich als Menschen und Lernende, die ihr eigenes und das Leben anderer verbessern wollen. Und sie wollen dabei auch Spass haben. Am Ende jeden Programms werden die mitgebrachten Speisen gemeinsam gegessen und es gibt Musik. Sie sagt: „Zeit in stiller Reflexion zusammen zu verbringen, ist wichtig. Wir hören tief in uns hinein und teilen ganz frei und offen unsere Gefühle. Das bedeutet viel.“

Ein weiteres Ergebnis von CDLS ist eine Jugendgruppe, die Iman mit einigen Jugendlichen aus Syrien, die sie in Caux getroffen hat, gegründet hat. Iman ist davon überzeugt, dass junge Menschen, wenn sie Sicherheit erfahren und Hoffnung haben, lernen können, wie sie ihre Bildung richtig einsetzen und dadurch selbst Frieden zu schaffen anstatt Kriege zu provozieren. Die Gruppe trifft sich ein Mal im Monat und ist von sieben auf vierzehn Mitglieder angewachsen. Bei jedem Treffen widmen sich diejenigen, die in Caux waren, der stillen Reflexion und es kommt zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch.

Hoffnung ist bei der Arbeit von Iman entscheidend. Sie glaubt, dass Hoffnung und Sicherheit in schwierigen geopolitischen Situationen zu Leidenschaft führen kann und den Willen zum Lernen und Kreativität fördert.

„Es ist schwer, das eigene Land leiden zu sehen“, sagt Iman. „Es bricht mir das Herz. Aber es ist ein Segen und eine Ehre, dass Gott mir die Möglichkeit gegeben hat, Frieden zu stiften. Wir haben die Wahl: Entweder wir schüren Hass und Groll und schicken Menschen in den Krieg oder wir schaffen Frieden. Ich danke Gott jeden Tag, dass ich Menschen heilen, ihnen bei der Suche nach einem sicheren Ort helfen kann, an dem sie einander lieben und ihr Leben wieder aufbauen können. Wenn wir beim Einzelnen beginnen und ihn stark machen, können wir Syrien wieder aufbauen. Das ist die Hoffnung, die ich habe.“

 

ILLP möchte die Zusammenhänge zwischen Landverödung und menschlicher Sicherheit aufdecken, das nötige Vertrauen für eine effektive Zusammenarbeit vor Ort sowie für „Partnerschaften für Land und Frieden“ schaffen. Als Teil von Initiativen der Veränderung International inspiriert, befähigt und vernetzt es Menschen, um Lösungen für die Probleme der Welt zu finden. Ausgangspunkt ist dabei jeder einzelner Menschen.

Neben anderen Aktivitäten organisiert ILLP jedes Jahr gemeinsam mit Initiativen der Veränderung, der UN-Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD) und dem Weltnaturschutzbund (IUCN) im schweizerischen Caux den Caux-Dialog über Land und Sicherheit.

Dabei ist der CDLS mehr als nur ein alljährlicher Dialog. Er ist der Mittelpunkt eines wachsenden Netzwerks von Praktikerinnen und Praktikern, die sich vor Ort für alle Bereiche menschlicher Sicherheit und der Renaturierung von Ökosystemen einsetzen. Die Mitglieder des Netzwerks unterstützen einander, tauschen sich aus und arbeiten zusammen.

Featured Story
Off

zum gleichen Thema

Alan Channer filming in Africa

Dr Alan Channer shortlisted for the 2019 Bremen International Peace Prize

Dr Alan Channer, who has been one of the organizers of the Caux Dialogues on Land and Security since their inception, was a runner-up for this year's Bremen International Peace Prize....

Bo Sprotte Kafod

Rettung eines heiligen Waldes

Bo Sprotte Kafod meldete sich im Jahr 2019, um als freiwilliger Mitarbeiter bei der Organisation des Caux-Dialogs Land und Sicherheit (CDLS) mitzuhelfen. Er hatte sich dazu entschieden, nachdem er im ...

Oliver Gardiner

Renaturierung filmen

Oliver Gardiner reist als Ein-Mann-Filmteam in abgelegene Regionen dieser Welt, um die Geschichten von Menschen zu erzählen, die sich mit dem komplexen Themenkreis Ernährung, Landwirtschaft und Landnu...

Michael Akampa

Investitionen für Menschen nutzbar machen

The Caux Dialogue on Land and Security (CDLS) in 2017 was a ‘turning point’ for sustainable investment professional, Micheál Akampa, who Der Caux Dialog Land und Sicherheit (CDLS) 2017 war ein Wende...

Nhat Vhuong

Wassergewinnung aus der Luft

Der Webmarketing-Berater und Sozialunternehmer Nhat Vhuong widmet sich leidenschaftlich der Bekämpfung der Wasserknappheit. Als vietnamesischer Flüchtling, der in der Schweiz aufgewachsen ist, arbeite...

CDLS 2019 Tom Duncan

Gemeinden bei der Renaturierung von Mangroven stärken

Tom Duncans Leidenschaft gilt Problemlösungen und einem strategischen Systemdenken, vor allem in den Bereichen einer regenerativen Ökonomie sowie der Finanzökologie und -technologie, die der Wiederher...

Aibanshngain Swer CDLS 2019

Die Wasserressourcen von Meghalaya schützen

Mehrere Milliarden Menschen sind vom Wasser abhängig, das in den Bergen Meghalayas im Nordosten Indiens entspringt. Aibanshngain Swer, der in diesem indischen Staat für die Wasserversorgung mitverantw...

CDLS 2019 Chau Duncan

Überbrückung finanzieller Spaltungen

Chau Tang Duncan verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Banken, Handel und Wirtschaftsdiplomatie. Letztere zielt darauf ab, benachteiligten Bevölkerungsgruppen den Zugang zu Finanzd...

Meghalaya CDLS 2019 Conrad Sangma

Meghalaya als Beispiel einer nachhaltigen Entwicklung

„Unser Ziel in Meghalaya ist es, durch die Einbeziehung und Verantwortlichkeit der Menschen vor Ort eine grüne Wirtschaft zu schaffen“, erklärte Conrad Sangma, Ministerpräsident des Bundesstaats Meg...

Hartmut Behrend Mali

Bekämpfung des Klimawandels in Mali

Die Teilnahme am Caux-Dialog über Land und Sicherheit (CDLS) 2014 ermutigte den deutschen Klimatologen Hartmut Behrend, aus der Blase des gut gemeinten internationalen Aktivismus auszusteigen und in M...

CDLS 2019 Alan Laubsch

Reanimation der Superhelden der Natur

Alan Laubsch widmet sich mit Leidenschaft einer Wiederbelebung der natürlichen „Klima-Superhelden“ – der Mangrovenwälder. Das Mittel zu diesem Zweck, so Laubsch, sei die Demokratisierung von Investiti...

CDLS 2019 panel Laubsch Duncan Brown

In zukünftiges Leben auf der Erde investieren

„Wie fühlt es sich an, das letzte Breitmaulnashorn zu sein?“ Das fragte Alan Laubsch, Gründer von EarthPulse, die Teilnehmenden des Caux Dialogs für Land und Sicherheit (CDLS) am dritten Tag. „Eure Fa...

YAP 2019 congratulations

Frischer Wind im Young-Ambassadors-Programm

Dieses Jahr kamen in Caux beim Young-Ambassadors-Programm (YAP) 39 junge Menschen aus ganz Europa für vier intensive Trainingstage zusammen, um zu lernen, wie man Veränderungen im persönlichen Umfeld ...

Summer Academy 2019

Sommerakademie über Land, Sicherheit und Klimawandel in Genf und Caux eröffnet

Bei der ersten Sommerakademie kamen 18 Teilnehmende aus Afghanistan/Dänemark, Bhutan, Deutschland, Kenia, Indien, Indonesien, Nigeria/Grossbritannien, den Philippinen, Portugal, Somalia/Grossbritannie...

CPLP 2019 group garden

Junge Menschen entdecken ihr Potential

Das Caux Peace and Leadership-Programm (CPLP) ist weit mehr als nur ein vierwöchiges Trainingsprogramm. Es ist eine Plattform, bei der junge Menschen aus aller Welt persönliche und globale Veränderung...