An unserem Selbstverständnis neu angeknüpft

AEUB 2017

16/01/2018
CATS 2018 view evening balcony tower
Von Txema Perez, Mitbegründer der 2theatre International Company & London Physical Theatre School

 

Als wir eingeladen wurden, im Rahmen des Caux Forums 2018 bei der Konferenz Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt aufzutreten, hätten wir uns nie träumen lassen, welche Veränderungen diese Erfahrung auslösen würde. Um den tiefen Eindruckn den unsere Zeit beim Caux Forum hinterlassen hat, besser erklären zu können, bedarf es mehr Informationen über unsere Truppe.

2theatre ist eine Theatertruppe aus London, die wir 2011 nach unserem Studium an der London International School of Performing Arts (LISPA) gegründet haben. Inzwischen haben wir schon Preise gewonnen. Wir produzieren vielseitige Shows mit Bewegungstheater, Clownerei und Puppentheater, um Schranken zu verrücken und Grenzen aufzulösen. Wir befassen uns mit allgemeinen menschlichen Themen, die jeglichem kulturellen Unterschied zugrunde liegen. Wir möchten Theater schaffen, das Menschen auf der ganzen Welt berührt. Wir haben ausserdem die London Physical Theatre School als pädagogischen Zweig unseres Unternehmens gegründet. Wir organisieren Workshops in verschiedenen Ländern, um eine internationale Plattform zu schaffen, die verschiedene Künsterlinnen und Künstler durch eine gemeinsame Sprache vernetzen kann.

Von Anfang an haben wir es geschafft, uns als Profis durchzusetzen. Wir haben das Thema "Menschlichkeit" in unseren Shows beibehalten, aber gleichzeitig entdeckt, wie leicht wir unsere Ursprünge aus den Augen verlieren können, wenn wir all unsere Energie in die Zusammenstellung einer neuen Show einfliessen lassen. Wir erkannten bald, dass in der Welt des Theaters menschliche Werte sowohl Produzenten als auch dem Publikum nicht unbedingt wichtig sind. Zum Glück haben uns unser technisches Niveau, unsere Präzision sowie unsere Partnerschaften mit Truppen wie dem Cirque du Soleil geholfen, einige magere Jahre zu überstehen.

Vor diesem Hintergrund kamen wir am 16. Juli 2017 in Caux an. Wir waren sofort von der Schönheit und Geschichte des Caux Palace beeindruckt. Caux verkörpert den Geist der Aussöhnung zwischen Europäern nach dem Zweiten Weltkrieg. Menschen aus verschiedenen Ländern kamen durch die Eingangstür und alle wurden mit offenen Armen und einem Lächeln begrüsst. Ich habe bald erkannt, dass diese echte Freundlichkeit eine wichtige Grundlage war, um mit fremden Menschen ins Gespräch zu kommen.

Unser Zimmer hatte einen wunderschönen Blick auf den See und die Berge. Diese überwältigende Schönheit half uns, uns auf unsere Spiritualität zu besinnen. Am nächsten Morgen nach dem Frühstück waren wir bereit, uns in die Arbeit zu stürzen. Wir waren Teil der Plenarsitzungen von Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt und führten für die Teilnehmenden einen Workshop über unseren Ansatz durch. Wir entwarfen kurze Theaterstücke zum Thema jeder Plenarsitzung und befassten uns mit den Grenzen zwischen Poltik, menschlichen Fragen und Kunst.

Wir hatten uns beim Workshop für die "Plattform" entschieden, einen Ansatz, bei dem eine Gruppe von Schauspielerinnen und Schauspielern in einem vorgegebenen Raum eine Geschichte erzählt. Diese Methode ist ein guter Ansatz, um ein Theaterstück mit Storytelling-Techniken zu kombinieren. Wir arbeiten ohne hierarchische Strukturen. Daher ist die Kohäsion zwischen den Gruppenmitgliedern Priorität, um gemeinsam den kreativen Prozess voranzubringen.

Die Teilnehmenden, die an unseren Workshop anwesend waren, und die anderen Konferenzaktivitäten waren durchgehend leichtherzig und grosszügig. Dies mag wie ein Klischee klingen, aber es ist duchaus nicht normal, so viele freundliche und wunderbare Menschen unter einem Dach zu finden!

Wir freuen uns sehr, dass wir Gelegenheit hatten, an unserem Selbstverständnis und den Gründen, die uns Künstler werden liessen, neu anzuknüpfen. Caux ist eine Erfahrung, die man sich als Friedensaktivistin oder Friedensaktivist, als spirituelle Personn oder ganz einfach als mitfühlender Mensch nicht entgehen lassen sollte.

 

------------------------

Txema Perez und Lana Biba vom 2theatre / London Physical Theatre School bieten bei Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt 2018 einen umfassenden Trainingskurs zum Thema "Achtsamkeit durch Freude am Spiel" als Methode zum Aufbau sozialer Kohäsion in Europa an. Der Kurs bietet Plattform-Theater, Pantomime-Techniken, Übungen zur Persönlichkeitsentwicklung und Stimmübungen

 

Featured Story
On

zum gleichen Thema

Caux Palace view night

Klima und Wirtschaft in der Welt nach COVID

Während die pandemiebedingten Sperren und Reisebeschränkungen langsam nachlassen und eine Rückkehr zum normalen Leben näher rückt, befinden wir uns in unserem Verhalten gegenüber unserer Umwelt an ein...

Nazarene Mannie

My Learning Story: Nazrene Mannie

Nazrene Mannie ist Exekutivdirektorin des Global Apprenticeship Network (GAN) und erklärt in einem Interview unserer Reihe "My Learning Experience", warum sie nach wie vor lernt. "My Learning Story" h...

Daniel Clements

Vom persönlichen Wandel zur Konferenzleitung: Daniel Clements

Ohne seinen Vater, der ihm im vergangenen Jahr die Teilnahme am Caux Peace and Leadership-Programm in Caux empfohlen hatte, hätte sich Daniel Clements vermutlich nie bei Initiativen der Veränderung (I...

Sezan Eyrich

"[Grenzen] sind eigentlich ziemlich zerbrechlich - sie basieren lediglich auf der Vorstellung, dass wir zu uns selbst und anderen keine Nähe aufbauen können."

2018 verbrachte Sezan Eyrich ein Semester in Warschau, studierte Politikwissenschaft und suchte nach einem bequemen Weg, politische Fragen zu diskutieren. Als ihr eine Freundin das Young Ambassadors-P...

COVID 19 slider DE square

Das Caux Forum geht online!

Unser Team und das internationale IofC-Netzwerk arbeiten mit vereinten Kräften daran, Ihnen das Caux Forum 2020 in einer Online-Version anzubieten und Ihnen dabei die inspirierende Atmosphäre von Caux...

COVID 19 slider DE square

COVID-19 : Das Caux Forum 2020 erhält ein neues Gesicht

Angesichts der globalen Gesundheitskrise im Zusammenhang mit dem Coronavirus sowie dessen organisatorischen und finanziellen Auswirkungen hat der Stiftungsrat von Initiativen der Veränderung Schweiz b...

Caux_Palace_Sunset

Stellenangebote für das Caux Forum 2020

IofC Schweiz sucht für das Caux Forum 2020 eine/n Speisesaalleiter/in, eine/n Kassenleiter/in, ein/n Büffetleiter/in, eine/n Leiter/in für die Zimmerzuweisung sowie eine/n Leiter/in für das Support Te...

Open House Day group with kids

Prakitkum: Tag der offenen Tür & Project Support (40%)

IofC Schweiz sucht eine Praktikantin oder einen Praktikanten, die oder der den Tag der offenen Tür am 5. Juli 2020 leitet. Die Praktikantin oder der Praktikant wird auch die Projekte von IofC im Berei...

Caux Palace, credit: Paula Mariane

3 Stellenangebote: Assistent/in Rezeption / Technischer Dienst / Speisesaal

Sie möchten an einem inspirierenden Ort mit Menschen aus der ganzen Welt zusammenarbeiten? IofC Schweiz sucht für das diesjährige Caux Forum in Caux/Schweiz eine Assistentin/einen Assistenten am Empfa...

Michael Akampa

Investitionen für Menschen nutzbar machen

The Caux Dialogue on Land and Security (CDLS) in 2017 was a ‘turning point’ for sustainable investment professional, Micheál Akampa, who Der Caux Dialog Land und Sicherheit (CDLS) 2017 war ein Wende...

CDLS 2019 Tom Duncan

Gemeinden bei der Renaturierung von Mangroven stärken

Tom Duncan ist Geschäftsführer von Earthbanc und seine Leidenschaft gilt Problemlösungen und einem strategischen Systemdenken, vor allem in den Bereichen einer regenerativen Ökonomie sowie der Finanzö...

Nhat Vhuong

Wassergewinnung aus der Luft

Der Webmarketing-Berater und Sozialunternehmer Nhat Vhuong widmet sich leidenschaftlich der Bekämpfung der Wasserknappheit. Als vietnamesischer Flüchtling, der in der Schweiz aufgewachsen ist, arbeite...

Meghalaya CDLS 2019 Conrad Sangma

Meghalaya als Beispiel einer nachhaltigen Entwicklung

„Unser Ziel in Meghalaya ist es, durch die Einbeziehung und Verantwortlichkeit der Menschen vor Ort eine grüne Wirtschaft zu schaffen“, erklärte Conrad Sangma, Ministerpräsident des Bundesstaats Meg...

CDLS 2019 Chau Duncan

Überbrückung finanzieller Spaltungen

Chau Tang Duncan verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Banken, Handel und Wirtschaftsdiplomatie. Letztere zielt darauf ab, benachteiligten Bevölkerungsgruppen den Zugang zu Finanzd...

Aibanshngain Swer CDLS 2019

Die Wasserressourcen von Meghalaya schützen

Mehrere Milliarden Menschen sind vom Wasser abhängig, das in den Bergen Meghalayas im Nordosten Indiens entspringt. Aibanshngain Swer, der in diesem indischen Staat für die Wasserversorgung mitverantw...