In zukünftiges Leben auf der Erde investieren

Caux-Dialog über Land und Sicherheit 2019

17/08/2019
CDLS 2019 panel Laubsch Duncan Brown

 

„Wie fühlt es sich an, das letzte Breitmaulnashorn zu sein?“. Diese Frage stellte Alan Laubsch, Gründer von EarthPulse, die Teilnehmenden des Caux-Dialogs für Land und Sicherheit (CDLS) am dritten Veranstaltungstag. „Eure Familie wurde umgebracht. Eure Freunde sind tot. Ihr habt niemanden mehr zum Spielen. Ihr wacht einfach allein auf.“ Laubsch glaubt, nun sei die beste Zeit gekommen, in der entscheidende Massnahmen zu einer für die Erde positiven Wirtschaft führen köntnen, die die Welt besser macht als je zuvor.

 

CDLS 2019 Louise Brown

 

Schwerpunkt des Tages war natürliches, soziales, geistiges und menschliches Kapital. Louise Brown, die für Klimafinanzierungen bei der Afrikanischen Entwicklungsbank zuständig ist, sprach über ihre Arbeit an einem Mechanismus für Investitionen für Anpassung und Resilienz, der durch den letztjährigen CDLS inspiriert wurde. Durch diesen Mechanismus wäre es möglich, Kakaobäuerinnen und -bauern in Afrika für landwirtschaftliche Praktiken zu bezahlen, die Klimagefahren reduzieren, ihre Existenzgrundlage verbessern und Treibhausgase eindämmen. Die Bank entwickelt bereits einen Rahmen für Feldwaldbau und Mangroven und sucht nach Investorinnen und Investoren aus der Privatwirtschaft, um das Projekt zur Marktreife zu führen.

 

CDLS 2019 A Laubsch

 

Alan Laubsch begrüsste den Plan für Investitionen im Bereich der Anpassung. Dabei hob er hervor, die Gesundheit von Ökosystemen sei deutlich mehr wert als abstrakte Finanzmärkte. So könnten beispielsweise Mangrovenwälder extremen Wetterbedingungen standhalten, Nahrungsquellen für Fische erweitern, Toxine aus dem Wasser filtern, Treibhausgase in grossem Umfang binden sowie eine einzigartige Biodiversität unterstützen.

Er sprach über den weltweit ersten kohlenstoffgesicherten Token von Lykke Exchange, einem Schweizer Blockchain-Startup, und sagte, solche Technologien hätten effiziente Wege entwickelt, um Werte zu schaffen, Transparenz umzusetzen, Resilienz aufzubauen und Mittelsmänner zu umgehen. Als weiteres Beispiel nannte er CedarCoin, das es der libanesischen Diaspora ermöglicht, das Ökosystem in ihrem Heimatland zu renaturieren. 

 

CDLS 2019 Tom Duncan

 

Der Gründer von Goodbanc und Liquid Token, Tom Duncan, kam zum ersten Mal 2009 als Caux Scholar nach Caux und trug zur Entwicklung des CDLS bei. Er sprach über die Fortschritte, die seit dem CDLS 2018 durch die Kooperation mit Alan Laubsch, Skymining und FlowX gemacht wurden. Liquid Token ermöglicht die Ausgabe von Tokens, die eine Zahlung für Ökosystemleistungen wie beispielsweise CedarCoin, Mangroves Trees und Living Root Bridges in Meghalaya darstellen. Liquid Token bietet diese Technologie kostenlos Unternehmen an, die sich für die Renaturierung von Land und Wasser engagieren.

Skymining, dessen Gründer am CDLS 2018 teilnahmen, entwickelt Lösungen für erneuerbare Energien, die grosse Mengen von Kohlenstoff im Boden binden, biodiverse Pflanzen für die Ernährung anbauen und Biomassebriketts als Ersatz für Kohle produzieren. Durch die Entwicklung von Tokens für Energiebriketts kann jeder weltweit die Initiative unterstützen und zur Sicherung von Lebensmittel-, Wasser- und Energiesystemen in Afrika, Indien und Südamerika beitragen.

Bei Goodbanc handelt es sich um die erste Finanzplattform, die die Bedürfnisse globaler ESG-Investoren (Environment, Social, Governance = Umwelt, Soziales, Regierungsführung) mit grünen Anleihen und Anleihen für die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung bedient und dabei Sicherheit, Prüffähigkeit und geringe Kosten der Blockchain bietet. ESG ist weltweit die am schnellsten wachsende Investmentkategorie und beläuft sich derzeit auf 20 Billionen Dollar. Tom Duncan glaubt, dies könne der Schlüssel für das Abwenden einer Klimakatastrophe sein. Er arbeitet mit einem breiten Bündnis von Initiativen für Land, Leben und Frieden (ILLP) zusammen, um zu erarbeiten, wie eine globale Zertifizierungsinstanz für die Bewertung von Ökosystemleistungen aussehen könnte.

Im Anschluss beschrieb Melinda Woolf, Gründerin von The Future of Humanity, ihre Arbeit, um Investitionen in die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung zu beschleunigen. Sie hob hervor, Investitionen in nachhaltige Pflanzen würden eine milliardenschwere Industrie mit signifikanten sozialen und ökologischen Vorteilen schaffen. Sie sprach weiterhin über ihre Vision, konventionelle Kunststoffe durch Bioplastik zu ersetzen, um das Plastikproblem in den Meeren zu lösen. Ausserdem unterstützt sie Wirtschaftsmodelle, bei denen Bäuerinnen und Bauern zusammenarbeiten, um Produkte herzustellen und Leistungen zu erbringen, die weder der Umwelt noch dem Wasser schaden.

 

CDLS 2019 Chau Duncan

 

Zum Abschluss ergriff Chau Tang-Duncan, Geschäftsführerin von Goodbanc, das Wort. Sie sprach darüber, wie sie eine humanere Seite bei Investitionen und Bankgeschäften entdeckte. In ihrer früheren Position als Handelskommissarin für saubere Energie und Umwelt (ASEAN) und Investmentleiterin bei UK Trade & Investment (UKTI) war sie in umfangreiche Mangrovenrenaturierungsprojekte entlang der vietnamesischen Küste involviert. Mangroven schützen Häuser, wichtige Infrastrukturen und bewirtschaftetes Land vor Versalzung durch Sturmfluten, Zyklone und Tsunamis. Bei UKTI leitete sie eine Investition von 500 Mio £ in die britische Infrastruktur, erneuerbare Energien sowie Forschung und Entwicklung.

Die Finanzwirtschaft und bessere Technologien könnten nur einen bestimmten Beitrag leisten, schlussfolgerte Tang-Duncan. Man brauche menschliches Engagement, Kooperation und müsse auf die leise Stimme des Gewissens hören, um Durchbrüche in scheinbar ausweglosen Situationen wie der Klimakrise zu erzielen.

 

Text: Rishabh Khanna, Vorstandsmitglied von Initiativen für Land, Leben und Frieden

Fotos: Leela Channer

Featured Story
Off

zum gleichen Thema

Meghalaya CDLS 2019 Conrad Sangma

Meghalaya als Beispiel einer nachhaltigen Entwicklung

„Unser Ziel in Meghalaya ist es, durch die Einbeziehung und Verantwortlichkeit der Menschen vor Ort eine grüne Wirtschaft zu schaffen“, erklärte Conrad Sangma, Ministerpräsident des Bundesstaats Meg...

Aibanshngain Swer CDLS 2019

Die Wasserressourcen von Meghalaya schützen

Mehrere Milliarden Menschen sind vom Wasser abhängig, das in den Bergen Meghalayas im Nordosten Indiens entspringt. Aibanshngain Swer, der in diesem indischen Staat für die Wasserversorgung mitverantw...

CDLS 2019 Tom Duncan

Empowering communities to restore mangroves

Tom Duncan is passionate about problem solving and strategic systems thinking, primarily in regenerative economics, green finance and financial technology, as a means of restoring relationships betwee...

CDLS 2019 Chau Duncan

Bridging the financial divides

Chau Tang Duncan is applying over 20 years’ experience in banking, trade and commercial diplomacy to improving the financial access of disadvantaged communities. ...

Nhat Vhuong

Plucking water from the air

Webmarketing consultant and social entrepreneur Nhat Vhuong is passionate about tackling water scarcity. A Vietnamese refugee, who grew up in Switzerland, he worked in Japan for eight years before ret...

Hartmut Behrend Mali

Bekämpfung des Klimawandels in Mali

Die Teilnahme am Caux-Dialog über Land und Sicherheit (CDLS) 2014 ermutigte den deutschen Klimatologen Hartmut Behrend, aus der Blase des gut gemeinten internationalen Aktivismus auszusteigen und in M...

CDLS 2019 Alan Laubsch

Reanimation der Superhelden der Natur

Alan Laubsch widmet sich mit Leidenschaft einer Wiederbelebung der natürlichen „Klima-Superhelden“ – der Mangrovenwälder. Das Mittel zu diesem Zweck, so Laubsch, sei die Demokratisierung von Investiti...

YAP 2019 congratulations

Frischer Wind im Young-Ambassadors-Programm

Dieses Jahr kamen in Caux beim Young-Ambassadors-Programm (YAP) 39 junge Menschen aus ganz Europa für vier intensive Trainingstage zusammen, um zu lernen, wie man Veränderungen im persönlichen Umfeld ...

Summer Academy 2019

Sommerakademie über Land, Sicherheit und Klimawandel in Genf und Caux eröffnet

Bei der ersten Sommerakademie kamen 18 Teilnehmende aus Afghanistan/Dänemark, Bhutan, Deutschland, Kenia, Indien, Indonesien, Nigeria/Grossbritannien, den Philippinen, Portugal, Somalia/Grossbritannie...

CPLP 2019 group garden

Junge Menschen entdecken ihr Potential

Das Caux Peace and Leadership-Programm (CPLP) ist weit mehr als nur ein vierwöchiges Trainingsprogramm. Es ist eine Plattform, bei der junge Menschen aus aller Welt persönliche und globale Veränderung...

Armenian-Kurdish-Turkish Dialogue 2019

Liebe erfordert mehr Mut als Hass

Der armenisch-kurdisch-türkische Dialog fand 2019 im Rahmen der Konferenz Tools for Changemakers statt und brachte Menschen armenischer, kurdischer und türkischer Herkunft zusammen, um sensiblen Theme...

Caux Palace

Abstieg vom Berg

Wenn Leute sagen, dass Caux eine lebensverändernde Erfahrung sei, handelt es sich dabei nicht um ein Klischee. Einige verlassen für eine Reise nach Caux zum ersten Mal ihr Heimatland. Den meisten ermö...

Brian Iselin

Brian Iselins Kampf gegen moderne Sklaverei

Die Sonne geht schon langsam unter, aber die Luft ist noch warm als sich zehn Leute versammeln, um der spannenden Geschichte von Brian Iselin zuzuhören, die er während der menschlichen Bücherei erzähl...

Week of International Community

Internationale Gemeinschaftswoche 2019

Dreissig Personen im Alter von fünf Wochen bis 78 Jahren aus zehn Ländern kamen für die Internationale Gemeinschaftswoche (WIC) vom 19.-26. Juni 2019 zusammen, um das Caux Konferenz- und Seminarzentru...