Art for Change

Ein Kunstevent zum 75. Jubiläum

12. November 2021

14:00 CET (13:00 GMT)

 

Kann Kunst in einer krisengeschüttelten Gesellschaft Veränderung und Erneuerung bewirken? Können die Künste Brücken zwischen den Kulturen bauen? Wie tragen Kunst und Design zur menschlichen Entwicklung bei? Gibt es ein Gleichgewicht zwischen Freiheit und Kontrolle in der Kunst?

Abdelmohsen Ajeebah Inspirations
Ajeebah Inspirations by
Abdelmohsen Farahat
 
Stephen Broadbent Reconciliation
Water of Life by Stephen Broadbent
 

Dies sind die Fragen, mit denen kreative Menschen konfrontiert werden, wenn sie über die Notwendigkeit von Veränderungen in unserer Welt nachdenken.

Sie sind herzlich eingeladen, am 12. November um  14:00 CET (13:00 GMT) online mit dem Architekten und Maler Abdelmohsen Farahat (Ägypten) und dem Bildhauer Stephen Broadbent (Vereinigtes Königreich) über die Macht der Kunst zu sprechen, die Wandel möglich macht.

Die beiden Künstler trafen sich in Caux und kommen nun erneut online zusammen, um ihre Erfahrungen und Erkenntnisse auszutauschen. Ihr Gespräch wird mit Bildern ihrer Arbeiten illustriert.

Direkt im Anschluss an das Gespräch findet ein Konzert zum Thema "The Food of Love" statt, das von den Musikerinnen Aching Shaiza, Liliana Pop und Jihye Kim gestaltet wird.

 

Art for Change programme concert

Die Künstler

 

Stephen Broadbent

Stephen Broadbent ist ein im Norden Englands ansässiger Bildhauer, der sich auf öffentliche Kunst konzentriert. Zu seinen zahlreichen Projekten gehören ein gemeindeetriebenes Mahnmal für den Bombenanschlag von Warrington 1993 in England und die Skulpturen des Reconciliation Triangle, die an den Sklavenhandel zwischen Liverpool, Benin und Richmond (Virginia) erinnern.

Stephen hatte seine erste Einzelausstellung in London im Jahr 1982. Er begann mit Bronzeskulpturen in limitierter Auflage und Galeriearbeiten. Inzwischen hat er seine Fähigkeiten und Erfahrungen erweitert und sich den Herausforderungen immer grösserer öffentlicher Skulpturen und Stadtgestaltungsprojekte gestellt.

Er sieht sich als Kommunikator und kreativer Katalysator, der glaubt, dass der letztendliche Erfolg eines Kunstwerks darin besteht, dass es über die Zeit, in der es geschaffen wurde, Bestand hat. Stephen zeigt ausserdem die Rolle auf, in der sich Künstlerinnen und Künstler radikal in der Gemeinschaft engagieren können, Lösungen finden, Themen auswählen und diese interpretieren, um unsere Erfahrung der Welt zu erweitern und erhellen.

 

Abdemohsen Farahat

Abdelmohsen Farahat aus Ägypten ist preisgekrönter Architekt mit besonderem Interesse an Landschaftsgestaltung, Stadtplanung und Denkmälern. Er arbeitet seit mehr als 45 Jahren als Lehrer in Ägypten, den USA und Saudi-Arabien und hat zusammen mit seinem Sohn Ahmad-Ullah Farahat ein Kulturzentrum im historischen Kairo entworfen und eingerichtet, das auch die ägyptischen IofC-Aktivitäten umfasst. Seit rund fünf Jahren konzentriert er sich auf seine Malerei.

 

 

 

 

Die Musikerinnen

Art for Change musicians

Mehr über die Musikerinnen

 

 

Erfahren Sie mehr über unsere Veranstaltungen zum 75-jährigen Jubiläum.

Alles über unsere Reihe 75 Jahre der Geschichten

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

 

Oben: Color Dreams von Abdelmohsen Farahat



zum gleichen Thema

Cigdem Song of Asia square

1969: Çigdem Bilginer – "Ich war nicht mehr das Zentrum des Universums“

Die militante türkische Studentin Çigdem Bilginer kam 1969 unzufrieden in Caux an, nachdem sie an Studentenunruhen gegen das Establishment und die Amerikaner teilgenommen hatte. 'Das Auto des amerikan...

This is us square 8.png

75 Jahre Geschichten: Unser Team!

Als wir im Februar 2021 die Reihe 75 Jahre der Geschichten über 75 Jahre der Begegnungen im Konferenzzentrum von Initiativen der Veränderung in Caux starteten, hatten wir keine Ahnung, auf welches Abe...

Caux in snow 2021 credit Cindy Bühler

2021: Initiativen der Veränderung Schweiz – Die Türen von Caux für ein neues Kapitel öffnen

Unsere Serie von 75 Geschichten über 75 Jahren der Begegnungen im Konferenzzentrum von Initiativen der Veränderung in Caux neigt sich dem Ende zu. Die Präsidentin von Initiativen der Veränderung Schwe...

Aad Burger

2020: Aad Burger – Den Virus erwischt

Als Reaktion auf die Pandemie ging das Caux Forum 2020 erstmals online. Das Organisationsteam stellte fest, dass Caux dadurch für Menschen auf der ganzen Welt zugänglich wurde, die unter normalen Umst...

Marc Isserles 2017

2019: Marc Isserles – "Wir müssen die Kinder retten"

Beim Caux Forum 2019 präsentierte der Genfer Rechtsanwalt Marc Isserles eine bewegende One-Man-Show, die ein ergreifendes Kapitel der Geschichte des Caux Palace beschrieb....

Wael Broubaker climate actionist

2018: Wael Boubaker – "Der Klimawandel sollte äusserste Priorität sein"

Als der tunesische BWL-Student Wael Boubaker 2018 am Caux Peace and Leadership Programme (CPLP) teilnahm, erwartete er ausser einer schönen Landschaft eine Konferenz, die sich gut in seinem Lebenslauf...

Tanaka Mhunduru CPLP

2017: Tanaka Mhunduru – Ein Zuhause für die Welt

Tanaka Mhunduru aus Simbabwe ist einer der Organisatoren des Caux Peace and Leadership Programme (CPLP), einem einmonatigen Programm für junge Menschen aus der ganzen Welt. Er nahm 2017 zum ersten Mal...

Diana Damsa Winter Gathering 2016

2016: Diana Damsa – "Es gab mir das Gefühl, etwas beitragen zu können."

Die Winterbegegnungen 2016 war für Diana Damsa eine besondere Erfahrung – nicht nur, weil sie Caux im Winter erlebte, sondern auch, weil sie zum ersten Mal seit acht Jahren keine Verantwortung hinter ...

Philippe and Liseth Lasserre

2015: Lisbeth Lasserre – "Der Reichtum der Kunst"

Lisbeth Lasserre stammt aus Winterthur, wo ihre Grosseltern, Hedy und Arthur Hahnloser, in ihrem Haus, der Villa Flora, eine private Kunstsammlung aufgebaut hatten. Zu ihren Künstlerfreunden gehörten ...

Catherine Guisan

2014: Catherine Guisan – Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt

Catherine Guisan ist ausserordentliche Gastprofessorin an der Universität von Minnesota, USA und hat zwei Bücher über die ethischen Grundlagen der europäischen Integration geschrieben. Im Jahr 2014 hi...

Tom Duncan

2013: Tom Duncan – Wiederherstellung eines gesunden Planeten

2013 fand zum ersten Mal der Caux-Dialog über Land und Sicherheit (CDLS) in voller Länge statt. Die Dialoge sind eine Partnerschaft zwischen dem Programm Initiatives for Lands, Lives and Peace (ILLP),...

Merel Rumping

2012: Merel Rumping – Hinken mit Würde

Als Merel Rumping aus den Niederlanden 2012 zum ersten Mal nach Caux kam, hatte sie ein Ziel vor Augen: "Ich wollte herausfinden, wie ich durch meine berufliche Tätigkeit zu einer gerechteren Welt bei...

Lucette Schneider

2011: Lucette Schneider - Entscheidungen, die den Zauber von Caux ausmachen

Viele Jahre lang organisierte die Schweizerin Lucette Schneider das Team, das sich frühmorgens versammelte, um Gemüse für die Küche des Konferenzzentrums in Caux zu waschen, zu schälen und zu schneide...

Mohan Bhagwandas 2003

2010: Mohan Bhagwandas - Bewältigung der Integritätskrise

Mohan Bhagwandas ist sich seines ökologischen Fussabdrucks nur allzu bewusst. In den 13 Jahren von 2006 bis 2019 flog er 17 Mal von seiner Heimatstadt Melbourne (Australien) in die Schweiz, um an den ...

Rajmohan Gandhi 2011 Caux Forum Human Security

2009: Rajmohan Gandhi - Brücken zwischen Indien und Pakistan

25 angesehene Menschen aus Indien und Pakistan kamen 2009 nach Caux, um Brücken zwischen ihren Ländern zu bauen....