23. - 27. Juli 2018

Tools for Changemakers

 

 

___________________________________________________________________________

 

Europa erlebt weiterhin eine Polarisierung, die sowohl innerhalb als auch zwischen Gemeinschaften und Gruppen stattfindet. Diese müssen Verantwortung für ihr Handeln übernehmen und hoffnungsstiftende Initiativen fördern. Das Modell des Wandels von Initiativen der Veränderung (IofC) geht davon aus, dass Veränderung beim einzelnen Menschen beginnt und kann sowohl auf individueller als auch kollektiver Ebene eine wichtige Rolle beim Wiederaufbau von Handlungsfähigkeit und Hoffnung einnehmen.

Welche einfachen Schritte können wir unternehmen, um in Europa wirklich etwas zu bewirken?

Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt 2018 untersucht durch IofC-Projekte und –Initiativen, inspirierende Referentinnen und Referenten sowie vielfältige Möglichkeiten zum Austausch von Ideen und bewährten Methoden unterschiedliche Ansätze zum Aufbau eines sozialen Zusammenhalts. Zum vierten Mal in Folge wird das Young Ambassadors-Programm für junge Menschen im Alter von 18 bis 25 Jahren eine neue Generation von Changemakern ausbilden, um sich den Herausforderungen in Europa zu stellen.

 

Diese Veranstaltung ist für:

  • Gruppen und Einzelpersonen in Europa mit dem Ziel einer verstärkten sozialen Kohärenz
  • Grassroot-Leaders und Organisationen auf der Suche nach Unterstützung und Partnerschaften im Einsatz für soziale Kohärenz
  • Vertreterinnen und Vertreter lokaler, nationaler und internationaler NGOs und Entwicklungsorganisationen
  • Menschen im Einsatz für IofC-Programme in Europa
  • Studierende und junge Changemaker

 

Referentinnen und Referenten

Rt Hon Lord Ashdown of Norton-sub-Hamdon GCMG, KBE PC (Grossbritannien) - Politiker, Diplomat und Schriftsteller

Jo Berry (Grossbritannien) - Gründerin von Building Bridges for Peace

Nick Foster (Grossbritannien) - Direktor des Caux Forums

Barbara Hintermann (Schweiz) - Generalsekretärin, Initiativen der Veränderung Schweiz

Oleksiy Matsuka (Ukraine) - Journalist

Tatjana Perić (Bosnien-Herzegowina/Serbien) - Beraterin für Massnahmen gegen Rassismus und Xenophobie, Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)

Christoph Spreng (Schweiz) - Vice-President, Vizepräsident, Konferenz der INGOs des Europarats

Andrew Stallybrass (Grossbritannien/Schweiz) - Caux-Historiker

Peter Sundin (Schweden) - Individualfürsorger/Lektor, Kriminalpräventionszentrum in Värmland

Dr. Emel Topçu (Türkei) - Professorin für Politikwissenschaften, Hasan Kalyoncu-Universität Gaziantip

Simona Toroțcoi (Rumänien) - Roma-Aktivistint

 

Key Listener 2018

Mike Brown (Australien) - Schriftsteller, Aktivist und Organisator mit IofC

 

Kreativbeitrag

Oana Dinea (Rumänien) - Pianistin

Liliana Neciu (Rumänien) - Mezzosoprano

 

Grassroot-Initiativen bei der Plenarsitzung am 25. Juli (Vormittag):

  • Healing the Past through Dialogue of Generations (Oleh Ovcharenko, Ukraine)
  • Alive Peace: holistic approaches in peacebuilding (Tissione Parmar, UK | Agata Stajer, Poland)
  • Truth, Racial Healing & Transformation (Rob Corcoran, USA | Ebony Walden, USA)
  • St Ethelburga’s Centre: heart-centred approaches to humanitarian work (Jo Winsloe Slater, UK | Bruna Kadletz, Brazil/UK)
  • Geloven in Groen / Believing in Green –  building trust and making faith communities in the Hague more sustainable (Laura Reijnders, The Netherlands)
  • International platform of visual theatre (Txema Perez, Spain/UK | Lana Biba, Ukraine/UK)
  • Learning to transform lives: Migrants and Refugees as Re-builders (Catalina Quiroz, UK/Peru)
  • Refugees as Re-builders (Peter Riddell, UK)
  • Creators of Peace (Miranda Shaw, UK)
  • From Polarization to Participation: The INGO Dialogue Toolkit (Cristoph Spreng, Switzerland)
  • Australians telling a new story – community building forums (Jean Brown, Australia | Mike Brown, Australia)
  • Turkish-Armenian diaspora dialogue in The Netherlands (Tayfun Balcik, The Netherlands)
  • KALMIRE Kalyoncu migration research centre (Emel Topcu, Turkey)
  • Building Bridges for Peace (Jo Berry, UK)
  • SiMigration – Understanding European migration policy and its impact (Erzjo Lajos, Germany)
  • Crime Prevention Centre, Värmland (Peter Sundin, Sweden)
  • Learning to be a Peace-Maker (Javed Latif, The Netherlands)
  • Donetsk Institute of Information (Oleksiy Matsuka, Ukraine)
  • DEEP France (Célia Demoor, France)
  • Prevention has no Colour 2.0 (Cristina Bignardi, Italy)

Alle Events zum Thema

T4C 14. - 18. Juli 2019

Tools for Changemakers 2019

YAP groups Termin demnächst verfügbar

Young Ambassadors-Programm (YAP)

T4C 05. - 16. Juli 2020

Learning to be a Peacemaker

Tools for Changemakers Mark Isserles 17. - 19. Juli 2020

Tools for Changemakers


zum gleichen Thema

Sezan Eyrich

"[Grenzen] sind eigentlich ziemlich zerbrechlich - sie basieren lediglich auf der Vorstellung, dass wir zu uns selbst und anderen keine Nähe aufbauen können."

2018 verbrachte Sezan Eyrich ein Semester in Warschau, studierte Politikwissenschaft und suchte nach einem bequemen Weg, politische Fragen zu diskutieren. Als ihr eine Freundin das Young Ambassadors-P...

YAP 2019 congratulations

Frischer Wind im Young-Ambassadors-Programm

Dieses Jahr kamen in Caux beim Young-Ambassadors-Programm (YAP) 39 junge Menschen aus ganz Europa für vier intensive Trainingstage zusammen, um zu lernen, wie man Veränderungen im persönlichen Umfeld ...

Armenian-Kurdish-Turkish Dialogue 2019

Liebe erfordert mehr Mut als Hass

Der armenisch-kurdisch-türkische Dialog fand 2019 im Rahmen der Konferenz Tools for Changemakers statt und brachte Menschen armenischer, kurdischer und türkischer Herkunft zusammen, um sensiblen Theme...

LPM 2019

Die Entfremdung zwischen jungen europäischen Musliminnen und Muslimen überwinden

Wie kann die von vielen jungen Musliminnen und Muslimen wahrgenommene Entfremdung überwunden werden? Imam Ajmal Masroor glaubt, diese Entfremdung rühre von dem inneren Konflikt her, der durch das Gefü...

Jens Wilhelmsen

Jens Wilhelmsen: IofC-Werte als Werkzeug für Veränderung

Nachdem er gegen die deutsche Besatzung seiner Heimat Norwegen gekämpft hatte, arbeitete Jens Wilhelmsen mit Initiativen der Veränderung (IofC) in Deutschland und Japan. Mehr als 70 Jahren lang engagi...

Marc Isserles

Der Beitrag von Geschichten zu Heilung und Aussöhnung

Marc Isserles bewegende One-Man-Show „Rettet die Kinder“ entfaltet ihre besondere Wirkung, wenn man entdeckt, dass seine Grosseltern 1945 als jüdische Flüchtlinge im Caux Palace Zuflucht fanden. Das S...

Tools for Changemakers 2019

Neues Vertrauen in Europa schaffen: Ein Überblick

Die erste Konferenz „Tools for Changemakers“ des Caux Forums fand vom 14.-18. Juli 2019 statt. Sie bildete eine Weiterführung der Konferenz „Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt“ und war der B...

AEUB 2018

Netzwerke für ein inklusives Europa schaffen

Eine Grundschullehrerin aus Weissrussland sitzt mit einem ehemaligen Neonazi aus Schweden, der sich mittlerweile gegen Extremismus bei Jugendlichen einsetzt, am Mittagstisch. „Was können wir als Elter...

AEUB 2018

Die Rolle von Journalistinnen und Journalisten im Krieg

Welche Rolle spielen Journalistinnen und Journalisten in einem Land, das sich im Kriegszustand befindet? Weil viele seiner Landsleute denken, Journalistinnen und Journalisten sollten für Informationen...

LMP

Junge europäische Musliminne und Muslime als Friedensschaffende

Junge Menschen muslimischer und nichtmuslimischer Abstammung aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Spanien, Schweden, der Schweiz, der Türkei und Grossbritannien nahmen im J...

AEUB opening ceremony

Den Menschen hinter extremistischen Meinungen sehen

Der Austausch persönlicher Erfahrungen, das sogenannte Storytelling, ist ein zentraler Teil des Caux Forums, das jeden Sommer stattfindet. Eine der dramatischsten Geschichten, die dieses Jahr erzählt ...

YAP 2017 group participants

Auf Entdeckungsreise in Caux

Ornella Nana aus Irland ist 22 Jahre alt und nahm 2017 am Young Ambassadors-Programm des Caux Forum-Events « Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt » teil. ...

CATS 2018 view evening balcony tower

An unserem Selbstverständnis neu angeknüpft

Als wir eingeladen wurden, im Rahmen des Caux Forums 2018 bei der Konferenz Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt aufzutreten, hätten wir uns nie träumen lassen, welche Veränderungen diese Erfa...


#CauxForum #toolsforchange #trainingconference