Vertrauensbildung: Unterschätzt in einer gespalteten Welt?

26 Juni 2019

Die Eröffnungsfeier des Caux Forums ist ein öffentliches und kostenloses Event für alle. Sie ist der offizielle Startschuss für die Sommersaison und bietet nicht nur einen Einblick in die kommenden Konferenzen und Programme, sondern auch eine Chance, den Caux Palace und seine reiche Geschichte zu entdecken.

Vertrauensbildung ist eine oft übersehene Kompetenz, welche für menschliche, persönliche und berufliche Beziehungen sowie die Arbeit im humanitären, friedensfördernden und entwicklungstechnischen Bereich jedoch unabdingbar ist.

Doch was braucht es, um Vertrauen zu schaffen? Erleben Sie einen aussergewöhnlichen Nachmittag und hören Sie in einem innovativen und unterhaltsamen Rahmen Erfahrungsberichte aus der ganzen Welt und verschiedenen Generationen

Machen Sie mit und nehmen Sie an einer Führung durch den wunderschönen Caux Palace teil. Lassen Sie sich von Musik und Erfahrungsberichten inspirieren. Treffen Sie eine unglaubliche Vielfalt an Menschen und geniessen Sie Erfrischungen auf der Terrasse und den Blick auf den Genfer See und die Alpen.

Kommen Sie mit Ihrer ganzen Familie nach Caux! Kostenlose Aktivitäten für Kinder sind vorgesehen.

referentinnen und referenten

Christine Beerli
Präsidentin IofC Schweiz
Weiterlesen Mehr ausblenden
Christine Beerli ist seit November 2018 Präsidenten des Stiftungsrates. Sie war Vizepräsidentin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK). Ihre berufliche Karriere begann sie als Rechtsanwältin in einer Anwaltskanzlei und ihre politische Laufbahn als Mitglied des Stadtrats von Biel, dem sie von 1980 bis 1983 angehörte. Von 1986 bis 1991 war Christine Beerli Mitglied des Grossen Rates des Kantons Bern. Im Jahre 1991 wurde sie in den Ständerat (Kleine Kammer des Schweizer Parlaments) gewählt, dem sie bis 2003 angehörte. In dieser Zeit war sie u.a. Präsidentin der Aussenpolitischen Kommission (1998-1999) und Präsidentin der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit (2000-2001). Von 1996 bis 2003 amtierte Christine Beerli als Präsidentin der Freisinnig-Demokratischen Fraktion in der Bundesversammlung. Zudem gehörte sie den Kommissionen für Sicherheitspolitik, für Wirtschaft und Abgaben sowie für Rechtsfragen an. 2003 zog sich Frau Beerli aus der Politik zurück.  2006-2017 war sie Präsidentin des Institutsrats von Swissmedic, der schweizerischen Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Heilmittel. Christine Beerli leitete von 1997 bis 2007 das Departement Technik und Informatik der Berner Fachhochschule. Im Januar 2008 wurde Christine Beerli zur ständigen Vizepräsidentin des IKRK ernannt. In dieser Eigenschaft war sie Mitglied der IKRK-Versammlung, des höchsten Leitungsgremiums der Institution, sowie des Versammlungsrates und des Präsidiums, wo sie eng mit dem Präsidenten zusammenarbeitete und ihn erforderlichenfalls auch vertrat, namentlich bei der Leitung der Aussenbeziehungen des IKRK, der Vertretung des IKRK auf internationaler Ebene und – in enger Zusammenarbeit mit der Generaldirektion – bei der Führung der humanitären Diplomatie des IKRK.
Stéphane Rey
Stellvertretender Abteilungsleiter, Abteilung Menschliche Sicherheit, Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA)
Weiterlesen Mehr ausblenden
Stéphane Rey hat seine Position als stellvertretender Abteilungsleiter der Abteilung Menschliche Sicherheit beim EDA seit November 2017 inne. Er leitet die geografischen und thematischen Sektionen der Friedenspolitik. Von 2014 bis Ende Oktober 2017 war er stellvertretender Leiter der Schweizer Botschaft in Teheran, welche die Interessen der Vereinten Staaten seit 1981 vertritt. Stéphane war ausserdem Leiter des Teams für politische Angelegenheiten, Frieden und Sicherheit an der Ständigen Mission der Schweiz bei den Vereinten Nationen in New York, wo er zusätzlich dem Freundeskreis für den Schutz von Zivilpersonen vorsass. Zuvor war er stellvertretender Leiter der  Abteilung Sicherheitsrat und politische Angelegenheiten in der UNO-Division in Bern. Als Alumnus der London School of Economics war Stéphane Felddelegierter für das Internationale Kommittee des Roten Kreuzes (IKRK) in Afghanistan und Sierra Leone und als Verantwortlicher für zwischenstaatliche Angelegenheiten für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten der UNO zuständig. Er studierte ausserdem humanitäre Diplomatie und moderne Sprachen des Mittleren Osten.
Fatima Zaman
Mitglied der Kofi Annan-Stiftung „Extremely Together“ Initiative und Obama Foundation Scholar
Bleiben Sie dran für mehr Informationen zu Fatiima Zaman
Laurent Wehrli
Stadtpräsident von Montreux
Weiterlesen Mehr ausblenden
Laurent Wehrli ist Mitglied der Partei FDP.Die Liberalen. Er wurde 2001 in den Stadtrat von Montreux gewählt und ist seit 2011 Stadtpräsident. Er war von 2002 bis 2015 Abgeordneter des Kantonsparlaments Waadt und wurde im 2015 Mitglied des Nationalrats, wo er auch Mitglied der Aussenpolitischen Kommission ist. Er ist weiterhin Präsident des Rats für Sozialpolitik des Kantons Waadt. Er ist ehemaliger Chefredakteur eines monatlich erscheinenden Wirtschaftsmagazins und Eigentümer einer international tätigen Firma für Projektmanagement. Laurent Wehrli wurde 1965 geboren, ist Vater von fünf Kindern und hat zwei Enkel.
Oana Dinea
Konzertpianistin
Weiterlesen Mehr ausblenden
Oana Dinea ist Konzertpianistin und stammt aus Rumänien. Sie lebt zur Zeit in Genf, wo sie am Conservatoire Populaire de Musique de Genève unterrichtet. Während ihrer Teilnahme im Caux Peace und Leadership-Programm 2018 erlebte sie, wie der Austausch von Lebensgeschichten, das Vermischen verschiedener Kunstformen und das Einbringen unserer Menschlichkeit in einer sicheren Umgebung uns mit uns selbst verbinden. Sie iniierte daher die “C L O S E R concert Connection”, um sich dem Publikum zu öffnen und ihre eigene authentische Perspektive weiterzugeben. „Ich fühle, dass es nichts Schöneres gibt als die Kunst, welche wir jeden Tag in unserem Leben schaffen. Jene Kunst, welche in unserer Menschlichkeit zum Vorschein kommt.“

zum gleichen Thema

Iman Al Ghafari, ILLP, CDLS

Iman Al Ghafari: Das Individuum als Ausgangspunkt in Syrien

Iman Al Ghafaris Karriere drehte sich lange darum, in Syrien Frieden zu stiften. Sie ist bereits seit einigen Jahren bei Initiativen der Veränderung engagiert und leitet die Creators of Peace-Friedens...

CDLS 2017 audience

Patrick Worms: Schwierige Probleme vor wunderschöner Kulisse

Five years ago, Patrick Worms was sharing his passion for the power of agroforestry in development at the European Parliament. His friend, Hartmut Behrend from the German Bundeswehr, saw an unmissable...

CDLS

Darf ich vorstellen: Das Netzwerk Initiativen für Land, Leben und Frieden (ILLP)

ILLP möchte die Zusammenhänge zwischen Landverödung und menschlicher Sicherheit aufdecken, das nötige Vertrauen für eine effektive Zusammenarbeit vor Ort sowie für „Partnerschaften für Land und Friede...

ILLP group under the tree

Sai Kishore Nellore : Kleinbauern stärken

Nachdem Sai Kishore Nellore 13 Jahre bei der indischen Luftwaffe gedient hatte, beschloss er, sich neben seinem MBA-Studium in Aberystwyth/Wales mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen. Er stellte fes...

Ash Domah

Ash Domah: Von der Leidenschaft, verwüstete Landschaften in grüne Oasen zu verwandeln

Ash Domah wuchs gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder auf Mauritius auf und hat den Grossteil seines Lebens in der Natur und zwischen Bäumen und Pflanzen verbracht. Heute widmet er sich der Begrünung v...

Digital privacy

Ist digitaler Datenschutz wirklich Privatsache?

Trotz des Datenschutzgesetzes, das als GDPR bekannt ist, und Online-Nutzer die Möglichkeit gibt, private Informationen zu schützen, klicke ich blind und rund zwanzig Mal am Tag auf “Zustimmen”, nur um...

CDLS 2018 discussion

Alan Channer: Wie ein Filmemacher mit „Land, Leben und Frieden“ seine Berufung fand

Alan Channer arbeitete an einem Friedensprojekt im Baringo County in den Trockengebieten im nördlichen Kenia, als er im Juli 2011 eine Einladung zu einer Konferenz in Caux/Schweiz über die „Wiederhers...

Towards an Inclusive Peace

„Es war noch nie so entscheidend wie jetzt, eine inklusivere Gesellschaft zu schaffen.“

Der letzte Tag von Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden widmete sich den Herausforderungen der Reintegration und Deradikalisierung. Amina Khalid, Leiterin des Programms "Sustainable Communities" un...

Entdecken Sie die Highlights von Ethisches Leadership im Business 2018!

Highlights von Ethisches Leadership im Business 2018 im video...

Ethical Leadership in Business 1

Sehen Sie hier die Höhepunkte von Gerechte Regierungsführung für menschliche Sicherheit!

Die Höhepunkte von Gerechte Regierungsführung für menschliche Sicherheit im video...

JGHS plenary

Vom Kriegsgebiet zur Friedensnobelpreis-Delegierten

Raghad Al Saadi war Referentin der diesjährigen Konferenz Gerechte Regierungsführung für menschliche Sicherheit. Auf Grund bewaffneter Konflikte wurde Raghad Al Saadi mit ihrer Familie aus in ihrem He...

ELB 2018

Den Einfluss "disruptiver" Technologien mitbestimmen

Unsere Welt wird durch Technologien, wie künstlicher Intelligenz, Robotik, virtueller Realität, 3D-Druck und Blockchain, verändert. Dies beeinflusst unsere Arbeit, unser Leben und unsere Beziehungen z...

ELB

Ethik und Gewinn in Einklang bringen: Das Wagnis zweier Unternehmer aus der französischsprachigen Schweiz

2013 war Christophe Barman 29 Jahre alt und Geschäftsführer eines wohlhabenden Unternehmens. Eines Abends hörte er in seiner Firma von einem Fusionsplan, der von einem der Aktionäre ausging. Da er sic...

zurück

Programme

Wann: 26. Juni 2019

Wo: Caux Konferenz- und Seminarzentrum (Schweiz)

programme

Wednesday, 26 June

12:30 - 13:30

Möglichkeit eines Mittagessens (CHF 20.- für Erwachsene, 10.- für Kinder 6-12, Kinder unter 6 Jahre kostenlos)

13:00 - 13:30

Ankunft und Begrüssungsgetrânke

13:45 - 15:30

Erfahrungsbericht und Klaviermusik mit Oana Dinea, Konzertpianistin

Begrüssung durch Laurent Wehrli, Stadtpräsident von Montreux

Gespräch mit:

  • Christine Beerli, Präsidentin von Initiativen der Veränderung Schweiz,
  • Stephane Rey, Stellvertretender Abteilungsleiter, Abteilung Menschliche Sicherheit, Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), und
  • Fatima Zaman, Mitglied der Kofi Annan-Stiftung „Extremely Together“ Initiative und Obama Foundation Scholar

Menschliche Bibliothek: Interaktive Erfahrungsberichte von jungen Friedensstiftenden aus aller Welt (Teilnehmende des Caux Peace and Leadership-Programms und Caux Scholars-Programm 2019)

15:30 - 16:00

Networking-Tee

16:00 - 17:30

Führungen durch den Caux Palace: Seine Geschichte und Zukunft

17:30 - 18:30

Abschiedsumtrunk

18:30 - 19:30

Möglichkeit eines Abendessens (CHF 20.- für Erwachsene, 10.- für Kinder 6-12, Kinder unter 6 Jahre kostenlos)

Programmänderungen vorbehalten