Schweizer Friedensperspektiven: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

05. Juli 2021

8:30 - 10:00 am GMT (10:30 -12:00 MESZ)

 

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung nun vorbei ist! Sie können die Videoaufzeichnung auf dieser Seite einsehen. und den Bericht hier lesen.

 

_________________________________________________________________________________________________

 

 

Willkommen zum Caux Forum Online 2021!

In diesem Jahr feiert Initiativen der Veränderung Schweiz 75 Jahre Dialogarbeit und tiefgreifende Begegnungen im Konferenzzentrum von Caux. Durch diese Arbeit hat sie im Stillen dazu beigetragen, Vertrauen über die Gräben der Welt hinweg aufzubauen.

Unser Konferenzzentrum in Caux war eine wichtigr Plattform in der Schweiz und der Welt, um Menschen zu verbinden, die sich sonst oft nicht begegnen würden. Diese Begegnungen haben sich trotz der Pandemie online fortgesetzt. Wir werden die Vergangenheit feiern und ausserdem nach vorne auf jene Herausforderungen schauen, vor denen die Welt nach dem Ende der Pandemie stehen wird.

Die diesjährige Ausgabe des Caux Forums wurde am 5. Juli um 8:30 - 10:00 GMT (10:30 - 12:00 MESZ) mit einer hochrangigen Podiumsdiskussion zum Thema "Schweizer Friedensperspektiven: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft" eröffnet.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht hier.

 

Referentinnen und Referenten:

 

Moderation:

 

_________________________________________________________________________________________________

 

Sie können das Replay der Eröffnungsfeier 2021 hier einsehen.

 

Foto oben: Adrien Giovannelli

referentinnen und referenten

Ambassador Patricia Danzi
Direktorin der Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA)
Schweiz
Weiterlesen Mehr ausblenden
Botschafterin Patricia Danzi arbeitet seit 1996 für das Internationale Komitee vom Roten Kreuz und war als Delegierte auf dem Balkan (Bosnien, Serbien, Montenegro, Kosovo), in Peru, der Demokratischen Republik Kongo und Angola tätig. Sie wurde weiterhin zur stellvertretenden Einsatzleiterin für das Horn von Afrika und zur politischen Beraterin des Einsatzleiters ernannt. Von November 2008 bis April 2015 war sie Einsatzleiterin für Amerika und seit Mai 2015 war sie Regionaldirektorin für Afrika, bis sie am 1. Mai 2020 das Amt der Generaldirektorin der DEZA übernahm. Patricia Danzi hat in Lincoln, Nebraska und in Zürich studiert und verfügt über einen Master in Agrarökonomie, Geografie und Umweltwissenschaften. Sie absolvierte ein Nachdiplomstudium in Entwicklungsstudien in Genf und spricht sieben Sprachen. Sie wurde in der Schweiz geboren, ist die Tochter einer schweizerdeutschen Gymnasiallehrerin und eines nigerianischen Diplomaten und die Älteste von sechs Geschwistern. Während ihrer Studienzeit unterrichtete sie geistig behinderte Kinder und verbrachte einige Zeit als Lehrerin in einem Township in Südafrika, kurz nachdem Nelson Mandela zum Präsidenten gewählt worden war. Patricia Danzi vertrat die Schweiz bei den Olympischen Sommerspielen 1996 in der Leichtathletik. Sie hat zwei erwachsene Söhne.
Ambassador Thomas Guerber
Direktor DCAF - Geneva Centre for Security Sector Governance
Schweiz
Weiterlesen Mehr ausblenden
Botschafter Thomas Guerber wurde am 24. November 2015 zum Direktor des DCAF - Geneva Centre for Security Sector Governance ernannt und trat seine Funktion am 1. Juli 2016 an. Er bringt umfangreiche Erfahrungen in der multilateralen Diplomatie und der Politikentwicklung in Bezug auf menschliche Sicherheit, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung mit. Er trat 1997 in den diplomatischen Dienst der Schweiz ein. Von 2010 bis 2013 war Botschafter Guerber der stellvertretende Ständige Vertreter der Schweiz bei den Vereinten Nationen in New York. Von 2007 bis 2010 arbeitete er als Berater für finanzielle, budgetäre und institutionelle Fragen an der Ständigen Vertretung der Schweiz bei der UNO in New York. Davor war er in verschiedenen Funktionen in der Abteilung für menschliche Sicherheit des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten tätig, unter anderem als Sektionsleiter für Friedenspolitik und menschliche Sicherheit. Thomas Guerber besitzt einen LL.M. in Völkerrecht und internationalem Wirtschaftsrecht der Universität Bern, einen Master in europäischer Integration und Wirtschaft des Institute for European Global Studies (Basel) sowie einen Master in Geschichte und Literatur der Universität Basel. Neben seiner Muttersprache Deutsch spricht er ausserdem fliessend Englisch und Französisch. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne.
Montag 05. Juli 2021 5:30 am
Christine Beerli
Präsidentin IofC Schweiz
Schweiz
Weiterlesen Mehr ausblenden
Christine Beerli ist seit November 2018 Präsidenten des Stiftungsrates. Sie war Vizepräsidentin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK). Ihre berufliche Karriere begann sie als Rechtsanwältin in einer Anwaltskanzlei und ihre politische Laufbahn als Mitglied des Stadtrats von Biel, dem sie von 1980 bis 1983 angehörte. Von 1986 bis 1991 war Christine Beerli Mitglied des Grossen Rates des Kantons Bern. Im Jahre 1991 wurde sie in den Ständerat (Kleine Kammer des Schweizer Parlaments) gewählt, dem sie bis 2003 angehörte. In dieser Zeit war sie u.a. Präsidentin der Aussenpolitischen Kommission (1998-1999) und Präsidentin der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit (2000-2001). Von 1996 bis 2003 amtierte Christine Beerli als Präsidentin der Freisinnig-Demokratischen Fraktion in der Bundesversammlung. Zudem gehörte sie den Kommissionen für Sicherheitspolitik, für Wirtschaft und Abgaben sowie für Rechtsfragen an. 2003 zog sich Frau Beerli aus der Politik zurück.  2006-2017 war sie Präsidentin des Institutsrats von Swissmedic, der schweizerischen Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Heilmittel. Christine Beerli leitete von 1997 bis 2007 das Departement Technik und Informatik der Berner Fachhochschule. Im Januar 2008 wurde Christine Beerli zur ständigen Vizepräsidentin des IKRK ernannt. In dieser Eigenschaft war sie Mitglied der IKRK-Versammlung, des höchsten Leitungsgremiums der Institution, sowie des Versammlungsrates und des Präsidiums, wo sie eng mit dem Präsidenten zusammenarbeitete und ihn erforderlichenfalls auch vertrat, namentlich bei der Leitung der Aussenbeziehungen des IKRK, der Vertretung des IKRK auf internationaler Ebene und – in enger Zusammenarbeit mit der Generaldirektion – bei der Führung der humanitären Diplomatie des IKRK.
Montag 05. Juli 2021 5:30 am
Rainer Gude
Exekutivkoordinator der Geneva Peacebuilding Platform
Schweiz/USA
Weiterlesen Mehr ausblenden
Rainer Gude bringt eine vielfältige Mischung von Erfahrungen und Fähigkeiten in die Diskussion mit ein. Ob als Moderator, Convenor, öffentlicher Redner oder Manager, seine vielen Rollen beginnen alle mit dem Glauben an die Bedeutung, jene Veränderung zu sein, die man sich in der Welt wünscht. Er ist derzeit Exekutivkoordinator der Geneva Peacebuilding Platform. Zuletzt war er Co-Generaldirektor von Initiativen der Veränderung (IofC) Schweiz, wo er für strategische Partnerschaften, Programme und externe Beziehungen zuständig war und das Caux Forum mitleitete. Rainer begann seine Arbeit bei Initiatives of Change International mit der Koordination der Beziehungen zur UNO und anderen internationalen Organisationen und Missionen in Genf. Er hat einen Master in Internationalen Angelegenheiten vom Graduate Institute of Development and International Studies in Genf. Bevor er zu IofC kam, arbeitete er mehrere Jahre in der Wirtschaft und im NGO-Sektor.

zum gleichen Thema

ICBE 2021 square white background

Sustainable businesses needs purpose beyond profit

Corporations and industries need a purpose beyond profit, says Sunil Mathur, the Managing Director and Chief Executive of Siemens in India and South Asia. ‘Companies’ purposes are critical,’ he explai...

Stephanie Buri and Nick Foster Opening Ceremony Caux Forum 2021

Opening Ceremony of the Caux Forum Online 2021: Swiss perspectives on peace

The Caux Forum Online 2021 opened on 5 July with a panel on ‘Swiss Perspectives on Peace – past, present and future’ to celebrate the 75th anniversary of the Caux Conference and Seminar Centre as the ...

Dhanasree Jayaram CDES 2020

Zusammenhänge zwischen Umwelt und Sicherheit aufdecken

Ernährungssicherheit sei ein Schlüssel zum Verständnis des komplexen Zusammenhangs zwischen Klima und Sicherheit, erklärt Dhanasree Jayaram, Assistenzprofessorin für Geopolitik und Internationale Bezi...

Shrouk Gamal

"Ein besserer Mensch"

"Die Konferenz hat mir gezeigt, wie sehr ich es liebe, mit Menschen in Kontakt zu kommen. Die Mitglieder unserer Dialoggruppe haben mir Fragen gestellt, die mir vorher noch nie gestellt wurden. Das ha...

ZimbaWomen credit: ZimbaWomen

Befähigung von Frauen zum Markteintritt

Die Mitbegründerin von Zimba Women, Peace Kuteesa, setzt sich leidenschaftlich dafür ein, Frauen Instrumente und Ressourcen an die Hand zu geben, um ihnen einen Platz in der Wirtschaft zu sichern und ...

Hani Abou Fadel

"Es sind Geschichten, die uns Menschen ausmachen!"

"Diese aussergewöhnliche Konferenz hat mich dazu gebracht, ehrgeiziger, intellektuell ehrlicher und konsequenter zu sein", sagte Hani Abou Fadel aus dem Libanon nach seiner Teilnahme an der Konferenz ...

Harmen van Dijk

Persönliche Weiterentwicklung leicht gemacht: "Fangen Sie einfach irgendwo an!"

Why would a diplomat throw in his career and give up a prestigious job to do something completely different? Find out what made Harmen van Dijk leave the Dutch diplomatic service to pursue a new dream...

CDES 2020 IofC Bards meditation bowl square

Die Kunst, etwas gegen die Klimakrise zu tun

"Künstlerinnen und Künstler befinden sich in der einzigartigen Position, sich sowohl dem zu stellen, was mit dem Klima geschieht als auch die Welt neu erfinden und eine neue Narrative zu schaffen", s...

Mohammed Abu-Nimer

Mohammed Abu-Nimer: Dialog - Frieden zu einem Grundelement der Gesellschaft machen

Mohammed Abu-Nimer ist Professor an der School of International Service in International Peace and Conflict Resolution der American University in Washington DC sowie leitender Berater des Internationa...

Sabica Pardesi

Learning to be a Peacemaker 2020

"Ich bin der Person, die mich in das Programm Learning to be a Peacemaker von Initiativen der Veränderung eingeführt hat, wirklich dankbar. Es hat in vielerlei Hinsicht mein Leben verändert. Es öffnet...

Irina Fedorenko CDES 2020 screenshot

Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit

Der Caux-Dialog über Umwelt und Sicherheit hat bei seiner ersten Online-Ausgabe mit über 15 Veranstaltungen und 450 Teilnehmenden ganze Arbeit geleistet. Fachleute diskutierten den Zusammenhang von Si...

CL 2020 piano at the opening

Kreatives Leadership - Gemeinsam für den Wandel

Die Konferenz "Kreatives Leadership" nahm die Teilnehmenden mit auf eine sechstägige persönliche Erkundungsreise. Im Mittelpunkt stand die Frage nach dem persönlichen Umgang mit Leadership. Mehr als 1...

SCreenshot keywords T4C 2020

Tools for Changemakers – Gemeinsam durch Dialog die Zukunft gestalten

Können wir wirklich zuhören? Was wäre, wenn wir alle die Macht hätten, in unseren Gemeinschaften mehr Zusammenhalt zu schaffen und sie integrativer zu machen, indem wir anfangen, einander wirklich zuz...

ELB 2020 livestream panel 2 with camera

Ethisches Leadership im Business – Leadership für eine resiliente Wirtschaft

Die Konferenz Ethisches Leadership im Business vom 25. und 26. Juni 2020 bildete den Auftakt zum ersten Caux Forum Online. Geboten wurde ein abwechslungsreiches Event mit Podiumsdiskussionen, die live...

Summer Academy 2020 screenshot participants cropped credit: Alan Channer

Sommerakademie 2020: Weitreichende Möglichkeiten für die Zukunft

Das überschwängliche Feedback der Teilnehmenden der fünftägigen Sommerakademie 2020 zu Land, Klima und Sicherheit war eine Bestätigung der schwierigen Entscheidung, den Kurs online zu durchzuführen. V...