Am Strom des Lebens – Gedanken zum Fresko im Speisesaal von Caux

Ein Kunstevent zum 75. Jubiläum

15/09/2021
Lennart segerstrale fresco dining-room Water

 

Wenn Sie den Speisesaal des Caux Konferenz- und Seminarzentrums betreten, fällt Ihnen vielleicht als erstes die wunderbare Aussicht auf, die man vom Erkerfenster aus hat. Als zweites geht der Blick zu dem farbenfrohen Fresko, das eine ganze Wand bedeckt.

Man gewöhnt sich recht schnell an den Anblick und vergisst seine Präsenz. So war es an der Zeit, daran zu erinnern, was für ein grosses Privileg ist, dieses einzigartige Kunstwerk zu besitzen, das uns der herausragende finnische Künstler Lennart Segestråle hinterlassen hat (lesen Sie mehr über ihn in der Reihe „75 Jahre der Geschichten“).

 

Connection fresco Morenike

 Es hat mich wirklich zum Nachdenken über die endlose Kette gebracht, in der alle auf irgendeine Art und Weise verbunden sind.

- Morenike Onajobi, Grossbritannien -

Die diesjährigen Feierlichkeiten aus Anlass von 75 Jahren der Begegnungen im Konferenzzentrum der Initiativen der Veränderung in Caux waren die perfekte Gelegenheit, dieses wunderschöne symbolträchtige Meisterwerk zu betrachten, das im Laufe der Jahre viele wichtige Mahlzeiten und Diskussionen umrahmt hat.

Segerstråle nannte das Fresko „Am Strom des Lebens“. Es repräsentiert seine Vision des Konferenzzentrums von Caux als einen Ort, zu dem Menschen kommen, um ihren inneren Durst zu stillen, und von dem aus sie hinausgehen, um das Wasser des Lebens in eine dürstende Welt zu tragen.

 

Help fresco Lotty

Wir können uns in der Dunkelheit selbst verurteilen oder wir können zum Licht aufschauen und uns vom lebendigen Wasser finden lassen, das uns durchströmt, uns reinigt und befreit. Wo und was ist meine Quelle des lebendigen Wassers? Bin ich bereit, sie mit anderen zu teilen?

- Lotty Wolvekamp, Niederlande -

Kunst hat schon immer die Kraft besessen, Zustände zu hinterfragen, zu verändern und zu verändern. So haben sich auch Künstler und Künstlerinnen aller Disziplinen an den diesjährigen Feierlichkeiten beteiligt und sich von Segerstråles Fresko und dessen Thema inspirieren lassen.

Zu Beginn des Tages der Dankbarkeit am 1. August 2021 tauschten fünf Personen verschiedener Herkunft  ihre Gedanken zu bestimmten Ausschnitten des Freskos aus. Während jede Person sprach, konnten die Teilnehmenden den entsprechenden Teil des Gemäldes via Zoom auf ihren Bildschirmen sehen.

 

Family fresco Vivek

Die Stärke einer Familie liegt in der Kombination der Verschiedenheit der Menschen innerhalb der Familie.
Der Leim, der jede Familie durch alle Höhen und Tiefen hindurch zusammenhält, ist die Liebe.

- Vivek Asrani, Indien -

Es gab Beiträge von Vivek Asrani aus Indien und Morenike Onajobi aus dem Grossbritannien, die beide dem Stiftungsrat von IofC Schweiz angehören. Wir hörten Beiträge von Lotty Wolverkamp aus den Niederlanden, die dem Rat angehörte und seit vielen Jahren Mitglied des IofC-Netzwerks ist. Ausserdem kamen Liz Weeks aus Australien, die viele Sommer in den Küchen von Caux zugebracht hat, sowie Hamza Ghandour aus dem Libanon, einem Absolventen des Caux Peace and Leadership Programme, der im Speisesaal von Caux gearbeitet hat, zu Wort.

 

Blessing fresco Liz Weeks

Wir alle haben eine Vergangenheit, wir leben in der Gegenwart, und die Zukunft ist dazu da, erforscht, erlebt, entdeckt, erdacht und wiedergeboren zu werden. Und dann ist da noch das grosse spirituelle Unbekannte, vielleicht ein Segen, der auf die Menschheit wartet.

- Liz Weeks, Australien -

Am Ende jedes Vortrags stellten die Rednerinnen und Redner ein oder zwei Fragen und die Teilnehmenden brachten die Botschaft des Freskos mit ihren persönlichen Erfahrungen in Verbindung, während sie der inspirierenden Musik des norwegischen Komponisten Sveinung Nygaard lauschten.

 

Youth fresco Hamsa

Ich glaube, dass jeder Beitrag zur Schaffung einer besseren Welt, zur Schaffung von Frieden (...) ein Stück Unterstützung sein kann, um vorwärts zu kommen.

- Hamza Ghandour, Libanon -

 

_____________________________________________________________________________________________

 

 

Sehen Sie hier das Replay.

 

 

 

Featured Story
Off
Event Categories
75th anniversary Arts events

zum gleichen Thema

Ningali Cullen speaken at the dedication of a national memorial to the Stolen Generations 2004

1998: Ningali Cullen – Journey of Healing

When Ningali Cullen came to Caux in 1998, she brought news of a growing people’s movement in Australia to acknowledge the truth about their history. ...

Maori queen

1997: The Māori Queen – ‘Our people are moving forward’

She was a queen with the vision of a better future for her people. Discover the story of Māori Queen, Dame Te Atairangikaahu, and her visit to Caux. ...

Yousef Khanfar

Yousef Khanfar: Die Kunst des Sehens

Wie sehen wir die Realität um uns herum? Und wie können Fotos einen Beitrag dazu leisten, Menschlichkeit darzustellen, selbst wenn die betroffene Person am Rande der Gesellschaft steht?...

Cardinal König in Caux.png

1996: Cardinal Franz König - 'On each visit I learn something new'

One of the enduring images of the 50th anniversary of the Initiatives of Change conference centre in 1996 is that of the Dalai Lama greeting the 90-year-old Cardinal Franz König. ...

Marta Dabrowska.jpeg

1995: Marta Dąbrowska – ‘Summer comes and Caux comes’

In the early 1990s, after the fall of the Berlin Wall, large numbers of Eastern and Central Europeans came to the Initiatives of Change (IofC) conferences in Caux. Many, like Marta Dąbrowska from Pola...

4th Caux Round Table Global Dialogues 1989

1994: The Caux Round Table – Principles for Business

In July 1994, a set of Principles for Business was launched at Caux by the Caux Round Table (CRT), an international forum of business leaders which had been meeting there since 1986....

Ahmed Egal and Hassan Mohamud in Stockholm

1993: Somalia – ‘If you can have peace in Galkayo, you can have it anywhere’

Among the Somalis at Caux in 1993 were Hassan Mohamud and Ahmed Egal, both from Galkayo, one of Somalia’s most violent cities. At Caux in 1993, together with other Somalis, they drew up a list of pote...

Hope in the Cities - Dr Robert Taylor (left, John Smith and Audrey Burton at Caux 1992

1992: Hope in the Cities – 'Where healing can take place'

In July 1992, 80 Americans arrived at the Initiatives of Change Switzerland conference centre in Caux with an urgent question: how to address racism, poverty and alienation in US cities. Three months ...

Anna Abdallah

1991: Anna Abdallah Msekwa – Creators of Peace

The 680 women – and some men – who packed the Main Hall of the Caux Palace for the launch of Creators of Peace 30 years ago came from 62 countries and a mind-boggling variety of backgrounds: a Mohawk ...

King Michael of Romania, Queen Anne and young Romanians in Caux 1990

1990: King Michael of Romania – ‘Evil cannot last indefinitely’

In the summer of 1990, six months after the overthrow of Communism in their country, 30 young Romanians came to Caux. It was their first time outside the Eastern bloc, and they had been hesitant about...

Michel Orphelin acting in Caux

1989: Michel Orphelin - Theater des Herzens

Als im Frühjahr 1946 die erste kleine Gruppe von Schweizern das verfallene Hotel in Caux besuchte, das zum Konferenzzentrum der Initiativen der Veränderung (IofC) werden sollte, stellten sie fest, das...

1988 square.

1988: Joe Hakim und Marie Chaftari: "Ich bin kein Opfer”

Der Sommer 1988 in Caux begann mit einem Mittelmeerdialog, an dem Menschen aus der ganzen Region teilnahmen, gefolgt von einem 10-tägigen Trainingskurs für junge Leute. Eine der grössten Gruppen, die ...

Mother Park

1987: Mutter Park Chung Soo - "Eine neue Tür begann sich zu öffnen"

Mutter Park Chung Soo, eine buddhistische Nonne aus Won, wurde als "Mutter Teresa von Südkorea" bezeichnet. Sie war bereits in der humanitären Arbeit in Korea tätig, als sie 1987 nach Caux kam, aber e...

Benches Work Week 1986

1986 - Arbeitswoche: Ein neues Gesicht für den Palast von Caux

Als die Planungen für die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen des Konferenzzentrums der Initiativen der Veränderung in Caux begannen, begann Eliane Stallybrass zu träumen. Im Jahr 1946 hatten die...