Vertrauen in Europa erneuern

14-18 Juli 2019

Eine Weiterführung von Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt

 

Das Konzept der Identität, insbesondere der nationalen Identität, ist ein zweischneidiges Schwert. Es fördert einerseits Zugehörigkeitsgefühl, dient jedoch auch der Rechtfertigung für Ausgrenzung, Misstrauen und Fremdenfeindlichkeit.

Tools for Changemakers baut als Folgeveranstaltung auf die fünfjährige Vision der Konferenz Damit Europa kein unvollendeter Traum auf, verstärkt die Trainingskomponente und befasst sich drei Jahre lang mit der Frage nach der Verknüpfung persönlicher und kollektiver Identität in Europa, dem Aufstieg von Populismus und Nationalismus in verschiedenen europäischen Regionen, dem Bedürfnis nach Zugehörigkeit alter und neuer Mitglieder der Gesellschaft, unausgesprochenen kollektiven Traumata und der Dringlichkeit dieser Themen zum Aufbau von mehr Vertrauen und Zusammenhalt in Europa.

Machen Sie mit! Profitieren Sie vom grossen Erfahrungsschatz verschiedener Initiativen und den Trainingsangeboten zu Praktiken, Methoden und Werkzeugen der Vertrauensbildung.

 

An wen richtet sich Tools for Changemakers?

  • Grassroots-Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Gemeinschaftsförderung und Vertrauensaufbau in Europa
  • Junge Changemaker im Einsatz für die Zukunft Europas
  • Teams und Einzelpersonen der IofC-Arbeit in Europa

 

Themen

 

Identitätsdynamik in Europa

 

 

 

Tools zum Aufbau von Vertrauen und sozialer Kohäsion 

 

 

 

Trainingskurse

 

Während der Konferenz Tools for Changemakers können Sie sich für einen der 5 Trainingskurse einschreiben, die Werkzeuge und Methoden für Ihre Arbeit, Ihre Organisation oder Ihre Gemeinschaft vermitteln.

Unsere Trainingskurse werden von Fachleuten aus den Bereichen Vertrauensaufbau, Friedensförderung und Dialogführung geleitet. Die interaktiven Workshops werden an drei Nachmittagen abgehalten. Am Ende der Kurse erhalten Sie in Abschlusszertifikat.

referentinnen und referenten

Senator Bogdan Klich
Minderheitenchef im polnischen Senat, ehemaliger polnischer Verteidigungsminister
Senator Bogdan Klich ist Minderheitenchef im polnischen Senat und ehemaliger polnischer Verteidigungsminister. Als junger Mensch engagierte er sich in seinem Land im Kampf für die Demokratie und war 1981 dafür im Gefängnis. Er war ausserdem von 2004-2017 Mitglied des europäischen Parlaments.
Agnes Otzelberger
Trainerin / Facilitatorin/ Gründerin von TheGoodJungle.org
Grossbritannien
Weiterlesen Mehr ausblenden
Agnes Otzelberger ist Trainerin und Moderatorin. Schon früh wusste sie, dass sie sich gegen die Ungerechtigkeit und Ungleichheit dieser Welt einsetzen wollte. Nach mehr als 10 Jahren als Beraterin, Trainerin und Forscherin im internationalen Hilfssektor und bei verschiedenen Nichtregierungsorganisationen sowie dem öffentlichen Sektor fühlte sie sich enttäuscht und in Sorge darüber, dass deren Arbeit oft ein Spiegelbild dessen darstellte, gegen das sie ankämpften. Sie begann, sich mit den Widersprüchen von Systemen zu beschäftigen, die eigentlich Gutes im Sinn haben und doch oft Schaden anrichten. Inzwischen arbeitet sie mit verschiedenen Techniken für Gruppenprozesse, wobei Körper und Geist, interpersonelle Kommunikation sowie die Arbeit mit Einzelnen, Gruppen und Teams im Mittelpunkt stehen. Obwohl sie unabhängig ist, arbeitet sie mit OpenEdge - Transforming Conflikt und Wild Things zusammen und hat kürzlich ein Zertikat für sozialen Wandel am Nalanda Institute for Contemplative Science absolviert.
Arshalouys Tenbelian
Expertin für Kommunikation, Mitvorsitzende der Armenisch-Kurdisch-Türkischen Friedensinitiative
Libanon
Weiterlesen Mehr ausblenden
Arshalouys Tenbelian ist Fachfrau für Kommunikation aus Beirut (Libanon). Sie ist armenischer Abstammung und ihre Familie hat in vierter Generation den armenischen Völkermord überlebt. Im Libanon gehört sie einer Minderheit an, die zu einer der grössten armenischen Diaspora-Gruppen der Welt zählt. Sie kämpft seit langem für die Erhaltung ihrer Identität und die armenische Sache. Sie ist Anwältin für Menschenrechte und spezialisiert sich vor allem auf Minderheiten und die Förderung deren Rechte. Derzeit ist sie Mitvorsitzende der Armenisch-Kurdisch-Türkischen Friedensinitiative.
Burak Han Cevik
Anwalt für Immigration, Konsulatsangestellter des niederländischen Aussenministeriums
Niederlande
Weiterlesen Mehr ausblenden
Burak Han Çevik wurde 1990 in den Niederlanden geboren, wo seine Familie seit zwei Generationen lebt. Er studierte Niederländisch und europäisches Recht in Den Haag und arbeitete für die Regierung im Bereich Immigration. Er war Praktikant an der niederländischen Botschaft in Washington/USA und absolvierte einen Master für internationales humanitäres Recht mit dem Schwerpunkt Immigration. Er war Sachbearbeiter für Asylanträge in den USA und arbeitet derzeit für das niederländische Aussenministerium in Prag.
Richard Werly
Journalist / Korrespondent Frankreich und Europa, Le Temps, Genf
Schweiz
Weiterlesen Mehr ausblenden
Richard Werly (52) ist Korrespondent für Frankreich und Europäische Angelegenheiten bei Le Temps, der grössten französischsprachigen Tageszeitung in der Schweiz. Er war Auslandskorrespondent in Tokio, Bangkok und Brüssel und arbeitet jetzt von Paris aus. Er ist ausserdem Herausgeber von «L'ame des peuples» (Nevicata Publishing), einer Sammlung von 50 Büchern über Kultur, Identität und "Persönlichkeit" in verschiedenen Ländern.  

facilitators

Su Riddell
Lokalkoordinatorin Oxford
Initiativen der Veränderung Grossbritannien
Anne-Claire Frank-Seisay
Frankreich/Niederlande/USA
Creators of Peace
Anne-Claire Frank-Seisay lebt derzeit in den USA. Sie ist Mitglied des internationalen Komitees von Creators of Peace International und war 10 Jahre lang Mitglied von IofC NIederlande, bevor sie in die USA zog. In den Niederlanden arbeitete sie für die Stadt Amsterdam als Projektmanagerin. Sie arbeitet derzeit im internationalen Bildungswesen an der amerikanischen Ostküste.
Dienstag 14 Mai 2019 9:58 am
Jean Brown
Trainerin / Facilitatorin
Creators of Peace International
Weiterlesen Mehr ausblenden
Jean Brown ist eine der Ältesten von Creators of Peace (CoP), wo sie sich seit 1994 engagiert. Sie hat CoP-Friedenskreise entworfen, die seit 15 Jahren in 50 Ländern umgesetzt werden. Sie entwarf CoP-Facilitations- und Trainingshandbücher und war eine der Leiterinnen der Jubiläumsfeier zum 25-jährigen Bestehen von Cop; Sie arbeitet seit über 50 Jahren vollzeitlich für IofC und war viele Jahre lang in Indien und den USA tätig und lebt derzeit in Australien.  
Rob Corcoran
USA
Trainer, Moderator
Weiterlesen Mehr ausblenden
Rob Corcoran ist Trainer, Moderator und engagiert sich für Aussöhnung und Partnerschaften zwischen vielfältigen und teils polarisierten Gruppen in den USA, Europa, Südafrika, Indien, Australien und Brasilien. Er ist der Gründer des IofC-Programms "Hope in the Cities", das sich für ehrliche Gespräche und nachhaltige Partnerschaften über traditionell bedingte Schranken hinweg einsetzt. Er lebt seit 1980 in Richmond/USA und ist der Autor von "Vertrauensbildung: Ein ehrliches Gespräch über Rasse, Aussöhnung und Verantwortung".  www.4trustbuilding.blogspot.com
Ebony Walden
USA
Trainerin und Moderatorin
Ebony Walden ist Trainerin und Moderatorin mit einer langjährigen Erfahrung als Städteplanerin. Sie leitet Workshops und Seminare zum Thema Rasse, Gerechtigkeit und bemüht sich um die Bildung einer gerechten und inklusiven Gesellschaft. Sie ist ausserdem Ausbilderin und Moderatorin bei Hope in the Cities in Richmond/Virginia (USA).

zum gleichen Thema

AEUB 2018

Die Rolle von Journalistinnen und Journalisten im Krieg

Welche Rolle spielen Journalistinnen und Journalisten in einem Land, das sich im Kriegszustand befindet? Weil viele seiner Landsleute denken, Journalistinnen und Journalisten sollten für Informationen...

LMP

Junge europäische Musliminne und Muslime als Friedensschaffende

Junge Menschen muslimischer und nichtmuslimischer Abstammung aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Spanien, Schweden, der Schweiz, der Türkei und Grossbritannien nahmen im J...

AEUB opening ceremony

Den Menschen hinter extremistischen Meinungen sehen

Der Austausch persönlicher Erfahrungen, das sogenannte Storytelling, ist ein zentraler Teil des Caux Forums, das jeden Sommer stattfindet. Eine der dramatischsten Geschichten, die dieses Jahr erzählt ...



gebühren

BASIC ZWEIERZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF 340 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1060
BASIC EINZELZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF 420 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1140
STANDARD ZWEIERZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF 380 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1100
STANDARD EINZELZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF CHF 500 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1220
PREMIUM ZWEIERZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF 580 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1300
PREMIUM EINZELZIMMER
  • Unterkunft und Verpflegung*CHF 700 (4 Nächte)
  • ForumsgebührenCHF 720
  • GesamtCHF 1420

* Preise pro Person pro Übernachtung mit Vollpension. Anmeldegebühr CHF 50 pro Person.

Im Preis nicht inbegriffen ist die obligatorische Kurtaxe: CHF 2.00 pro Person pro Übernachtung (frei für Kinder bis 15 Jahren)

Klicken Sie hier für weitere Informationen zu unseren Preisen, möglichen Stipendien und unseren Zimmerangeboten.   


organisationsteam

Diana Damsa

Diana Damsa DE

Leitung & Management - Tools for Changemakers
Neil Oliver

Neil Oliver

Konferenzdesign-Koordinator
Sarah Hammoura

Sarah Hammoura

Konferenzdesign-Koordinatorin
Diana Topan

Diana Topan

Kommunikationsleiterin
Jane Wuth

Jane Wuth

Konferenzdesign-Koordinatorin
Aleksandra Kielek

Aleksandra Kielek

Community-Koordinatorin
John Bond

John Bond

Leitung Sonderdelegationen
Alexandra Timiş

Alexandra Timiş

Logistik-Koordinatorin
Bhav Patel

Bhavesh S Patel

Caux Design Team
Patrycja Pociecha

Patrycja Pociecha

Koordination Young Ambassadors-Programm
Rob Lancaster

Rob Lancaster

Young Ambassadors-Programm Content Design / Trainer
Timo Pfender

Timo Pfender

Young Ambassadors-Programm Koordination Follow-up

#CauxForum #toolsforchange  #trainingconference

zurück

Vorläufiges Programm

Vertrauen in Europa erneuern

programme

Sunday, 14 July

16:15 - 18:30

Begrüssung und Einführung in Caux und das Forum

18:30 - 19:15

Abendessen

19:45 - 22:00

Begrüssung und Einführung in Caux und das Forum (Teil 2)

Monday, 15 July

07:15 - 08:00

Community-Gruppen

Zeit der Stille

08:00 - 08:45

Frühstück

09:15 - 10:45

Morgen-Plenum

Meine Geschichte verstehen

11:00 - 12:15

Community-Gruppen

Diskussion und Austausch

12:30 - 13:30

Mittagessen

13:30 - 15:00

Freie Zeit

15:00 - 15:45

Trainingskurse

15:45 - 16:15

Tee

16:15 - 18:30

Trainingskurse

18:30 - 19:15

Abendessen

20:15 - 22:00

Initiativen und Networking

Tuesday, 16 July

07:15 - 08:00

Community-Gruppen

Zeit der Stille

08:00 - 08:45

Frühstück

09:15 - 10:45

Morgen-Plenum

Unserer Geschichte auf der Spur

11:00 - 12:15

Community-Gruppen

Diskussion und Austausch

12:30 - 13:30

Mittagessen

13:30 - 15:00

Freie Zeit

15:00 - 15:45

Trainingskurse

15:45 - 16:15

Tee

16:15 - 18:30

Trainingskurse

18:30 - 19:15

Abendessen

20:15 - 22:00

Kultureller Abend:

Europa feiern! Kultur, Essen und Tänze

Wednesday, 17 July

07:15 - 08:00

Community-Gruppen

Zeit der Stille

08:00 - 08:45

Frühstück

09:15 - 10:45

Morgen-Plenum

Gemeinsam eine neue Geschichte erschaffen

11:00 - 12:15

Community-Gruppen

Diskussion und Austausch

12:30 - 13:30

Mittagessen

13:30 - 15:00

Freie Zeit

15:00 - 15:45

Trainingskurse

15:45 - 16:15

Tee

16:15 - 18:30

Trainingskurse

18:30 - 19:15

Abendessen

20:15 - 22:00

Konzert des Caux Artists-Programms

Thursday, 18 July

07:15 - 08:00

Community-Gruppen

Zeit der Stille

08:00 - 08:45

Frühstück

09:15 - 10:45

Trainingskurse Abschluss und Überreichung der Zertifikate

11:00 - 12:15

Abschlussveranstaltung

Laden Sie hier das Programm 2019 herunter.